Das Lymphdrainagegerät nach Ihren Anforderungen auswählen und kaufen

Im Gewebe nehmen die Lymphgefäße Flüssigkeit auf und transportieren diese ab. Kommt es zu einem sogenannten Lipödem, ist die Lymphbildung gestört. Mithilfe einer Lymphdrainage regen Sie die Aktivität der Lymphgefäße an und fördern den Abtransport der Flüssigkeit. Dafür gibt es die manuelle und apparative Lymphdrainage. Für eine maximale Wirkung kombinieren Sie am besten beide Anwendungen miteinander, die apparative Drainage führen Sie mit einem Lymphdrainagegerät durch.

Worauf ist bei der Auswahl zu achten?

Passend zum Lymphdrainagegerät müssen Sie eine geeignete Manschette auswählen, diese gehört bei den meisten Angeboten zum Lieferumfang. Solch ein Gerät ist für die Heimtherapie in Eigenregie geeignet. Das Gerät pumpt die Kammern der Manschette nacheinander auf, die Folge ist eine Wechseldruckmassage. Die Massage regt den Lymphfluss an, auch über das Ende der Manschette hinaus. Für eine optimale Wirkung sollten Sie die Druckstärke einstellen können, ein hoher Druck führt zu einer intensiveren Behandlung. Große Reduktionen des Volumens sind möglich und Verhärtungen lassen sich reduzieren. Die Behandlung begünstigt zusätzlich die Beweglichkeit der Gelenke. Achten Sie auf eine leichte Bedienung, für Laien muss die richtige Bedienung leicht verständlich und durchführbar sein.

Welche Funktionen sind wichtig?

Eine gute Funktion ist die Speicherung der gemachten Einstellungen. Dann können Sie die nächste Behandlung nach der erstmaligen Einrichtung schnell und einfach beginnen. Gute Modelle erfüllen die Zulassungen und Qualitätsnormen ISO13485, Medical CE 0476, FDA, GMP und PMDA. Die Geräte eignen sich zur Behandlung eines primären und sekundären Lymphödems. Ein primäres Lymphödem ist eine angeborene Fehlentwicklung, beim sekundären Lymphödem ist es zu einer Schädigung des Lymphsystems gekommen. Die medizinischen Geräte sind für therapeutische Anwendungen zugelassen und die zugehörigen Manschetten in verschiedenen Größen lieferbar. Für eine präzise Größenanpassung sollten sich diese erweitern lassen. Als Heimgerät eignen sich Geräte mit kompakten Abmessungen und einer leichten Bedienung ideal. Möchten Sie Bauch und Beine gleichzeitig behandeln? Dann kaufen Sie ein Lymphdrainagegerät mit drei Applikatoren, der Vorteil: Die Behandlung von Bauch und Beinen kann parallel in einer Sitzung erfolgen.

Welche zusätzlichen Alternativen gibt es?

Wer unter einem Lipödem leidet, muss Kompressionsstrümpfe tragen, auch eine Kompressionshose kann sinnvoll sein. Der Grund: Die Flüssigkeit im Körper ist in ständiger Bewegung, weshalb das Gewebe wieder anschwillt, die Strümpfe mit Kompression drängen die Schwellung zurück. Auch Sport und Bewegung sind wichtig und verstärken zum Beispiel die Wirkung der Kompressionsstrümpfe. Achten Sie zudem auf eine gesunde Ernährung, der Großteil der Lipödem-Patientinnen leidet unter Übergewicht. Vergleichen Sie die Angebote für neue und gebrauchte Lymphdrainagegeräte und kaufen Sie bequem online bei eBay ein.