Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Amperemeter: Sonstige Messgeräte & Detektoren

Ein Amperemeter ist ein Gerät, das die Stromstärke misst. Dazu muss der Strom durch das Gerät fließen, das heißt, das Amperemeter muss in den zu messenden Stromkreis eingeklinkt werden oder als Ausführung der Strommesszange um das Kabel gelegt werden. Das geschieht am einfachsten, indem man das Amperemeter anstelle einer Sicherung in einen Stromkreis einschließt. Die heute üblichen, digitalen Geräte benutzen für die Messung ein Material mit einem Widerstand, der bekannt ist. Wenn man nun mit diesem Widerstand die Spannung misst, kann man mithilfe einer Formel die Stromstärke einfach ausrechnen. Das Amperemeter erledigt diese Rechnung und liefert einen Wert, den Sie ablesen können, üblicherweise auf einer LED-Anzeige. Neben sonstigen Messgeräten & Detektoren (wie z.B. VDE Messgeräte) bekommen Sie bei eBay auch digitale Tachometer, Einbaumessgeräte, Messempfänger, EMF & Gaussmeter sowie Erdungsmessgeräte neu oder gebraucht.

Wo werden LED Amperemeter eingesetzt?

Amperemeter werden in vielen, verschiedenen Bereich eingesetzt. Elektriker brauchen Amperemeter, um die Stromstärken in einer Leitung zu prüfen. Im Prinzip benötigt jedoch jeder Handwerker, der mit Elektrogeräten zu tun hat, ein Amperemeter. Beim Kfz spielen Stromstärken ebenso eine Rolle wie beim Fernseher oder einer Waschmaschine. Die Genauigkeit eines Amperemeters hängt von der Genauigkeit des Zeigers ab und der Größe des inneren Widerstands. Man teilt Amperemeter in Güteklassen ein, die von der Genauigkeit der Messwerte bestimmt sind.

Wie werden die Güteklassen von Amperemetern berechnet?

Die Güteklassen von Amperemetern berechnet man mit folgender Formel: Man teilt den Fehlerwert durch den Messwert und multipliziert das Ergebnis mit 100. Bei normalen Messgeräten erhält man so Güteklassen von 1,5 oder 2,5 oder 5 Prozent. Bei Feinmessgeräten beträgt die Toleranzgröße für Fehler 0,1 oder 0,2 oder 0,5 Prozent. Bei allen Messungen mit Amperemetern ist darauf zu achten, nur die oberen zwei Drittel der Werteskala zu verwenden. Je kleiner der Stromfluss ist, desto mehr wirkt sich die Ungenauigkeit der Messergebnisse aus. Da der innere Widerstand eines Amperemeters die Stromstärke verringert, muss der Widerstand so klein wie möglich gewählt werden. Je geringer dieser Widerstand ist, desto genauer können Messungen durchgeführt werden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet