4 Minuten-Überblick

Grundsätze zu Bewertungen

Die Abgabe von Bewertungen ist eine gute Möglichkeit, Ihre Kauferfahrung mit einem eBay-Verkäufer zu beurteilen oder einem Käufer zu danken.

Im Bewertungsportal können Mitglieder Kommentare über Erfahrungen mit ihren Transaktionspartnern hinterlassen. Bitte bedenken Sie, dass abgegebene Bewertungen in der Regel nicht geändert oder gelöscht werden können. Außerdem sind einige Dinge wie Bewertungserpressung oder die Manipulation von Bewertungen nicht zulässig.

Unsere nachfolgend aufgeführten Richtlinien und Grundsätze sollen sicherstellen, dass konstruktiv und fair mit Bewertungen umgegangen wird.

Häufig gestellte Fragen

 

Mein Handelspartner hat keine Bewertung für mich abgegeben. Was kann ich tun?

Wenn Sie eine Transaktion mit einem anderen eBay-Mitglied erfolgreich abgeschlossen haben und keine Bewertung abgegeben wurde, können Sie Ihrem Handelspartner eine Nachricht senden, um ihn daran zu erinnern. Beachten Sie jedoch, dass das Abgeben von Bewertungen absolut freiwillig ist.

Ich habe eine negative Bewertung erhalten, die meiner Meinung nach nicht fair ist. Was kann ich tun?

Wenn Sie eine negative Bewertung erhalten haben, können Sie Ihre Sicht der Dinge schildern, indem Sie auf die Bewertung antworten. Als Verkäufer können Sie auch eine begrenzte Anzahl von Anträgen an Ihre Käufer senden und diese bitten, ihre abgegebenen Bewertungen zu bearbeiten.

Ich habe eine Bewertung erhalten, die gegen eBay-Grundsätze verstößt. Was kann ich tun?

Wenn ein Mitglied gegen einen unserer Grundsätze zu Bewertungen verstoßen hat, können Sie uns bitten, diese Bewertung zu entfernen

Kann ich Bewertungen ändern, die ich für andere abgegeben habe?

In den meisten Fällen können Sie abgegebene Bewertungen nicht mehr ändern. Wenn Sie allerdings eine negative oder neutrale Bewertung über einen Verkäufer abgegeben haben und diese in eine positive Bewertung ändern möchten, kann der Verkäufer die Bearbeitung Ihrer Bewertung beantragen.

Die Grundsätze zu Bewertungen auf einen Blick

Grundsatz zur Bewertungserpressung

Es ist Käufern nicht erlaubt, Verkäufern mit einer negativen oder niedrigen detaillierten Bewertung zu drohen, um die Lieferung eines Artikels zu erzwingen, der nicht Teil der ursprünglichen Transaktion war. Es ist Verkäufern nicht erlaubt, positive Bewertungen von Käufern zu fordern. Es ist Ihnen auch nicht gestattet, in einem Angebot allgemeine Geschäftsbedingungen aufzuführen, die das Recht des Käufers zur Abgabe einer Bewertung einschränken.

Grundsatz zur Manipulation von Bewertungen

Es ist Mitgliedern nicht erlaubt, Bewertungen mit dem einzigen Ziel abzugeben, den Bewertungspunktestand anzuheben, eBay-Privilegien zu erhalten oder den Ruf eines Mitglieds zu verbessern. Es ist Käufern nicht erlaubt, die Bewertung eines Verkäufers durch Wiederholungskäufe negativ zu beeinflussen oder einen negativen Bewertungskommentar zu hinterlassen und gleichzeitig positiv zu bewerten.

Grundsatz zur Ausdruckweise

Dieser Grundsatz gilt für alle von eBay-Mitgliedern erstellten Inhalte auf eBay – also für die Artikelbezeichnung und Beschreibung eines Angebots, für Bewertungskommentare etc.

Grundsatz zum Servicestatus und zu Bewertungen

Dieser Grundsatz erläutert, unter welchen Bedingungen eBay Mängel aus Ihrem Bewertungsprofil entfernt und Auswirkungen auf Ihren Servicestatus verhindert.

War dieser Artikel hilfreich?
Nicht gefunden was Sie suchen?
eBay-Hilfe durchsuchen