0 Ergebnisse gefunden. Versuchen Sie Sauna & Schwimmbecken
Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Saunathermometer für eine genaue Temperaturkontrolle in der Sauna nutzen

An einem Saunathermometer lesen Sie jederzeit die aktuelle Temperatur in Ihrer Sauna ab. Das Gerät wird im Inneren des Schwitzraumes installiert oder mit einem Messfühler verbunden. Es zeigt Ihnen an, wann die gewünschte Temperatur erreicht ist. Es gibt Saunathermometer mit unterschiedlichen Gehäusen. Sehr schön sind die Modelle aus Holz, die gut zu der Inneneinrichtung der finnischen Sauna passen. Für eine Dampfsauna eignen sich die Produkte aus Edelstahl oder Kunststoff. Es gibt witzige Saunamännchen, welche die Temperatur anzeigen. Rustikale Darstellungen sind mit Brandmalerei oder geschnitzten Elementen verziert. Farbige Markierungen auf der Skala zeigen den optimalen Temperaturbereich für die Saunen an.

Welche Funktionen kann ein Saunathermometer noch haben?

Viele Saunathermometer sind mit einem Hygrometer und eventuell noch mit einer Uhr kombiniert. Die Anzeige auf dem Hygrometer stellt den Wasserdampfgehalt der Luft dar. Je höher die Feuchtigkeit, desto heißer wird die Luft empfunden. Mit einem Aufguss wird dieser Effekt gezielt herbeigeführt. Dabei muss man darauf achten, nicht zu viel Feuchtigkeit in die Luft zu bringen, um Kreislauf und Haut nicht zu stark zu belasten. Dampfbäder & -duschen sowie Infrarot-Wärmekabinen werden mit wesentlich geringeren Temperaturen betrieben als Trockensaunen. An der Uhr lesen Sie die Dauer der Sitzung ab. Eine hübsche Alternative dazu sind Sanduhren, die sich jeder Saunagast individuell einstellen kann.

Wofür ist die Temperaturkontrolle wichtig?

Um den Effekt der Sauna richtig auszunutzen, ist die Temperatur in der Kabine wichtig. Sie sollte in einer finnischen Sauna zwischen 80 °C und 100 °C liegen. Maximal kann die Temperatur 120 °C betragen. Je höher die Temperatur ist, desto kürzer sollte man sich im Schwitzraum aufhalten. Es wird empfohlen, lieber kurz bei hohen Temperaturen als lange bei niedrigen Temperaturen zu saunieren. Wenn Sie merken, dass Ihr Kreislauf stark belastet ist und sich eventuell Schwindelgefühle einstellen, verlassen Sie den Raum und kühlen Sie sich ab. Sorgen Sie mit dem Trinken von Wasser oder Fruchtschorle für einen Ausgleich Ihres Flüssigkeitshaushaltes.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet