Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Kreissägeblatter für Holzindustrie und Handwerk - was sind die Unterschiede?

Kreissägen können ihre maximale Leistung nur mit exzellenten Kreissägeblättern erbringen. Mit hochwertigen Kreissägeblättern erreichen Sie eine hohe Schnittqualität und können präzise Arbeiten verrichten. Grundsätzlich wird bei Kreissägeblättern für Holzindustrie und Handwerk zwischen einteiligen Kreissägeblättern und Verbundkreissägeblättern unterschieden. Einteilige Kreissägeblätter werden aus einem Stück Bandstahl gestanzt und im Anschluss mit der benötigten Zahnform versehen. Bei Vollholz kann man sie allerdings nur für Quer- und Längsschnitte verwenden. Verbundkreissägeblätter sind vielseitiger verwendbar. Sie bestehen aus einem Metalltragekörper mit aufgelöteten Schneiden aus polykristallinen Diamanten oder Hartmetall. Verbundkreissägeblätter sind robuster und können großen Belastungen ausgesetzt werden. Harthölzer oder Hölzer mit Metalleinschlüssen können bearbeitet werden, ohne die Zähne zu beschädigen.

Kreissägeblätter für Holzindustrie und Handwerk - welche Zähnezahl ist geeignet?

Welches Kreissägeblatt für Sie geeignet ist, hängt davon ab, welches Material Sie bearbeiten wollen und ob längs oder quer geschnitten werden soll, wie feucht das Holz ist, wie hoch die Motorleistung, Vorschubgeschwindigkeit und die Drehzahl der Sägewelle sind und welche Schnittgüte Sie erzielen möchten. Die Schnittbreite ergibt sich aus der Stellung und Anzahl der Zähne. Eine geringe Anzahl von Zähnen lässt Zwischenräume seltener verstopfen und hat ein gröberes Schnittergebnis. Eine höhere Anzahl von Zähnen ermöglicht gerade bei Querschnitten eine sehr gutes Schnittergebnis.

Welche Zahnform ist optimal geeignet?

Die Schnittqualität wird von der Form der Zähne bestimmt. Die Zahnform wird unterschieden in Flachzahn, Wechselzahn, Hohlzahn und Trapezzahn. Flachzähne werden für Rohzuschnitte in Faserrichtung bei spröden Werkstoffen wie beispielsweise Spanplatten genutzt. Kreissägeblätter mit Wechselzähnen werden auch Universalblatt genannt. Da sie wechselseitig geschliffen sind, kann mit ihnen längs und quer geschnitten werden und sie sind besonders haltbar. Hohlzähne garantieren ein Schnittergebnis ohne Ausrisse und werden für Furnierholz verwendet. Bei lackierten oder beschichteten Flächen empfiehlt sich ein Kreissägeblatt mit Trapezzähnen und Trapez-Flachzähne sind besonders widerstandsfähig und können zur Königsklasse gezählt werden. Die wechselnd angeordneten Zähne garantieren saubere Schnittergebnisse und schneiden verschiedene Materialien von Kunststoff bis Plattenwerkstoffe.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet