7 Minuten Lesezeit

Grundsatz zu akzeptierten Zahlungsmethoden

Bei eBay möchten wir stets positive Einkaufs- und Verkaufserfahrungen bieten. Daher dürfen bei uns nur sichere und benutzerfreundliche Online-Zahlungsmethoden genutzt werden, mit denen die Nutzer umfassend abgesichert sind.

Verkäufer müssen die in ihren Angeboten akzeptierten Zahlungsmethoden klar definieren, damit die Käufer wissen, wie sie bezahlen müssen. In den meisten Kategorien müssen Verkäufer entweder PayPal, Kreditkarten oder beides akzeptieren. Die eBay Geld-Zurück-Garantie gilt nur für Zahlungen mit PayPal oder Kreditkarten. Bitte beachten Sie, dass zum Kaufen und Zahlen bei eBay.de ausschließlich die eBay-Kaufabwicklung genutzt werden darf.

Welche Zahlungsmethoden erlaubt sind und welche nicht, erfahren Sie weiter unten in unserem vollständigen Grundsatz.

Häufig gestellte Fragen

 

Zu mir kommen oft Käufer, die ihre Artikel selbst abholen. Können sie bei mir bar bezahlen?

Ja, Barzahlung ist bei Abholung oder Nachnahmeverkauf erlaubt. Allerdings ist Bargeld bei eBay keine allgemein akzeptierte Zahlungsmethode. Auch dürfen Barzahlungen niemals per Post erfolgen.

Lesen Sie hier unseren ganzen Grundsatz

Grundsatz zu akzeptierten Zahlungsmethoden

Um die Sicherheit auf dem eBay-Marktplatz zu gewährleisten, hat eBay eine Liste von Zahlungsmethoden erstellt, die ein reibungsloses Kauferlebnis gewährleisten. Die Nutzung von diesen unten aufgeführten Zahlungsmethoden ist grundsätzlich erlaubt. Eine Zahlungsmethode, die nicht auf der Liste der erlaubten Zahlungsmethoden enthalten ist, darf nicht angeboten werden.

Wenn wir bestimmte Zahlungsmethoden bei eBay verbieten, bedeutet dies nicht, dass diese nicht in anderen Zusammenhängen geeignete Zahlungsmethoden sind. Wir richten unsere Einschränkungen lediglich danach, welche Zahlungsmethoden für den Handel bei eBay angemessen und sicher sind. Von der zusätzlichen Sicherheit, die PayPal durch den Verkäufer- und Käuferschutz bietet, profitieren alle eBay-Mitglieder:

  • Verkäufer sind mit dem PayPal-Verkäuferschutz gegen Zahlungsausfall abgesichert und
  • Käufer durch den eBay-Käuferschutz. Besonders Käufer, die sonst nur Verkäufern mit vielen Bewertungen vertrauen, erwarten diese zusätzliche Sicherheit. Außerdem kann die Ware bei Bezahlung mit PayPal oder mit Zahlungsmethoden, die von PayPal abgewickelt werden, schneller versandt und zugestellt werden.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass zum Kaufen und Zahlen bei eBay.de ausschließlich die eBay-Kaufabwicklung genutzt werden darf. Es ist nicht erlaubt, Kaufabwicklungen von Drittanbietern zu nutzen. Verkäufer, die Käufer in eine externe Kaufabwicklung führen, verstoßen gegen diesen Grundsatz. Falls ein Verkäufer die angebotenen Zahlungsmethoden nach Angebotsende ändert, können Käufer darauf bestehen, dass die Zahlung über eine der im Angebot genannten Zahlungsmethoden erfolgen soll.

Bitte vergewissern Sie sich, dass Ihr Angebot diesen Richtlinien entspricht. Sollte Ihr Angebot gegen unsere Richtlinien verstoßen, kann es entfernt werden. Außerdem können wir eine Reihe sonstiger Maßnahmen gegen Sie einleiten. Dazu gehören unter anderem die Einschränkung Ihrer Nutzungsrechte als Käufer und Verkäufer und die Sperrung Ihres eBay-Kontos.

Welche Richtlinien gelten?

Wir haben hier eine Liste von auf eBay akzeptierten Zahlungsmethoden zusammengestellt. Dazu gehören:

Allowed Erlaubt
  • Online-Zahlungen mit PayPal (z. B. Lastschrift, Kreditkarte, Rechnungskauf, giropay oder PayPal-Guthaben)
  • Banküberweisung
  • Barzahlung bei Abholung / Übergabe

Weitere Zahlungsmethoden wie:

  • Allpay.net
  • BillSAFE
  • Canadian Tire
  • Money cash2india
  • CertaPay
  • Checkfree.com
  • ClickandBuy
  • hyperwallet.com
  • Nochex.com
  • Ozpay.biz
  • XOOM
 
Not allowed Verboten

Wir haben hier eine – nicht abschließende – Liste von verbotenen Zahlungsmethoden zusammengestellt. Dazu gehören z. B.:
  • Der Verkäufer fordert den Käufer auf, Bargeldtransfer-Services (z. B. Western Union oder MoneyGram) zu nutzen.
  • Der Verkäufer fordert den Käufer auf, Bargeld zu versenden.
  • Zahlungen über eine andere Kaufabwicklung als die eBay-Kaufabwicklung; auch wenn der Verkäufer dies in der Artikelbeschreibung angegeben hat bzw. den Käufer in E-Mails um die Nutzung einer externen Kaufabwicklung bittet
  • Zahlungen mit virtuellen Währungen bzw. Kryptowährungen

Generell gilt, dass eine Zahlungsmethode, die nicht zu den akzeptierten Zahlungsmethoden zählt, auf dem eBay-Marktplatz nicht angeboten werden darf. Sofern Sie eine Zahlungsmethode anbieten möchten, die noch nicht zu den akzeptierten Zahlungsmethoden gehört, können Sie sich an den eBay-Kundenservice wenden. eBay wird diese Zahlungsmethode prüfen und gegebenenfalls auf dem eBay-Marktplatz zulassen.

Verkäufer, die in ihrem Angebot angeben, dass sie bestimmte Zahlungsmethoden akzeptieren, dürfen diese Zahlungsmethoden nicht selektiv anbieten oder Käufern von der Verwendung dieser Zahlungsmethoden abraten.

Das bedeutet, dass Verkäufer Zahlungen von Käufern mithilfe der Zahlungsmethoden, die sie in ihrem Angebot im Bereich Zahlungsdaten ausgewählt haben – z. B. PayPal –, immer akzeptieren müssen und dass sie nicht versuchen dürfen, Käufer von der Nutzung dieser Zahlungsmethoden abzubringen. Beispielsweise dürfen Sie nicht verlangen, dass ein Käufer bei Verwendung einer bestimmten Zahlungsmethode einen Zuschlag zahlen muss. Verkäufer dürfen keine Angaben wie die folgenden machen:

  • Kontaktieren Sie uns bezüglich der Zahlungsinformationen.
  • Kontaktieren Sie uns bezüglich anderer Zahlungsmethoden.
  • Kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer bevorzugten Zahlungsmethode.
  • Ich akzeptiere PayPal nur bei einem Gebotsbetrag von mehr als 15 Euro.
 

Zusätzliche Informationen

Es gibt nur eine Ausnahme: Verkäufer, die Zahlung bei Abholung anbieten, können in ihren Angeboten Folgendes angeben: „Bitte kontaktieren Sie mich bezüglich der Zahlungsmethoden über das eBay-Nachrichtensystem, wenn Sie bei Abholung zahlen möchten.”

Warum hat eBay diesen Grundsatz?

Dieser Grundsatz trägt zu positiven Einkaufs- und Verkaufserfahrungen bei, da er zur Verwendung von sicheren und benutzerfreundlichen Online-Zahlungsmethoden auffordert, mit denen die Nutzer umfassend abgesichert sind.

War dieser Artikel hilfreich?