Öldruckmanometer – den Öldruck immer im Blick

Bei Traktoren, aber auch bei der Ölheizung kommt es für die ordnungsgemäße Funktionsweise auf den richtigen Öldruck an. Ein Öldruckmanometer gewährleistet die Kontrolle über den Öldruck, es wird eingebaut und verfügt über eine Skala für die Öldruckanzeige. Ein Manometer kann auch bei alten Motorrädern und zum Teil bei Auto-Oldtimern für die Öldruckanzeige verwendet werden. Beim Einbau wird das Manometer mit der Ölleitung verbunden, eine Sonde misst den Öldruck. Ein Manometer können Sie auch als Bestandteil eines Prüfkoffers zum Prüfen des Öldrucks verwenden.

Welche Varianten werden beim Öldruckmanometer angeboten?

Der Öldruckmanometer verfügt über eine digitale Anzeige, die sich je nach Modell unterscheidet. Die Anzeige kann in bar oder in kg/cm² erfolgen, doch finden Sie ebenso Modelle mit einer Anzeige für hohen und niedrigen Druck, ohne Zahlen und Maßeinheit. Diese Manometer ohne Zahlen verfügen teilweise über eine farbige Skala, die das Ablesen des Öldrucks erleichtert. Die Manometer verfügen über unterschiedliche Messbereiche. Sie finden Messgeräte mit und ohne Glyzerinfüllung. Verschiedene Manometer für Fahrzeuge sind mit einer Beleuchtung ausgestattet und können auch im Dunkeln leicht abgelesen werden. Das Gehäuse der Öldruck-Messgeräte besteht aus Kunststoff oder Metall. Für den Einbau verfügen verschiedene Manometer über ein Gewinde. Während einige Manometer waagerecht verbaut werden können, erfolgt der Einbau bei anderen Modellen horizontal. Bei einigen Geräten ist eine Leitung für den Einbau vorhanden.

Welche Vorteile haben Öldruckmanometer?

Öldruckmanometer lassen sich leicht einbauen, defekte Geräte können schnell ausgewechselt werden. Die digitale Anzeige ermöglicht ein einfaches Ablesen. Der Manometer ist zuverlässig in der Anwendung, er arbeitet genau. Der Öldruck kann ständig kontrolliert werden und er lässt sich entsprechend korrigieren. Der Manometer kann daher entscheidend zur Erhaltung der Funktionsweise oder der Lebensdauer eines Fahrzeugs oder Heizkessels beitragen. Oldtimer wie alte Traktoren oder Motorräder werden mit einem Manometer nicht nur technisch wieder funktionstüchtig gemacht, sondern auch optisch aufgewertet. Verschiedene Messgeräte in schlichter Form, mit Gehäuse aus Metall, haben eine gute optische Wirkung.

Was sollten Sie beim Kauf eines Öldruckmanometers beachten?

Kaufen Sie ein Öldruckmanometer, sollten Sie darauf achten, ob es für Fahrzeuge oder für die Heizung geeignet ist und wie der Einbau erfolgt. Es kommt darauf an, ob ein Innen- oder Außengewinde vorhanden ist und welchen Durchmesser das Gewinde hat. Sie sollten das Einbaumaß beachten. Abhängig davon, wo das Manometer eingebaut werden soll, kommt es auf den Anzeigebereich an. Möchten Sie das Manometer in Fahrzeugen verwenden und auch im Dunkeln unterwegs sein, ist es empfehlenswert, dass Sie auf eine Beleuchtung achten. Sie sollten auf die Angaben achten, welche Einbauteile bereits im Lieferumfang enthalten sind.