Levis – die Experten in Sachen Denim

Ohne Levi Strauss gäbe es vermutlich heute keine Jeans. Zumindest nicht in der Form, wie sich das coole Denim Must-have seit Jahr und Tag ganz oben auf der Beliebtheitsskala der Verbraucher befindet.

Was ist der Unterschied zwischen den Jeansmodellen von Levis?

Die Liste an Jeansmodellen von Levis ist umfangreich und hat sich im Laufe der Unternehmensgeschichte immer an Trends orientiert. Der Klassiker des Herstellers, die Levis 501, ist aber praktisch stets unverändert geblieben. Sie ist ursprünglich eine Levis Jeans für Herren und bringt eine relativ weite Form mit fast geradem Bein mit. Mit Reißverschluss statt klassischer Knopfleiste firmiert sie unter 505, die Bootcut Version heißt 507. Die erste Damenjeans von Levis firmierte unter der Nummer 701 und auch sie gibt es heute in vielen Varianten. Die 511er- bzw. 711er-Serie bezeichnet die Skinny-Kollektion für Herren und Damen.

Welche Qualität haben Produkte von Levis?

Denim gilt von Natur aus als sehr robuster Baumwollstoff, der im Falle der Levis Jeans auch über Jahrzehnte halten kann. Das ist alles eine Frage der Trageintensität. Da besondere Nieten und Nähte verwendet werden, ist die Jeans von Levis an neuralgischen Punkten gut gegen die Zeichen der Zeit geschützt. Darum ist es auch meist kein Problem, Jeans von Levis auch gebraucht zu erwerben.

Woran erkennt man eine echte Levis?

Grundsätzlich ist es kein Problem, echte Stücke des Labels zu finden. Die Marke ist mit den meisten ihrer Modelle, auch bei Shirts oder Accessoires, überaus weitverbreitet und die Preise sind relativ einheitlich. Ein genauer Blick auf das Wäschelabel reicht meist schon aus, um ein Modell als echt zu identifizieren. Nur bei sehr seltenen Original-Stücken aus den 1950er-Jahren sollte man Farben, Nähte, Nieten und die Gestaltung des Labels noch einmal abgleichen. Denn hier gab es je Epoche eindeutige Merkmale, die das Stück identifizieren können. Allerdings ist der Sammlermarkt für Jeans nicht so ausgeprägt, dass sich Fälschungen wirklich lohnen würden.