Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Golfentfernungsmesser – Distanzmessung für Golfsportler

Wer Golf als ernsthaftes Hobby betreibt, weiß, dass neben der Wahl des richtigen Schlägers in jeder Situation auch Golfzubehör wie Golfschlagzähler das Spiel erleichtert. Die Technik hat sich rasant weiterentwickelt und musste man die Distanz zum nächsten Loch zu früheren Zeiten noch schätzen oder mittels Birdiebüchern und Entfernungspfählen ermitteln, kann man Distanzen heutzutage jedoch auch bequem mittels handlichen Entfernungsmessern feststellen. In dieser Kategorie finden Sie daher Golfentfernungsmesser in verschiedenen Ausführungen und Preisklassen.

Welche Arten von Golfentfernungsmessern gibt es?

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Entfernungsmessern, die im Golfsport eingesetzt werden: Solche, die die Entfernung per Laser messen und solche, die die Entfernung per GPS messen. Neben diesen Geräten gibt es heutzutage aber auch Smartphone-Apps, die die Distanz ebenfalls per GPS messen. Zudem gibt es noch sogenannte Totalstationen, die zwar besonders genau messen, deren Kauf aufgrund ihres hohen Preises von mehreren Zehntausend Euro für die meisten Golfer jedoch ein Traum bleiben dürfte. Diese kommen daher eigentlich nur in der Messtechnik oder im Profibereich zum Einsatz.

Welche Vorteile bieten Laser- und GPS-Entfernungsmesser?

Golfentfernungsmesser mit Laser sind besonders genau und messen die Entfernung, indem man die Fahne am Loch anvisiert. Selbst bei schlechten Witterungsbedingungen und Sichtverhältnissen funktionieren sie dank technischen Raffinessen wie Vergrößerung und Dioptrienanpassung präzise und schnell. Laser-Entfernungsmesser erinnern vom Aussehen und von der Größe her an eine Kombination aus Fernglas und Videokamera. GPS-Entfernungsmesser hingegen werden oft in Form von Uhren verkauft. Auf ihnen sind die GPS-Daten der Golfplätze meist schon vorinstalliert und zudem lassen sich diese auch am PC aktualisieren. Die Positionsbestimmung erfolgt hier – wie man es beispielsweise von Autonavigationsgeräten kennt – per GPS. Diese Art der Messung ist in der Regel zwar ungenauer als per Laser, dafür lassen sich die handlichen Geräte einfacher und schneller bedienen. Ein weiterer Vorteil von GPS-Entfernungsmessern ist, dass diese – teils in Kombination mit Smartphone-Apps – oft auch Funktionen wie Statistiken, eine Schrittanzahlanzeige oder eine Kalorienverbrauchanzeige aufweisen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet