2 Minuten Lesezeit

Grundsatz zu Gefahrstoffen und anderen regulierten Materialien

Gefahrstoffe (z. B. Giftstoffe, Explosivstoffe und gesundheitsschädliche Chemikalien), radioaktive Stoffe, Pflanzenschutzmittel, sowie Waren, die gefährliche Stoffe enthalten oder freisetzen können sind auf eBay grundsätzlich verboten.

Unabhängig von diesem Grundsatz müssen Verkäufer zusätzlich alle gesetzlichen Bestimmungen im Bereich der Gefahrstoffe und Pflanzenschutzmittel einhalten.

Was besagt der Grundsatz?

Folgende Artikel und Aktivitäten sind nicht zulässig:

  • Chemikalien, die nicht entsprechend der Bestimmungen der CLP-Verordnung eingestuft, gekennzeichnet und verpackt sind.
  • Krebserzeugende, erbgutverändernde und fortpflanzungsgefährdende Stoffe (z.B. asbesthaltige oder teerölhaltige Produkte)
  • Stoffe, die zur Herstellung von Explosivstoffen verwendet werden können (z.B. Aluminumpulver, Ammoniumnitrat, Kaliumchlorat, Kaliumnitrat, Kaliumperchlorat, Kalkammonsalpeter, Kalksalpter, Magnesiumpulver, Magnesiumnitrat-Hexahydrat, Natriumchlorat, Natriumnitrat, Natriumperchlorat, Nitromethan, Salpetersäure und Schwefelsäure)
  • Hochgiftige Stoffe (z.B. quecksilberhaltige und cyanidhaltige Produkte)
  • DNP (Dinitrophenol)
  • Produkte, die Stoffe enthalten, die durch die Chemikalien-Ozonschichtverordnung verboten sind, wie zum Beispiel halonhaltige Feuerlöscher
  • Pflanzenschutzmittel, die
    • nicht für den Verkauf in Deutschland zugelassen sind
    • nicht in der Originalverpackung und mit dem Originaletikett abgefüllt sind
    • als giftig oder sehr giftig deklariert sind
  • Private Verkäufer dürfen keine Pflanzenschutzmittel anbieten
  • Gewerblichen Verkäufern dürfen Pflanzenschutzmittel nur anbieten, wenn sie die gesetzlichen Anforderungen hierfür erfüllen. Hierzu gehört insbesondere, dass der Verkäufer
    • über einen gültigen Sachkundenachweis für die Abgabe von Pflanzenschutz­mitteln verfügt,
    • der zuständigen Behörde seine Verkaufstätigkeit anzeigt,
    • den Käufer über die bestimmungsgemäße und sachgerechte Anwendung des Pflanzenschutzmittels, insbesondere über Verbote und Beschränkungen, unterrichtet,
    • bei Pflanzenschutzmitteln, die nur für berufliche Verwender zugelassen sind, die Sachkunde des Käufers überprüft,
    • Käufern, die nicht berufliche Verwender von Pflanzenschutzmitteln sind, allgemeine Informationen über die Risiken der Anwendung von Pflanzenschutz­mitteln für Mensch, Tier und Naturhaushalt zur Verfügung stellt und
    • beim Versand alle Bestimmungen zum Transport von Gefahrgut beachtet.
      Weitere Informationen, insbesondere zur Abgabe von Pflanzenschutzmitteln finden Sie beim Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit.
  • Pyrotechnik (Klein-, Mittel- und Großfeuerwerk, nicht eingebaute Airbag- und Gurtstraffereinheiten sowie Gasgeneratoren für Airbags und ausgelöste Airbags, Bühnenfeuerwerk, Notsignale) Radioaktive Materialien (Kernmaterialien, Radioaktiver Müll oder kontaminierte Materialien, Radium, Tritium) soweit es sich nicht um Kleinstmengen in Uhren oder um natürliche Erzproben handelt, die nur geringe Spuren von natürlicher Radioaktivität enthalten.

Aktivitäten, die gegen den eBay-Grundsatz verstoßen, können die verschiedensten Maßnahmen zur Folge haben. Dazu gehören z.B. das Beenden oder Abbrechen von Angeboten durch eBay, schlechtere Positionen für alle Angebote des Verkäufers in den Suchergebnissen oder der Ausschluss der Angebote aus den Suchergebnissen. Auch eine schlechtere Verkäuferbewertung, Beschränkungen der Kauf- oder Verkaufsaktivitäten oder die Sperrung des eBay-Kontos sind möglich. Bereits bezahlte oder noch zu zahlende Gebühren für Angebote oder Konten, die Maßnahmen unsererseits erfordern, werden weder zurückerstattet noch anderweitig Ihrem eBay-Konto gutgeschrieben.

Zusätzliche Informationen

Viele Logistikanbieter verbieten den Versand von Gefahrgütern. Soweit dieser erlaubt ist, gelten in der Regel besondere Bestimmungen:

Gesetzliche Bestimmungen für Deutschland:

Bei Chemikalien aber auch einer Vielzahl von anderen Produkten wie Farben, Klebstoffen, Treibstoffen oder z. B. Reinigungsmitteln handelt es sich um Gefahrstoffe. Gefahrstoffe können anhand von Gefahrenpiktogrammen und weiteren Gefahrenhinweisen für den Umgang, die auf der Verpackung aufgebracht sind, erkannt werden. Ist dies der Fall, kann es sich bei dem Stoff oder Produkt außerdem auch um ein Gefahrgut handeln.

Gefahrgüter sind Stoffe und Produkte, bei deren Beförderung Gefahren für die Sicherheit oder die Allgemeinheit vorliegen können. Dementsprechend sind diese Stoffe oder Produkte beim Versand in Übereinstimmung mit den Gefahrguttransportvorschriften zu verpacken und zu kennzeichnen. Dadurch wird sichergestellt, dass die gefährlichen Eigenschaften während der Ortsveränderung des Gutes keine Gefahr darstellen. Durch die korrekte Kennzeichnung erhalten zudem alle am Transport Beteiligten den gleichen Informationsstand über mögliche Gefahren eines transportierten Gefahrgutes.

Verantwortlich für die Einhaltung dieser Vorschriften ist der Versender. Informationen für den Gefahrguttransport kann der Versender dem Abschnitt 14 der Sicherheitsdatenblätter, die für alle Gefahrstoffe vom Hersteller bereitgestellt werden müssen, entnehmen.

Sollten Sie als Versender unsicher sein und Fragen zum Transport haben, wenden Sie sich bitte an die für Sie zuständige Überwachungsbehörde. Dies sind in der Regel die Gewerbeaufsichtsämter oder die Ämter für Arbeitsschutz. Auskunft können auch die Verkehrsministerien der einzelnen Länder geben.

Warum hat eBay diesen Grundsatz?

Dieser Grundsatz trägt dazu bei, die Allgemeinheit vor Gefahrstoffen zu schützen und, dass Verkäufer sich an wichtige gesetzliche Vorschriften halten.

War dieser Artikel hilfreich?