Sachs Torpedo – Fahrzeugteile vom Fachmann

Fichtel & Sachs gehört zu einem der renommiertesten und traditionsreichsten Hersteller von Automobil- und Motorradteilen in Deutschland. Die Geschichte des Unternehmens geht bis in das Jahr 1896 zurück, als die beiden Gründer das Unternehmen in Friedrichshafen gründeten. Ein Meilenstein gelang dem Unternehmen im Jahre 1907 als das Unternehmen das Patent einer Nabenschaltung mit zwei Gängen (Modellbezeichnung: Torpedo) anmeldeten. Kurze Zeit später brachten sie es erfolgreich auf den Markt. Seither gehört das Unternehmen in diesem Segment zum Marktführer wobei das ursprüngliche Produkt des sogenannten Doppel-Torpedos mit wenigen Veränderungen fast 50 Jahre lang gebaut wurde. Das Unternehmen wurde im Zuge vieler Umstrukturierungen zur Firma Sachs umgewidmet und ist heute am gleichen Betriebsstandort wie bei der Gründung angesiedelt.

Welche Produkte gehören zu den Aushängeschildern?

Zu den wichtigsten Produkten von Fichtel & Sachs gehört die Torpedo-Serie. Es handelt sich um eine Nabenschaltung mit zwei Gängen. Diese Nabenschaltung wird unter dem Markennamen Torpedo-Freilaufnabe als Fahrrad-Hinterradnabe verkauft. Angeboten wird das Produkt in verschiedenen Modellen wie zum Beispiel einer Ausführung der Gangschaltung mit Freilauf und Rücktrittbremse. Die Modelle haben sich heute stark weiterentwickelt und es sind vorwiegend die folgenden Ausführungen auf dem Markt erhältlich. Viele Modelle waren in den vergangenen Jahren auf dem Markt. Dessen Produktion ist aber eingestellt worden. Erhältlich sind diese Ausführungen daher nur mehr gebraucht. Die Torpedo-Modelle H311S und H3102 zum Beispiel waren mit einem Übersetzungsbereich von 186 % seit dem Jahre 1975 auf dem Markt und werden seit 1997 als SRAM produziert. Das Modell H3111S ähnelt dem Modell 515, wobei aus Sicherheitsgründen auf die Leerlaufstellung zwischen dem zweiten und dritten Gang verzichtet wurde. Die Produkte von Torpedo werden heute nur mehr teilweise als Komplettlösung hergestellt. Sie wurden weitgehend von anderen Produktserien der Firma Sachs abgelöst. Denn auch die Konkurrenz hat im gleichen Zeitraum nicht geschlafen.

Welche Alternativen gibt es im Angebot?

So zum Beispiel wird die Modellserie N360 der Firma NuVinci als moderne Alternative angeboten. Sie weist eine Getriebemasse von ca. 2.450 Gramm auf, besitzt stufenlos agierende Gänge und einen Übersetzungsbereich von 360 %. Dieses Produkt wird seit dem Jahre 2010 produziert. Ebenso sind die Schaltungen der Firma Shimano sehr bekannt. Diese Nabe braucht nicht eingestellt zu werden und ist sehr tolerant, was die Zugspannung der Schaltzüge betrifft. Sie ist als einzige in der Nabe und nicht im Schalter indiziert. Das Zubehör können Sie entweder neu oder gebraucht zu kaufen. Auch hinsichtlich der Montage stehen Ihnen mehrere Optionen zur Wahl. Sie können das Zubehör entweder selbst einbauen, oder ein Fachmann kann dies für Sie erledigen.