Vespa GTS vereint ansprechende Kraft und pure Eleganz

Weit reicht die Geschichte der Vespa in die vergangenen Jahrzehnte zurück. Der Erfolg liegt dem Jahr 1946 zugrunde. Es war das Jahr, in dem in einem italienischen Golfclub, der sich bei Rom befand, zum ersten Mal ein solches Fahrzeug vorgestellt wurde. Schon damals galt die Vespa als pure Innovation und wurde aufgrund ihrer Ausstattung und Leistung gefeiert. Das Markenzeichen, das übrigens bis heute bei den Rollern von Vespa geblieben ist, war das Relief. Versehen mit dem Vespa-Logo genoss der erste Roller des italienischen Herstellers einen hohen Wiedererkennungswert. Vespa verkaufte seine ersten Modelle über ein recht überschaubares Händlernetzwerk. Die Vespa 98, die das erste Modell darstellte, schlug damals mit einem Preis von 55.000 Lire zu Buche.

Welche technischen Daten gibt es zur Vespa GTS?

Mit der Vespa GTS finden Sie einen der neueren Roller des italienischen Herstellers. Die markante Form ist bis heute erhalten geblieben. Zu den Stärken gehören aber auch die technischen Eckdaten. Der Roller glänzt mit einem geringen Kraftstoffverbrauch. Darüber hinaus sind Sie mit der Vespa GTS zügig unterwegs. So wird hier eine Höchstgeschwindigkeit von 118 km/h erreicht. Vespa hat bei diesem Modell die Anforderungen der Abgasnorm EURO 4 erfüllt. Mit 8,5 Litern fällt der Tank nicht überraschend groß aus. Auch die weiteren Maße der Vespa GTS bleiben der Marke treu. 790 mm Sitzhöhe treffen auf eine Breite von 755 mm und eine Länge von 1950 mm. Der Radstand besitzt einen Abstand von 1375 mm.

Wie sieht die Ausstattung der Vespa GTS aus?

Die Vespa GTS ist mit einer recht umfassenden Ausstattung zu finden. Mit Einzylinder-Viertaktmotor, 2-Kanal-ABS und 278 cm³ Hubraum kann es die Vespa GTS in Motorroller in Vergleichen durchaus mit anderen Modellen aufnehmen. Weiterer Bestandteil der Serienausstattung ist die ASR-Traktionskontrolle. Auf längeren Strecken fällt der Roller insbesondere durch seinen Komfort auf. So ist die Sitzbank ausgesprochen komfortabel gestaltet. Das Beinschild verbirgt abschließbare Ablagefächer.

Wie lässt sich das Design beschreiben?

Stoßen Sie auf die Vespa GTS in sonstige Roller-Teile, wird Ihnen sofort das Design auffallen. Es ist für den Hersteller typisch. Vespa baut hier erneut auf eine gewisse Geradlinigkeit, schafft es aber, diese mit Eleganz zu kombinieren. Der verchromte Gepäckträger ist bei der Vespa GTS serienmäßig zu finden. Er lässt sich bei Bedarf nach oben klappen und bietet ein praktisches Extra. Unter dem Gepäckträger finden Sie einige Transportreserven, die Sie für Ihre Tour in Anspruch nehmen können. Bei der Farbwahl lässt Vespa Tradition und Klassik walten, wobei sich die Sitzbank optisch abhebt.