Lamellenschleifer für Werkstatt, Hobby, Renovierung und mehr

Ob im gewerblichen Bereich oder als Heimwerker, bei allen Projekten im Bau- und Renovierungsbereich ist das richtige Werkzeug entscheidend. Geht es um besonders flexible oder feine Oberflächenbearbeitung durch Abschleifen oder Schmirgeln, kann ein Lamellenschleifer gute Dienste leisten. Für perfekte Ergebnisse ist allerdings die Wahl des richtigen Produktes wichtig.

Wofür wird ein Lamellen-Schleifaufsatz verwendet?

Lamellenschleifer sind als Aufsätze für Bohrmaschinen oder spezielle Werkzeuge wie etwa Satiniermaschinen erhältlich. Sie bestehen aus vielen einzelnen kleinen Plättchen, die knapp nebeneinander kreisförmig angeordnet sind. So entsteht ein ringförmiger Schleifaufsatz, beziehungsweise eine Schleifrolle, der sich vielseitig einsetzen lässt. Die Lamellen bestehen in den meisten Fällen aus Schleifpapier. Auch besonders harte Korund-Lamellen oder Fächerschleifer mit Vliesbesatz sind erhältlich.

Verwendet wird ein Lamellen-Schleifrad zur Oberflächenbehandlung und –Strukturierung diverser Materialien. Die Aufsätze sind zum Abschleifen von Holz und Kunststoff sowie zum Entrosten von Metall gut geeignet. Auch zum Schmirgeln, Brechen von Kanten und Entgraten werden sie eingesetzt. Mit einem Schleifmop lässt sich auch ein sehr feiner Endschliff verwirklichen. Beim Polieren oder für ein Bürstenfinish bietet sich ein Fächerschleifer an.

Schleifrollen ermöglichen ein genaues Bearbeiten auch von unregelmäßigen Oberflächen. Sie sorgen bei sorgfältiger Vorgangsweise und der Wahl des passenden Schleifaufsatzes für ein sauberes und gleichmäßiges Ergebnis.

Wonach richtet sich die Auswahl?

Welches Produkt das richtige ist, hängt vom Einsatzzweck sowie den technischen Daten des verwendeten Gerätes ab. Für eine eher grobe Bearbeitung sollten Sie zu Lamellenschleifrädern mit einem niedrigen Körnungswert greifen. Je höher die Zahl der Körnung ist, desto feinere Schliffe sind damit möglich. So benötigt das Abschleifen einer dicken Farbschicht ein Produkt mit eher grober Körnung. Das Feinschleifen von Holz verlangt nach feinem bis sehr feinem Schleifpapier. Üblicherweise beginnt die Körnung für extrem grobe Papiere bei 6 und geht bis zu sehr feinen Varianten mit einem Körnungswert von 1 000. Für den Feinstschliff oder das Polieren werden spezielle Schleifvliesräder angeboten. Neben der Körnung spielt auch das Material eine Rolle, das Sie bearbeiten möchten. So gibt es für die Holzbearbeitung andere Modelle als für Kunststoff oder Eisen. Sie können bei eBay beispielsweise gezielt Lamellenschleifer in sonstige Produkte zum Schleifen für die Metallbearbeitung suchen.

Das Gerät, mit dem der Aufsatz verwendet wird, stellt ebenfalls einen wichtigen Entscheidungspunkt dar. Es gibt Varianten, die in die Bohrmaschine gesteckt werden, Artikel mit Flansch-Aufnahme und Ausführungen, die für Satiniermaschinen konzipiert sind. Hier gilt es, genau zu überprüfen, ob das gewählte Schleifrad mit dem Werkzeug kompatibel ist. Bei eBay finden Sie ein breites Angebot diverser Lamellenschleifer in Zubehör für Schleifmaschinen und können so das passende Produkt entdecken.