Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Melk- & Kühltechnik für Hof- & Viehtechnik aus Edelstahl

Ab dem zweiten Lebensjahr geben Milchkühe nach der ersten Schwangerschaft Milch. Die Kälber werden von den Muttertieren getrennt und separat gefüttert, sodass der Mensch an die Kuhmilch kann. Nach einer der jährlich stattfindenden Schwangerschaft werden Milchkühe nun sechs bis zehn Monate täglich zwei Mal gemolken. Auch sonntags oder an Weihnachten! Der Beruf des Bauern ist ein wahrer Knochenjob. Zum Glück gibt es Melkzeug bei eBay, wo Sie auch nützliche Hof- & Viehtechnik-Zäune & -Pfähle und wichtiges Hof- & Viehtechnik-Ersatzteile & -Zubehör kaufen können. Bei eBay können Sie alles, was Sie für das Melken Ihrer Kühe benötigen, neu oder auch gebraucht kaufen.

Welche Melk- & Kühltechnik für Hof- & Viehtechnik gibt es?

Ursprünglich wurden Kühe von Hand gemolken. Die Milch lief dabei in einen Eimer aus Metall und reichte, um die Bauernfamilie zu versorgen. In unserer heutigen Gesellschaft benötigen wir allerdings große Mengen von Milch, weshalb diese anstrengende Arbeit oft Melkmaschinen übernehmen. Wollen Sie für Ihren Eigenbedarf melken oder haben keine Melkmaschine, so benötigen Sie einen Melkschemel mit stabilem Stahlfuß und Holzsitz, damit Ihre Rückengesundheit beim Melken gewährleistet bleibt. Außerdem benötigen Sie einen Melkeimer – diesen gibt es mit und ohne Verschluss gebraucht zu kaufen. Bei großem Milchaufkommen müssen Sie sich unter anderem aus Hygienevorschriften einen Milchtank kaufen. Zum kurzen Transport und für die kurzstreckige Auslieferung genügt eine Milchkanne. Für Ihr Kalb benötigen Sie einen Kälbermilcherwärmer, der die Nährmittel, die Sie Ihrem Kalb geben, auf die theoretische Körpertemperatur der Mutter erhitzt. Aber auch Euterpflege wichtig, da die Kuh sonst aufgerieben und gereizt wird bei der täglichen Belastung an den Zitzen.

Wie funktionieren Melkmaschinen?

Eine Kuh zu melken dauert in etwa eine Viertelstunde. Diese muss auch noch zwei Mal täglich gemolken werden. Ein Bauer würde so bei einem achtstündigen Arbeitstag bei 365 Arbeitstagen im Jahr nur 16 Kühe versorgen können. Da das unzumutbar und ineffektiv ist, übernehmen Melkmaschinen diese Arbeit. Auf die Zitzen wird ein Gummisauger gesteckt, der über eine Leitung Milchbehälter mittels Vakuumpumpe füllt.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet