Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Eierköpfer für das einfache und stilvolle Öffnen Ihres Frühstückseis

Für viele gehört das Frühstücksei zum sonntäglichen Frühstück einfach dazu. Wer dieses gern weich gekocht verspeist, steht dabei vor der Herausforderung des richtigen Köpfens des Eis, damit es problemlos ausgelöffelt werden kann. Diverse Geräte können Sie bei diesem Unterfangen unterstützen – et voilà: Das Ei ist serviert.

Warum stellt das Öffnen des Eis häufig ein Problem dar?

Das Hilfsmittel, das wohl jeder schnell zur Hand hat, ist das Messer. Unschön ist dabei allerdings, dass die Schale zunächst durch leichtes Klopfen angeschlagen werden muss, um anschließend an dieser Stelle mit dem Messer einstechen und das Ei öffnen zu können. Dabei entstehen häufig viele kleine Schalenstücke, die zum sorgenfreien Essen zunächst entfernt werden müssten. Spezielle Eierköpfer können das Ei sauber öffnen.

Welche Formen von Eierköpfern gibt es?

Ein früher weitverbreitetes Hilfsmittel ist ein vom Aussehen her dem Dosen- & Deckelöffner zum einfacheren Aufdrehen von Gläsern ähnliches Gerät. Der gezackte Rand wird am Ei angesetzt, wie eine Schere zusammengedrückt und das Ei so geöffnet. Der absolute Trend-Eierköpfer ist und bleibt aber zweifelsohne der moderne Eierschalensollbruchstellenverursacher.

Was steckt hinter dem mysteriösen Eierschalensollbruchstellenverursacher?

Der sogenannte Eierschalensollbruchstellenverursacher gehört wohl zu den längsten Wörtern der deutschen Sprache. Das Endlos-Kompositum zählt stolze 12 Silben und ist fast nicht auszusprechen. Dabei steckt dahinter eigentlich eine ganz simple Erfindung, die der Name fast gänzlich zu beschreiben versucht: ein Objekt, das an der Eierschale eine Sollbruchstelle zum Öffnen verursachen soll. Dahinter verbirgt sich ein meist aus hochwertigem Edelstahl gefertigtes Instrument, das aus einer Halbkugel mit auf der Rundung angebrachtem Führungsstab besteht, an dem sich eine schwere Schlagkugel befindet. Die Halbkugel wird auf das Ei aufgesetzt, die Kugel entlang des Stabes nach oben geführt und fallen gelassen. Durch den auf den Rand der Halbkugel ausgeübten Druck entsteht am Ei eine Linie, entlang derer Sie das Ei anschließend problemlos mit einem Messer öffnen können.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet