Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

2 Artikel von internationalen eBay-Verkäufern gefunden

Moto-Guzzi-Motorräder: Esprit aus Bella Italia

Die Firma Moto Guzzi wurde 1921 in Genua gegründet. Das erste Werk entstand in Mandello del Lario. Bis in die 80er-Jahre hinein produzierte man Mofas, Motorroller, Dreiroller und Kleinmotorräder. Der Hubraum der Motorräder lag zwischen 125 und 1000 ccm. Moto Guzzi war von Anfang an so erfolgreich, dass auch der Einstieg in den Rennsport gelang. Schon 1924 gewann Guido Mentasti die Weltmeisterschaft in der 500-ccm-Klasse. Ein Jahr später hatte das Werk mehr als 300 Mitarbeiter und produzierte bereits 1200 Motorräder. Eine besondere Hinterradfederung lieferte einen weiteren Grund für die steigende Nachfrage. Kaum verwunderlich, dass Moto Guzzi 1934 zum größten italienischen Motorradhersteller avancierte. Die Legende lebt noch heute weiter, denn der kontinuierliche Erfolg der Marke spricht viele begeisterte Motorradfahrer an.

Welche Moto-Guzzi-Motorräder sind legendär?

Historisch sind beispielsweise Moto-Guzzi-Motorräder mit liegendem Einzylinder-Viertaktmotor. Dazu zählen Moto Guzzi Airone (1939), Moto Guzzi Astore (1949) sowie Moto Guzzi Galletto und Falcone (beide 1950). Als Rennmotorrad wurde Dondolino (1946) bekannt; eines der berühmten Leichtkrafträder mit Zweitaktmotor war das Motoleggera 65 (ebenfalls 1946). Die erste Einführung eines Supersportlers fand 1932 mit dem Modell Tre Cilindri statt, ein weiteres Rennmotorrad kam 1955 als Modell V8 auf den Markt.

Welche Moto Guzzi-Motorräder sind empfehlenswert?

Motorradfahrer wählen ihre Bikes nach zahlreichen Gesichtspunkten. Soll es ein brandneues Gefährt sein oder ein Motorrad aus zweiter Hand? Biker mit der Vorliebe für PS-starke Boliden bevorzugen Naked Bikes oder die gewaltigen Supersportler. Wer gerne längere Strecken fährt, zieht Reiseenduros vor, wie die Quota 110ES, die zwischen 1998 und 2001 gefertigt wurde. Eines der neuesten Modelle der Moto-Guzzi-Motorräder ist die MGX-21, die sich als wohl unkonventionellster Cruiser in rassig-schwarzem Look und mit starker Motorenausstattung präsentiert. Biker, die auf italienische Motorradmarken stehen, können also etwa neben einem der Ducati-Motorräder und einem Modell der Aprilia-Motorräder diese oder eine andere Moto-Guzzi-Maschine in ihren exklusiven Fuhrpark aufnehmen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet