Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Rolltor Garagentore platzsparend an der Decke aufgewickelt

Platzsparend, preisgünstig, geräuscharm – Rolltor Garagentore haben viele Vorteile, die sie von anderen Bauweisen abheben. eBay zeigt Ihnen, wie sie funktionieren, wie der Einbau abläuft und wann sie die richtige Wahl sind.

Wie funktioniert ein Rolltor?

Das Funktionsprinzip des Rolltors ähnelt dem einer Senkrechtmarkise. Das Tor besteht aus zahlreichen schmalen Lamellen, die flexibel miteinander verbunden sind. Es wird nach oben gezogen und um ein Lagerelement gewickelt, das vor der Toröffnung unter der Decke montiert ist. Komplett aufgerollt verschwindet es im zugehörigen Kasten. Ein elektrischer Garagentorantrieb lässt sich einbauen und mit einem Garagentor-Handsender in Gang setzen. Rolltore sind bei vielen Herstellern in einer Breite von bis zu 5 Metern realisierbar.

Wie baut man Rolltor Garagentore ein?

Rolltore lassen sich vergleichsweise einfach montieren. An den linken und rechten Seiten der Toröffnung sind Führungsschienen zu montieren. Der Kasten wird mit der Decke verschraubt. Im Prinzip lässt sich die Montage auch vom versierten Hobbyhandwerker ausführen. Exaktes Arbeiten ist aber unerlässlich, da es andernfalls zum Verkanten der Lamellen kommen kann.

Welche Vorteile haben Rolltore?

Rolltore sind kleine Raumsparwunder. Durch die platzsparende Unterbringung im Rollkasten an der Decke geht beinahe überhaupt kein Stauraum verloren. Die Decke kann so für die Lagerung von Reifen oder Fahrrädern genutzt werden. Zudem benötigen sie im Gegensatz zu Schwingtoren vor dem Garagentor keinen Platz – hier kann also problemlos ein zweites Auto geparkt werden, ohne Angst vor Schäden haben zu müssen. Rolltore sind flexibel einsetzbar – sie lassen sich für nahezu jede Garagentoröffnung nutzen. Für die Besitzer von SUVs ist es von großem Vorteil, dass die volle Durchfahrtshöhe zur Verfügung steht.

Rolltor Garagentore sind äußerst preisgünstig in der Anschaffung, lassen sich vergleichsweise einfach montieren und sind geräuscharm. Allerdings müssen Sie bei dieser Variante auf ein Schlupftor verzichten und auch der Einbruchschutz kann meist nicht mit anderen Garagentor-Arten mithalten. In Hinblick auf die Optik müssen Sie möglicherweise mit Abstrichen rechnen.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet