5 Minuten Lesezeit

Steuern und Einfuhrgebühren

Als Verkäufer auf eBay sind Sie verantwortlich dafür, alle zutreffenden Steuergesetze einzuhalten und internationale Käufer über mögliche Einfuhrabgaben zu informieren, die diese beim Erhalt Ihres Artikels möglicherweise zahlen müssen.

Umsatzsteuer auf eBay-Verkäufe zahlen

Verkäufer sind gesetzlich dazu verpflichtet, Einkünfte aus eBay-Verkäufen anzugeben und zu versteuern. Wir empfehlen, sich bezüglich dieser Vorgaben an einen Steuerberater wenden.

Weitere Informationen zu eBay-Steuerrichtlinien und Ihren Verpflichtungen finden Sie auch in unseren eBay Rechtsportal oder unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Käufer über Einfuhrgebühren informieren

Bei internationalen Verkäufen fallen die für das Zielland geltenden Einfuhrgebühren (einschließlich Steuern und Zollgebühren) an.

Die Höhe dieser Gebühren hängt in der Regel vom Artikelpreis, Versandgewicht, den Abmessungen und dem Herkunftsland sowie von den für das Zielland geltenden Steuern, Einfuhrzöllen und Gebühren ab.

Die Einfuhrgebühren zahlt der Käufer, wenn er den Artikel erhält. Diese Kosten können nicht im Kaufpreis oder in den Versandkosten enthalten sein, sondern werden zusätzlich berechnet. Weisen Sie internationale Käufer in Ihren Angeboten darauf hin. Weitere Informationen finden Sie im Verkäuferportal.

Geben Sie im Artikelangebot immer mit an, dass Sie Mehrwertsteuer berechnen.

War dieser Artikel hilfreich?
Weitere Hilfe zum Thema