Lederreparatur mit Flüssigleder aus der Tube

Kleidungsstücke, Schuhe, Taschen und die Sitzpolster von Wohnzimmergarnituren und Autositzen wirken ausgesprochen edel und sind bei der geeigneten Pflege beeindruckend langlebig. Umso ärgerlicher ist eine Beschädigung des Materials durch ein Missgeschick. Grobe Schäden lassen sich ausschließlich in einer professionellen Sattlerei beheben. Wenn sich die Beschädigungen oder Abnutzungserscheinungen aber beispielsweise auf Trockenbrüche auf der Lederoberfläche beschränken, sind die guten Stücke leicht eigenständig zu retten. Mit einem Set zur Lederreparatur kaschieren und beseitigen Sie im Handumdrehen kleine Macken und Schrammen.

Wie funktioniert die Lederreparatur in Eigenregie?

Es ist ratsam, jederzeit Lederreparatur-Sets aus dem Sortiment der Putz und Pflegemittel für den Haushalt zur Hand zu haben. Mit welcher Methode Sie die Ausbesserungen vornehmen, hängt vom jeweiligen Schaden ab. Kleine Risse oder Schnitte schließen Sie mit einem speziellen Lederkleber, bevor das Material noch weiter aufreißt. Zur Ausbesserung von großflächigen Abnutzungen oder Beschädigungen gibt es Reparatur-Patches, die sich passend zurechtschneiden lassen. Auf durchgewetzten Stellen von Polstern oder beanspruchten Kleidungsstücken, wie beispielsweise Jackenärmeln, bringen Sie die Lederlappen mit Lederkleber auf die schadhaften Stellen auf und verlängern hierdurch die Nutzungsdauer der Objekte. Eine Lederreparatur zur Beseitigung kleinerer Macken und Schrammen lässt sich zu Hause leicht selber durchführen. Ist ausschließlich die Oberfläche beschädigt, helfen spezielle Leder-Auffrischfarben, die Sie mit einem Schwämmchen behutsam auftupfen. Reichen die Beschädigungen tiefer in die Ledersubstanz hinein, arbeiten Sie mit Flüssigleder. Dieses trägt man auf die betroffenen Stellen auf, wonach es trocknet und nahezu unsichtbar mit der Original-Oberfläche verschmilzt.

Was ist Flüssigleder?

Das praktische Flüssigleder funktioniert ähnlich wie eine Spachtelmasse und empfiehlt sich zum Auffüllen tieferer Risse in brüchig gewordenem Leder. Nach dem Trocken benutzen Sie die passende Lederfarbe. Flüssigleder füllt man aus einer Tube in die Bruchstellen ein, streicht es mit einem Spatel zurecht und schleift es nach dem Aushärten bei Bedarf mit einem Schleifschwamm ab, bevor man es färbt. Mit Flüssigleder ausgebesserte Stellen sind elastisch und die reparierten Stellen weisen keine Materialversteifung auf. Bei eBay finden Sie Flüssigleder in den Rubriken Bastel- und Künstlerbedarf und Kfz-Services und -Reparaturen.

Welche Lederarten lassen sich mit Lederreparatur-Sets behandeln?

Lederfarbe eignet sich zur Ausbesserung von kleineren Oberflächenschäden bei sämtlichen Lederarten. Flüssigleder lässt sich für alle oberflächengegerbten Glattleder- und Kunstlederoberflächen verwenden. Für Exotenleder, wie beispielsweise für Krokodil- oder Schlangenleder, ist es nicht geeignet. Achten Sie bei der Auswahl von Flüssigleder, Patches oder Lederfarben darauf, dass deren Farbton exakt mit dem des auszubessernden Stücks übereinstimmt. Die Produkte für die Lederreparatur sind in einer umfassenden Farbpalette verfügbar. Mit Lederreparatur ausgebesserte Polster oder Sattlerwaren lassen sich anschließend weiterhin mit den gewohnten Lederpflegemitteln behandeln.