Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Supermoto-Teile fürs Motocross: Zubehörnachschub für rasanten Outdoor-Spaß

Aus dem ursprünglichen Begriff Supermotard wurde mittlerweile Supermoto. Damit bezeichnete man jene Kategorie, in der Motorräder kleinere Rundkurse fahren. Heute sind es auch die Bikes, die diesen Namen tragen. Zu den bekanntesten Herstellern der Supermoto-Renner zählen KTM, Ducati, Husqvarna, Ducati, BMW und Honda. Die heißen Bikes mit der Straßenzulassung überzeugen die, die ein Mittelding zwischen Motocross-Gerät und Enduro fahren möchten. Bergpässe überwinden die SuMos ebenso wie holperige Landstraßen oder Routen off the beaten track.

Welche Supermoto-Teile gehören zum Top-Zubehör?

Neben vieler Trial-Teile fürs Motocross sind bei eBay Supermoto-Teile fürs Motocross oder Rennsport-Teile fürs Motorrad erhältlich. Zum Top-Zubehör zählen Tuning-Teile wie Auspuffanlagen, Optikparts, Ersatzteile sowie Zubehör für das Fahrwerk. Die Auspuffanlage Radical Racing Sport zeichnet sich durch hochwertige Optik und Qualität aus. Krümmer, Zwischenrohr und Resonanzkörper sind komplett verchromt. Der eloxierte Endschalldämpfer ist ein guter Blickfang. In der Version von 2011 bringt die Auspuffanlage Big One präzise Handarbeit ans Bike. Sie ist für Zylinder zwischen 50 und 70 cm³ geeignet und mit einem silbergrauen Endschalldämpfer versehen. Schlauchlose Sport-Reifen sind beliebte Supermoto-Teile fürs Motocross. Versetzt angebrachtes Profil und eine breite Lauffläche sorgen für gute Bodenhaftung und besten Antrieb im Gelände. Wer auch im Winter auf seinen Geländeritt nicht verzichten will, stattet sein Bike mit Winterreifen aus. Viele feine Diagonal- und Radiallamellen bieten dann neben einem Silicat-/Gummigemisch guten Grip bei Kälte und Nässe.

Welche Supermoto-Wettbewerbe werden regelmäßig ausgetragen?

Enge Kurven und verwinkelte Passagen zeichnen viele Rennstrecken aus. Überdies finden Rennen in Karthallen statt: Der Offroad-Teil wird auf angrenzenden Grünstreifen oder einer naheliegenden Motocross-Strecke ausgetragen. Die FIM-Supermoto-Weltmeisterschaften fanden bis 2006 in den beiden Klassen S1 (ohne Hubraumlimit) und S2 (bis 450 cm³) statt. Ab 2007 trägt man sie in S1 bis 450 cm³ und in S2 ab 475 cm³ aus. Fahrerweltmeister waren zum Beispiel Bernd Hiemer und Thierry van den Bosch. Deutsche und österreichische Meisterschaften fanden bislang ebenso statt wie die Schweizer SAM.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet