Servicestatus und Servicestatistiken

Der Servicestatus von Verkäufer*innen gibt Aufschluss darüber, wie gut ihr Kundenservice ist.

eBay-Verkäuferin

Die Grundlage für die Ermittlung des Servicestatus bilden die Serviceleistungen, d.h. der Kundenservice. Wenn Verkäufer*innen einhalten, was Sie versprechen, und sich Kund*innen gegenüber fair verhalten, werden sie mit dem Servicestatus „Überdurchschnittlich“ oder „Top-Bewertung“ eingestuft. Damit profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

  • besserer Verkäuferschutz und
  • bessere Sichtbarkeit Ihrer Angebote auf dem eBay-Marktplatz.

Es gibt es drei Stufen des Servicestatus. Wo Sie aktuell stehen, können Sie jederzeit Ihrem Verkäufer-Cockpit entnehmen.

Servicestatus Top-Bewertung

Vorteile von eBay-Garantie

eBay-Verkäufer*innen mit dem Servicestatus Top-Bewertung zeigen allen auf unserem Marktplatz, was es heißt, einen gleichbleibend hervorragenden Kundenservice zu leisten. Wenn Sie diesen Status erreicht haben, erhalten Sie Zugang zu exklusiven Vorteilen, wie z. B.

  • besserer Verkäuferschutz und
  • Vorteile mit eBay-Garantie oder eBay Plus 

Sie müssen sich dafür nicht anmelden und auch nichts extra bezahlen – es reicht völlig aus, wenn Sie Ihren Käufer*innen über einen längeren Zeitraum hinweg hervorragenden Kundenservice bieten.

eBay-Verkäufer*innen mit Top-Bewertung haben die Möglichkeit, ihre Angebote mit dem eBay-Garantie-Logo zu kennzeichnen. Dies kann zusätzliche Käufer*innen anziehen und die Conversion Rate verbessern.

Ihre Angebote erhalten maximale Sichtbarkeit mit dem Filter „Beste Ergebnisse“ auf der Suchergebnisseite bei eBay.de.

Servicestatus "Überdurchschnittlich"

Mit gutem Kundenservice können Sie den Servicestatus „Überdurchschnittlich“ erlangen. Es fehlen vielleicht nur noch wenige Verbesserungen, um den Servicestatus "Top-Bewertung" zu bekommen.
Tipps dazu erhalten Sie in Ihrem Verkäufer-Cockpit, wo Sie auch Ihren aktuellen Servicestatus sehen.

Unten auf dieser Seite finden Sie ebenfalls Tipps, wie Sie Ihren Status aufrechterhalten oder verbessern können.

Servicestatus "Unterdurchschnittlich"

Tipps zur Verbesserung des Servicestatus

Wenn der Status von Verkäufer*innen auf „Unterdurchschnittlich“ sinkt, prüfen wir das betreffende eBay-Konto und werten Verstöße gegen unsere Grundsätze aus.

Verkäufer*innen erhalten im Verkäufer-Cockpit klare Empfehlungen, wie sie ihren Servicestatus wieder verbessern können. Sie sehen einen Statushinweis und bekommen einen detaillierten Einblick in die Gründe, die zur Einstufung „Unterdurchschnittlich“ geführt haben. 

Mit unserem Servicestatus möchten wir eine positive Kauferfahrung auf unserem Marktplatz sicherstellen. Mit der Herabstufung des Servicestatus auf „Unterdurchschnittlich” gehen verschiedene Maßnahmen einher: Dazu zählen beispielsweise die Herabstufung von Angeboten in den eBay-Suchergebnissen und eine abweichende Verkaufsprovision. Außerdem ist der Zugriff auf das Tool „Anzeigen” eingeschränkt. Vorübergehende Zahlungseinbehalte, Verkaufslimits, Verkaufseinschränkungen und die Einschränkung der Verkaufsrechte sind weiterhin möglich.  

Wir schränken die Verkaufsrechte unbefristet ein, sobald eBay-Händler*innen in mindestens zwei aufeinander folgenden Monaten als „Unterdurchschnittlich” bewertet werden. Falls Sie ein Shop-Abonnement besitzen, wird es auf einen Basis-Shop herabgestuft. 

Auf diesem Wege möchten wir alle eBay-Nutzer*innen schützen und den vertrauensvollen Handel auf unserem Marktplatz stärken. 

Weitere Details zu den eBay-Verkäuferstandards und zum Servicestatus 

  • Verschicken Sie Ihre Artikel innerhalb der angegebenen Bearbeitungszeit.
  • Behalten Sie Ihren Warenbestand im Auge und achten Sie darauf, dass Sie immer ausreichend Artikel vorrätig haben. 
  • Beschreiben Sie Ihren Artikel korrekt und fügen Sie Ihrem Angebot viele Bilder und Artikelmerkmale hinzu, um die Zahl der Rücksendungen so gering wie möglich zu halten.
  • Machen Sie in Ihrem Angebot klare Angaben zu Ihren Rücknahme- und Zahlungsbedingungen und bieten Sie nach Möglichkeit ein 30-tägiges Rückgaberecht.
  • Nutzen Sie die Einstellungen für das automatische Akzeptieren von Rückgaben und die automatische Rückerstattung, um den Rückgabeprozess so einfach wie möglich zu gestalten.
  • Nehmen Sie Rückerstattungen möglichst schnell vor.
  • Beantworten Sie Fragen von Kund*innen freundlich und schnell. 
  • Informieren Sie Ihre Käufer*innen, wann der Artikel verschickt wird. 

Servicestatistiken

Unter Servicestatistiken können Sie herausfinden, wie Sie im Vergleich mit ähnlichen Unternehmen bei eBay abschneiden. Die Servicestatistiken können Ihnen helfen, Anfragen von Käufer*innen nach einem Verkauf zu reduzieren. Die Bearbeitung dieser Anfragen ist zeitaufwendig, kostet Geld und führt oft zu Rückerstattungen.


Neu ab 1. September 2022: Wenn für Sie bei den Rückgabeanfragen wegen nicht wie beschriebener Artikel der Wert „Sehr hoch“ angezeigt wird, gilt für die betroffene Kategorie eine abweichende Verkaufsprovision

Das Tool „Servicestatistiken“ bietet Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Anzeige der Zahl der „Artikel nicht wie beschrieben“-Rückgaben und der „Artikel nicht erhalten“-Anfragen
  • Vergleich Ihrer Leistungskennzahlen mit den Kennzahlen von Verkäufer*innen, die ähnliche Artikel verkaufen
  • Herunterladen von Transaktionsberichten, denen Sie entnehmen können, bei welchen Angeboten es zu vermehrten Anfragen nach dem Verkauf kommt

Sie können auf das Tool zugreifen, indem Sie im Tab Performance des Verkäufer-Cockpit Pro zum Servicestatistiken-Cockpit gehen. Mehr dazu, wie Sie Ihre Servicedaten im Blick behalten können, erfahren Sie hier.