Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Westernsattel: Auf dem Rücken der Pferde liegt das Glück der Erde

Viele Reiter schätzen das Westernreiten nicht nur, weil es Pferd und Reiter eine besondere Verbindung ermöglicht, sondern auch, weil der Komfort eines Westernsattels einfach unschlagbar ist. Insbesondere bei langen Wanderausflügen zu Pferde ist ein Westernsattel einfach unerlässlich.

Welche Arten von Westernsätteln gibt es?

Reiten ist nicht gleich Reiten. Dies trifft insbesondere auf das Reiten im Westernstil zu, denn hier gibt es verschiedene Disziplinen, die alle einen anderen Westernsattel benötigen. Zu nennen wäre da zum Beispiel der Reining-Sattel. Dieser erlaubt einen engen Körperkontakt zum Pferd, so können Hilfen besonders genau gegeben werden. Dieser Sattel ist als Allzweck-Sattel im Westernsport zu betrachten. Der Cutting-Sattel hingegen ermöglicht dem Reiter einen besonders festen Sitz, zum Beispiel, wenn das Pferd beim Rindertreiben besonders abrupte Seitwärtsbewegungen macht. Die Sitzfläche ist also äußerst breit, die Steigbügel halten den Reiter sicher im Sitz. Der Roping-Sattel eignet sich für Reiter, die tatsächlich Rinder mit einem Lasso fangen. Das Horn am vorderen Teil des Sattels ist sehr stabil, sodass nichts passieren kann, wenn das Rind zieht oder zerrt. Passende Westernpads unter dem Westernsattel schützen außerdem Ihr Pferd und macht das Tragen des Sattels angenehmer.

Wie pflegen Sie Ihren Westernsattel?

Damit Sie lange Freude an Ihrem neuen Westernsattel haben, sollten Sie ihm eine regelmäßige Pflege gönnen. Dazu gehört neben einem Western-Sattelschoner, der Ihren Sattel vor Staub, Schmutz und Feuchtigkeit schützt, auch ein gutes Pflegemittel. Hier reicht jedoch einfache Lederseife, mit der Sie den Sattel einmal im Monat abreiben. Wenn Sie Ihren Sattel einfetten, achten Sie darauf, unbedingt Lederfett zu verwenden. Dazu verwenden Sie am besten einen Pinsel oder ein Schwämmchen, das keine Kratzspuren hinterlassen kann. Sobald das Lederfett eingezogen ist, polieren Sie den Sattel mit einem weichen Tuch. Danach sieht er wieder aus wie neu und Sie können sich wieder auf einen langen Ritt begeben. Bei eBay finden Sie Sättel und Zubehör für jeden Bedarf!

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet