Stihl FS 400 – schneiden, was der Rasenmäher nicht erreicht

Ihr Rasengrundstück weist womöglich einen Hang oder einen anderen schlecht zu mähenden Bereich auf? Dann sind Sie mit einem Produkt der Kategorie "Stihl FS 400 in Rasentrimmer" gut bedient. Das Gerät lässt sich mit einem Faden- beziehungsweise Mähkopf versehen, um Gras und Kraut zu kürzen. Falls Gestrüpp oder dünnes Gehölz zu beseitigen ist, lässt sich ein Schneidemesser montieren. Die passenden Mähmesser finden Sie unter "Stihl FS 400 in Gartenbau & Kommunaltechnik Motorsensen-Zubehör".

Wer ist Stihl?

Die Gründung des Unternehmens Stihl fand 1926 statt. Das erste Produkt, das die Firma vertrieb, war eine 2-Mann-Kettensäge, die mit Elektromotor ausgestattet war. Im Jahre 1950 gelang es Stihl, die weltweit erste 1-Mann-Benzinmotorsäge herzustellen. Seit 1971 verkauft das im schwäbischen Waiblingen ansässige Unternehmen international die meisten Motorsägen. Seit Mitte der 1970er-Jahre bietet der Hersteller von motorgetriebenen Geräten Benzinangetriebene STIHL Motorsensen an. Mehrere Modelle – unter anderem die FS 400 – sind nicht nur für Gartenbau, und Forstwirtschaft, sondern auch für Privatpersonen gedacht.

Was zeichnet dieses Stihl Freischneidegerät aus?

Das für die Jungwuchspflege und Mäharbeiten zu verwendende Gerät erbringt eine Motorleistung von 2,6 PS bei 9.000 U/min. Es handelt sich um einen luftgekühlten Einzylinder-Zweitakt-Motor. Die Handgriffe der Motorsense sind mit einem Gashebel und einem Stoppschalter versehen. Für bequemeres Halten und Arbeiten lässt sich ein Tragegurt (Kombination aus Schulter- und Hüftgurt) an den Griffen befestigen. Samt Arbeitswerkzeug misst das Modell FS 400 eine Länge von 187 cm, die FS 400 K 175 cm. Beide Modelle verfügen über einen 0,68 Liter fassenden Tank. Das Gewicht der FS 400 liegt bei 7,9 kg, das andere Modell wiegt 8,1 kg. Gerade für die Pflege von Jungwuchs gilt die Verwendung des etwas schwereren, aber kürzeren Gerätes als vorteilhafter. Für Hecken und Sträucher empfiehlt sich der Einsatz von Stihl Gartenbau- und Kommunaltechnik-Heckenscheren.

Wie leicht sind Geräteteile auszuwechseln?

Sofern Sie mit einem AutoCut Mähkopf arbeiten, der zur Kategorie der STIHL Rasentrimmer-Zubehöre zählt, müssen Sie keineswegs ständig den Faden nachziehen. Vielmehr geschieht das Nachstellen automatisch. Sie müssen erst tätig werden, wenn die Spule leer ist: Entnehmen und öffnen Sie den Mähkopf, um anschließend den leeren Spulenkörper herausnehmen zu können. Nun kann die Spule wieder mit mehreren Metern Faden gefüllt werden. Ein Dickichtmesser oder Schneideblatt können Sie ebenfalls selbst befestigen, wenn Sie die Bedienungsanleitung befolgen: Nach Blockieren der Welle mit dem passenden Werkzeug können Sie das Schneidewerkzeug auflegen und befestigen. Noch einfacher ist ein defekter Mähschutz zu lösen und durch einen neuen zu ersetzen.