Spurstangenkopf-Ausdrücker – kleines Werkzeug mit großer Wirkung

Der Spurstangenkopf-Ausdrücker kommt immer dann zum Einsatz, wenn die Gelenkköpfe an einem Fahrzeug defekt sind und gewechselt werden müssen. In der Regel ist eine Reparatur des Spurstangenkopfes nämlich nicht möglich. In modernen Fahrzeugen ist die Spurstange zweigeteilt und am Lenkgetriebe befestigt. Um diese vor Wasser und Schmutz zu schützen, wird hier ein Faltenbalg verwendet. Normalerweise sind so die Spurstangen entsprechend geschützt und müssen niemals gewechselt werden. Die Spurstangenköpfe hingegen sind mit den Spurstangen verschraubt und mit dem Achsschenkel über ein Gummilager verbunden. Mit der Zeit kann dieses reißen und muss dann ausgetauscht werden. Da muss dann natürlich Ersatz her. Suchen Sie sich doch am besten gleich bei eBay die passenden Ersatzteile aus und bestellen Sie direkt online!

Wie wird ein Spurstangenkopf gewechselt?

Den Spurstangenkopf zu wechseln ist relativ einfach. Hierzu benötigen Sie neben einer Hebebühne ebenfalls einen der Spurstangenkopf-Ausdrücker. Nachdem Sie die Reifen entfernt haben, sollten Sie zuerst die Schraube und die Kontermutter am Spurstangenkopf ölen. Dadurch lässt sich die Mutter anschließend deutlich einfacher lösen. Nachdem die Schraube dann ebenfalls entfernt wurde, können Sie aus dem Achsschenkel den Spurstangenkopf herausdrücken. Merken Sie sich beim Abschrauben die Umdrehungen, die Sie zum Herausdrehen benötigen, damit Sie den neuen Spurstangenkopf wieder mit dem richtigen Drehmoment in umgekehrter Reihenfolge aufschrauben können.

Was sollten Sie nach der Reparatur mit dem Spurstangenkopf-Ausdrücker beachten?

Nachdem Sie die Reparatur durchgeführt haben, muss eine Achsvermessung erfolgen, da durch den Wechsel in die Achsgeometrie eingegriffen wurde. Denn nur auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass die Reifen nicht unnötig verschleißen und das Fahrverhalten wieder optimal ist. Lassen Sie die Reparatur in einer Werkstatt durchführen, müssen Sie mit Kosten zwischen 200 und 300 Euro je nach Fahrzeugtyp rechnen. Wechseln Sie zudem sofort beide Spurstangenköpfe der Achse, da der Verschleiß meist ähnlich ist.

Woran erkennen Sie, ob der Spurstangenkopf defekt ist?

Bodenunebenheiten und Stöße sind dafür verantwortlich, dass die Spurstangenköpfe verschleißen. Sie können dies daran bemerken, dass das Fahrzeug in eine Richtung zieht oder das Lenkspiel zu hoch ist. Sollte dies der Fall sein, müssen Sie die Spurstangenköpfe mit einem Spurstangenkopf-Ausdrücker wechseln. Der Verschleiß schreitet schneller voran, wenn häufig Schlaglöcher durchfahren werden oder es zu Kollisionen mit Bordsteinkanten kommt. Sobald Sie bemerken, dass sich das Lenkrad während der Fahrt leicht hin und her bewegen lässt, könnten die Spurstangenköpfe defekt sein. Die Spurstange muss in der Regel bei solch einem Defekt nicht mitgewechselt werden. Mit ein wenig Übung erfolgt die Reparatur relativ schnell. Vergessen Sie aber anschließend nicht, die Spur neu vermessen zu lassen.