Wasserentkalker: Genießen Sie weiches Wasser für Wäsche und Haushalt

Der Wasserentkalker ist ideal, um Waschmaschine und Spülautomat vor einer frühzeitigen Verkalkung zu schützen. Ein hochwertiger Entkalker sorgt für eine mühelose Entkalkung, von der alle profitieren.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Enthärter für das Wasser wie Ionentauscher und Wasserentkalker in sonstigen Haushaltsgeräten bewahren Sie vor gröberen Schaden. Rasch geht die Kaffeemaschine oder die Waschmaschine kaputt, weil zu viel Kalk in die empfindlichen Komponenten kommt. Bei der Kaffeemaschine mag der Neukauf noch leichter sein, aber bei der Waschmaschine wird es anstrengend. Mit einem guten Wasserentkalker müssen Sie das nicht befürchten und freuen sich über enthärtetes Wasser, dessen Qualität gleichwertig bleibt. Gute Wasserfilter und Spülmaschinenfilter machen also durchaus Sinn, denn sie verhindern schadhafte Ablagerungen, die letztendlich teuer kommen würden. Sei es, dass der Kauf einer neuen Waschmaschine erforderlich ist oder die Kleidung öfter gewechselt werden muss, weil die Farben verblassen oder die Handtücher eher steinhart als weich sind durch das mehrfache Waschen mit dem kalkhaltigen Wasser.

Welche Vorteile bieten Wasserenthärter?

Ein Wasserentkalker verhindert im Haushalt unschöne Kalkflecken auf den Fliesen und den Armaturen im Badezimmer. Gefährliche Ablagerungen in den Haushaltsgeräten werden ebenso vermindert durch die Anwendung von dem praktischen Wasserenthärter. Es braucht dafür keine aufwendige, teure Pflege oder die Anschaffung einer kompakten Entkalkungsanlage, wenn der Wasserenthärter einfach und effizient Hilfestellung gewährt. Abhängig vom Wohngebiet kommt es manchmal vor, dass das Wasser besonders kalkhaltig ist. Das merkt man nicht nur beim Wäschewaschen, sondern auch beim Spülen oder Kochen. Weiches Wasser schützt die Wäschefasern. Handtücher und Kleidung behalten deutlich länger ihre bunten Farben und fühlen sich weicher an. Wenn Sie sich also nach dem Baden oder Duschen auf ein kuscheliges Handtuch freuen, sollten Sie unbedingt Ihren Wasserenthärter griffbereit haben.

Warum ist kalkhaltiges Wasser schädlich?

Kalkhaltiges Wasser verursacht deutliche Mehrkosten im Haushalt. Die Rohre können verkalken und müssen rascher ausgetauscht werden. Der Verschleiß von elektrischen Geräten erhöht sich, was zudem zu höheren Kosten im Haushaltsbudget führt. Kalkablagerungen wirken sich auf die Heizkraft aus, sodass sich die Energiekosten erhöhen. Eine Wasserenthärtungsanlage kann Abhilfe schaffen, wenn man sich die Vorteile der Wasserentkalker im Detail ansieht. Abgesehen davon, dass die Haare besonders schön seidig werden und die Wäsche sich endlich weich und flauschig anfühlt, spart man obendrein wertvolles Geld, das für viele andere Dinge sinnvoller ausgegeben werden kann. Wer bereits vorzeitig auf Entkalkung setzt, muss sich erst gar nicht mit den Nachteilen von Kalk in der Wohnung oder im Haus auseinandersetzen und genießt von Anfang an spürbar weiches Wasser.