In einem Gulaschkessel aus Gusseisen zaubern Sie schmackhafte Gerichte

Ein gutes Gulasch braucht seine Zeit und setzt eine gewisse Leidenschaft des Kochs voraus. Dabei schwören nicht nur Genussmenschen auf einen großen Topf, in dem die gut gewürzten Fleischstücke zubereitet werden. Auch professionelle Köche sind der Meinung, dass ein gutes Gulaschgericht nicht nur für zwei spärliche Portionen zubereitet werden sollte. Doch was tut man beispielsweise, wenn man auf dem Campingplatz unterwegs ist und die Kochmöglichkeiten auf einem kleinen Gaskocher mit dem üblichen Camping-Kochgeschirr unter Umständen eher begrenzt sind? Dann wäre ein Gulaschkessel aus Gusseisen eine gute Option, um im Urlaub nicht auf das beliebte Gericht verzichten zu müssen.

Was ist das Besondere an einem Gulaschkessel Gusseisen?

Üblicherweise wird ein Gulasch ja in einem großen Schmortopf auf dem Herd zubereitet. Doch gerade im Outdoorbereich oder auf dem Campingplatz hat man damit meist ein Platzproblem. Die gusseisernen Kochtöpfe im Kesselformat sind in verschiedenen Größen erhältlich. So finden Sie bestimmt den richtigen Kessel für Ihren Mengenbedarf. Im Gegensatz zu herkömmlichen Gartöpfen und Brätern sind diese Kessel mit einem Henkel ausgestattet. Dadurch lässt der Pott an einem Dreibein über einer offenen Feuerstelle aufhängen und die Zutaten für das große Familienfest unter freiem Himmel ansetzen und fertig garen. Das Material Gusseisen ist zudem bekannt dafür, dass es die Wärme sehr gut verteilt und speichert. Zudem kommt es auch mit sehr hohen Temperaturen, die durch ein offenes Feuer schneller erreicht werden, gut zurecht.

Was sollten Sie beachten, wenn Sie sich für einen Gulaschkessel aus Gusseisen entschieden haben?

Zunächst einmal gilt hier die Frage der Sicherheit. Wenn Sie unter freiem Himmel für Ihre Freunde und Familie ein schmackhaftes Gericht zubereiten wollen, sollte der Gulaschkessel aus Gusseisen immer an einem stabilen Dreibein aufgehangen werden. Achten Sie also darauf, dass dieses Gestell bestenfalls aus stabilem Stahlrohr besteht, dessen Füße breit auslaufen. Dadurch wird die Standfestigkeit garantiert. Bedenken Sie, dass der Kessel an einem solchen Dreibein in der Mitte aufgehangen wird, wodurch er schnell in Bewegung geraten kann. Wenn dann das Dreibein eher ein wackeliges Gestell ist, welches nicht wirklich dazu geeignet ist, daran über dem offenen Feuer zu schmoren, dann endet das nächste Familienessen im Frust und womöglich auch noch mit Verletzten. Alternativ gibt es auch Gulaschkessel, die auf fest montierten Füßchen direkt in die Glut gestellt werden können. Benutzen Sie immer Topfhandschuhe oder einen anderen Schutz, um den heißen Henkel des Kessels vom Haken zu nehmen. Achten Sie auch bei Inbetriebnahme auf offenem Feuer darauf, dass Kinder und Haustiere Abstand halten und es zu keinen Unfällen kommt.