Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

1 Unze Gold: Goldmünzen als Geldanlage oder Sammelobjekt

Schon seit vielen hundert Jahren investieren Menschen in Gold, um ihr Vermögen gegen wirtschaftlich ungünstige Entwicklungen abzusichern. So steigt beispielsweise die Nachfrage nach Gold in der Regel stark an, wenn es zu einem massiven konjunkturellen Einbruch oder einem starken Rückgang der Aktienkurse kommt. Als Realwert ist Gold weitgehend unabhängig von diesen Krisen. Darüber hinaus besitzt das Edelmetall den Vorteil, dass es sich leicht aufbewahren und transportieren lässt. Gold-Münzen mit dem Gewicht von einer Unze spielen dabei eine besonders wichtige Rolle. Aus diesem Grund hat sich für die Geldstücke aus Gold auch die Bezeichnung „Anlagemünzen“ etabliert. Zahlreiche 1 oz Goldmünzen sind darüber hinaus bei Sammlern sehr gefragt, da sie kunstvoll gearbeitet sind. Insbesondere Exemplare, die in nur geringer Stückzahl geprägt werden, erzielen aus diesem Grund im Laufe der Jahre hohe Wertzuwächse.

Welches Gewicht hat eine oz-Goldmünze in Gramm?

Bei dem Ausdruck „oz“ handelt es sich um die Abkürzung des englischen Wortes „ounce“. Auf Deutsch hat diese Maßeinheit die Bezeichnung Unze. Sie ist ein nicht-metrisches Maß, das aus der Antike stammt. Eine Unze entspricht einem Gewicht von 31,1035 Gramm. Der Feingehalt der Goldmünzen von einer Unze fällt mit 999,9/1000 sehr hoch aus.

​​​​​​​Welche Goldmünzen über ein oz sind besonders bekannt?

Der südafrikanische Krugerrand ist mit Abstand die bedeutendste Münze mit 1 oz Gold der Welt. Ihre Prägung erfolgt seit dem Jahre 1967. Als besonders wertvoll gelten die Anlagemünzen der ersten beiden Herstellungsjahre, weil sie im Gegensatz zu späteren Jahren nur in sehr geringer Stückzahl produziert wurden. Die Vorderseite des Krugerrands zeigt ein Portrait von Paul Kruger, ein ehemaliger Präsident Südafrikas und Gründer des gleichnamigen Nationalparks. Auf ihrer Rückseite bildet die Münze eine Springbock-Antilope ab.

Außerdem genießen die folgenden 1-oz-Münzen einen hohen Bekanntheitsgrad:​​​​​​​

  • ​​​​​​​chinesischer Gold-Panda
  • ​​​​​​​kanadischer Maple Leaf
  • ​​​​​​​österreichischer Wiener Symphoniker
  • ​​​​​​​US-amerikanischer Gold-Eagle

Welche Erhaltungsgrade unterscheiden Sammler bei ​​​​​​​1-Unze-Gold-Münzen?

Wenn Sie eine 1-oz-Gold-Münze zu Sammelzwecken kaufen, kommt es entscheidend auf deren Erhaltungszustand an. Um diesen zu erfassen, erfolgt die Einstufung in die folgenden, international standardisierten Kategorien:

  • Stempelglanz​​​​​​​
  • unzirkuliert
  • ​​​​​​​schön
  • ohne Erhaltungsgrad

Was ist beim Kauf einer Münze aus einer Unze Gold noch zu beachten?

Sie entdecken im großen Angebot an Goldmünzen auch Exemplare aus Nachlässen. Häufig sind die Verkäufer sich nicht sicher, ob es sich tatsächlich um eine echte 1-oz-Goldmünze handelt und weisen darauf hin, dass sie ungeprüft ist. Mit etwas Glück können Sie hier ein echtes Schnäppchen machen, da die Preise entsprechend niedrig ausfallen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet