5 Minuten Lesezeit

Grundsatz zu Angeboten für Käufe oder Verkäufe außerhalb von eBay

Das Anbieten von Käufen oder Verkäufen außerhalb von eBay ist unzulässig. Das schließt auch die Weitergabe von Kontaktinformationen vor einem eBay-Kauf ein.

Es besteht erhöhtes Betrugsrisiko sowohl für Käufer als auch Verkäufer, wenn eBay-Mitglieder miteinander in Verbindung treten, um einen Kauf außerhalb von eBay zu besprechen. Außerdem sind dabei weder Käufer noch Verkäufer durch unsere Schutzprogramme abgesichert.

Was besagt der Grundsatz?

Die folgenden Aktionen sind Käufern und Verkäufern untersagt:

  • Jegliche Interaktion mit einem Nutzer auf der Website, die darauf abzielt, eine Transaktion außerhalb von eBay abzuschließen.
  • Austauschen oder Anfordern von Kontaktinformationen vor dem Abschluss eines Kaufs.
    • Ausnahme: Verkäufer dürfen für die Funktion „Frage an den Verkäufer“ ihre Telefonnummer angeben, um den Verkauf bei eBay zu erleichtern.
  • Verweise auf externe Websites, die den Verkauf unter Umgehung von eBay ermöglichen, oder Verweise auf andere Geschäfte bei der Kommunikation mit einem anderen eBay-Nutzer.
  • Verwendung von Nutzerdaten, um einen Nutzer zwecks eines Kaufs oder Verkaufs außerhalb von eBay zu kontaktieren.
  • Einstellen eines Artikels mit dem Hinweis, dass zusätzliche oder ähnliche Artikel außerhalb von eBay zum Verkauf verfügbar sind.
  • Anbieten von Katalogen oder anderen Artikeln, die zur Bestellung von Artikeln außerhalb von eBay verwendet werden
  • Bereitstellung von Artikelbeschreibungen oder Bildern außerhalb von eBay

Empfehlungen für Käufer und Verkäufer:

  • Alle Käufe sollten bei eBay abgeschlossen werden, damit sie durch die eBay-Schutzprogramme und den eBay-Käuferschutz abgesichert sind. Die Bestätigung einer bei eBay abgeschlossenen Transaktion ist auf folgende Weise möglich:
    • Verwendung der eBay-Kaufabwicklung für den Kauf.
    • Aufrufen der Kauf- oder Umsatzübersicht.
  • Verwendung der Funktion Preisvorschlag, um Preisvorschläge für Artikel zu akzeptieren und über Preise zu verhandeln.
  • Verwendung der Option Persönlicher Preisvorschlag, um über die Nachrichten einen angepassten Preisvorschlag an einen bestimmten Käufer zu senden.

Aktivitäten, die gegen den eBay-Grundsatz verstoßen, können die verschiedensten Maßnahmen zur Folge haben. Dazu gehören z.B. das Beenden oder Abbrechen von Angeboten durch eBay, schlechtere Positionen für alle Angebote des Verkäufers in den Suchergebnissen, das Blockieren einiger oder aller Ihrer Nachrichten/Kommunikation mit anderen Mitgliedern, oder der Ausschluss der Angebote aus den Suchergebnissen. Auch eine schlechtere Verkäuferbewertung, Beschränkungen der Kauf- oder Verkaufsaktivitäten sowie die Sperrung des eBay-Kontos sind möglich. Die Erhebung von Gebühren oder die Berechnung von Kosten für die Überwachung und Durchsetzung des Grundsatzes sind ebenfalls mögliche Maßnahmen. Bereits bezahlte oder noch zu zahlende Gebühren für Angebote oder Konten, die Maßnahmen unsererseits erfordern, werden weder zurückerstattet noch anderweitig Ihrem eBay-Konto gutgeschrieben.

Sehen Sie sich die Videos zu unserem Grundsatz zu Angeboten für Käufe oder Verkäufe außerhalb von eBay an:

Wenn Sie ein Angebot erhalten, einen Artikel außerhalb von eBay zu kaufen oder zu verkaufen, melden Sie uns das bitte.

 

Warum hat eBay diesen Grundsatz?

Angebote für Käufe oder Verkäufe außerhalb von eBay stellen ein potenzielles Betrugsrisiko für Käufer und Verkäufer dar. Abgesehen davon hat eBay unter Einsatz umfangreicher Investitionen eine Plattform geschaffen, auf der interessierte Käufer mit zuverlässigen Verkäufern in Kontakt treten können, und wir möchten auch weiterhin an den auf dieser Plattform eingeleiteten Transaktionen beteiligt sein.

War dieser Artikel hilfreich?