Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Eine Wasserenthärtungsanlage erhöht die Lebensdauer von Geräten und Wasserinstallationskomponenten

Bundesweit gibt es Regionen, die mit sehr hartem Wasser versorgt werden. Von hartem Wasser ist immer dann die Rede, wenn der Kalkanteil sehr hoch ist. Wird das Wasser erhitzt, lösen sich die Kalkpartikel aus dem Wasser und lagern sich in Haushaltsgeräten, dem Durchlauferhitzer oder beispielsweise auch dem Warmwasserspeicher ab. Dadurch wird die Lebensdauer dieser Geräte erheblich beeinträchtigt. Zudem verbrauchen die Geräte so mehr Strom, denn es dauert länger bis beispielsweise die Heizstäbe, an denen sich der Kalk abgelagert hat, ihre vollständige Hitze entwickeln. Um den Kalkgehalt zu minimieren, bietet sich für die betroffenen Haushalte eine Wasserenthärtungsanlage an.

Warum wird eine Wasserenthärtungsanlage eingesetzt?

Durch diese speziellen Anlagen als Wasserinstallations-Systemkomponente verbessert sich zwar nicht die Qualität des Trinkwassers an sich, aber der Kalkanteil wird gesenkt. Ein niedriger Kalkanteil schützt die Sanitäranlagen eines Haushalts und schont sowohl die Wasserleitungen als auch die Kleidung und Textilien, die Sie reinigen. Die Wasserenthärtungsanlage arbeitet immer mit einem speziellen Ionenaustauschverfahren. Durch dieses spezielle Verfahren kann im Wasser der Magnesiumgehalt stark reduziert werden. Weiterhin senken die Anlagen den Kalziumanteil. Sowohl Magnesium als auch Kalzium haben erheblichen Einfluss auf den Härtegrad des Wassers, der in Deutschland im Idealfall bei 7° dH liegen sollte.

Welche Kriterien beeinflussen die Kaufentscheidung?

Wasserenthärtungsanlagen, die im Privatbereich Anwendung finden, arbeiten immer nach dem gleichen Prinzip. Trotzdem gibt es aufgrund der Ausstattung, der technischen Besonderheiten und der Funktionen einige Unterschiede, die sich ebenso im Preis widerspiegeln. Demnach gehört der Preis sicherlich zu den wichtigsten Kriterien bei der individuellen Kaufentscheidung. Ein wichtiges Merkmal einer guten Wasserenthärtungsanlage ist der Salzbehälter. Dieser wird je nach Modell in verschiedenen Größen eingesetzt. Der Salzbehälter sollte nicht zu klein sein, denn sonst müssen Sie das Salz zu oft wechseln. Außerdem sollten Sie auf den Wasseranschluss der Anlage achten. Es gibt bei eBay Modelle mit 1 oder 2 Zoll. Die meisten Anlagen für den Einsatz in Privathaushalten haben einen Zoll.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet