2 Minuten Lesezeit

Grundsatz zur Rücknahme eines Gebots

Grundsätzlich sind bei eBay abgegebene Gebote verbindlich. So vermeiden wir, dass ein Bieter sich durch die Rücknahme von Geboten unfaire Vorteile verschafft – beispielsweise, indem er den Mindestpreis des Verkäufers oder das Höchstgebot eines anderen Bieters austestet.

Für alle Details lesen Sie bitte unseren Grundsatz zur Rücknahme eines Gebots.

Der Grundsatz

Ein Gebot ist ein verbindlicher Vertrag, der so lange gilt, bis eine Auktion endet oder Sie überboten werden. Sobald Sie ein Gebot abgegeben haben, müssen Sie für den Artikel bezahlen, wenn Sie den Zuschlag erhalten haben. Sie dürfen Ihre Gebote nicht zurückziehen, um den Bietprozess zu manipulieren. Da manchmal auch Fehler passieren, können Sie ein Gebot nur zurücknehmen, wenn Sie versehentlich den falschen Betrag geboten haben. Die Rücknahme eines Gebots aus einem anderen Grund wird als ungültige Gebotsrücknahme betrachtet.

Was sind die Richtlinien?

Erlaubt

Ein Gebot darf dann zurückgenommen werden, wenn:

  • Sie versehentlich einen falschen Gebotsbetrag eingegeben haben, zum Beispiel EUR 99,50 anstatt EUR 9,95. Falls dies der Fall ist, müssen Sie sofort das richtige Gebot eingeben.
  • sich die Artikelbeschreibung nach Abgabe Ihres Gebots wesentlich verändert hat. Dies gilt beispielsweise, wenn der Verkäufer Informationen zum Zustand oder den Funktionen des Artikels hinzugefügt hat.

Außerdem muss der Artikel zu einer Kategorie gehören, die eine Gebotsrücknahme zulässt.

 

 

Nicht erlaubt

Es ist nicht zulässig, Gebote zurückzunehmen, wenn:

  • Sie Ihre Meinung über den Kauf eines Artikels geändert haben.
  • Sie wollten nur einen Artikel, haben aber auf mehrere identische Artikel geboten. Sie sollten nur auf mehrere Artikel bieten, wenn Sie beabsichtigen, sie alle zu kaufen.

Die Aktivitäten auf eBay müssen diesem Grundsatz, den eBay-Geschäftsbedingungen und alle geltenden Gesetze befolgen sowie die Rechte Dritter respektieren. Andernfalls kann eBay im Einklang mit den geltenden Gesetzen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der deutschen eBay-Dienste Maßnahmen ergreifen und ist unter Umständen sogar gesetzlich dazu verpflichtet, dies zu tun. Zu diesen Maßnahmen können beispielsweise gehören: Entfernung des Angebots oder anderer Inhalte, Erteilung einer Verwarnung, Einschränkung der Aktivität oder Sperrung des Kontos.

 

Warum hat eBay diesen Grundsatz?

Ein Gebot ist ein verbindlicher Vertrag zwischen einem Käufer und einem Verkäufer. Es ist wichtig, dass Sie diesen Vertrag einhalten. Ihr Gebot hat Einfluss darauf, wie andere Käufer für einen Artikel bieten und auf den Endpreis des Artikels.

Helfen Sie uns, besser zu werden