Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Unentbehrlich: Antriebs- & Gelenkwellen für Traktoren

Antriebs- & Gelenkwellen für Traktoren sind in der Landwirtschaft und anderen Nutzfahrzeugen unentbehrlich. Gelenkwellen werden auch Nebenantrieb genannt. Sie übertragen die Kraft des Motors mithilfe eines Nebenausgangs des Getriebes, um eine weitere Funktion zu ermöglichen. Kommunale Fahrzeuge führen die Straßenreinigung und das Salzstreuen mit Gelenkwellen durch. Bei Traktoren nennt man diesen Nebenantrieb häufig Zapfwelle. Sie treibt Wasserpumpen, Mähmaschinen, Ladewegen und zahlreiche andere, landwirtschaftliche Anbaugeräte an. In der Forstwirtschaft liefert eine Zapfwelle Kraft für Holzspaltgeräte. Neben Antriebs- & Gelenkwellen erhalten Sie bei eBay Traktor-Dichtungen, Traktor-Glühkerzen sowie Traktor-Einspritzdüsen.

Was ist eine Welle?

Eine Welle ähnelt von der Form her einer Achse. Im Gegensatz zu einer Achse überträgt dieses stabförmige Element einer Maschine ein Drehmoment, während Achsen nur tragen oder lagern können. Das Drehmoment, auch Kraftmoment genannt, beschreibt, wie eine drehende Kraft auf einen Körper wirkt. Sie kann den Körper beschleunigen, bremsen oder auch verbiegen. Bei Traktoren verwendet man entweder eine Motorzapfwelle oder eine Getriebezapfwelle. Eine Motorzapfwelle ist über eine Kupplung direkt mit dem Motor verbunden. Ihre Drehzahl hängt deshalb direkt von der Drehzahl des Motors an. Die Getriebezapfwelle verbindet den Motor mit einem Getriebe, das auf Nenndrehzahlen genormt ist.

Was ist der Unterschied zwischen einer Gelenkwelle und einer Kardanwelle?

Gelenkwellen kommen zum Einsatz, wenn Kupplungen für das Übertragen großer Leistungen nicht ausreichen. Sie übertragen Drehmomente bei Teilen, die sich gegeneinander bewegen, oder treiben nicht fluchtende Drehachsen an. Eine Gelenkwelle besteht meist aus zwei Anschlussflanschen, einem oder zwei Gelenken und einer starren Längsstange. Die Resonanzfrequenz, das Resultat von Regelkreisfrequenzen und Unwucht, ist beim Einsatz von entscheidender Bedeutung. Sie kann durch Dämpfungselemente reguliert werden. Eine Kardanwelle ist eine Gelenkwelle mit zwei Kreuzgelenken, die ein Drehmoment in einem geknickten Wellenstrang übertragen. Der Knickwinkel überträgt die Kräfte ungleichmäßig. Daher hat eine Kardanwelle zwei Gelenke, die in der Regel um 90 Grad versetzt sind und so eine gleichmäßige Vermittlung des Drehmoments erlauben.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet