Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Fahrrad-Helme für Kinder und Erwachsene: die wichtigsten Auswahlkriterien

Fahrrad fahren ist gesund, und gerade in Städten ist man mit dem Rad oftmals schneller am Ziel als mit dem Auto. Allerdings sind Radfahrer im Straßenverkehr stark gefährdet. Ein Fahrradhelm kann helfen, Verletzungen zu verhindern oder abzuschwächen. Doch: Welcher Fahrradhelm ist der richtige? Und was machte einen guten Kinderhelm aus? Und: Gibt es eigentlich eine Helmpflicht für Radfahrer? Alles Wichtige rund um das Thema Fahrrad-Helme erfahren in Sie in diesem Ratgeber.

Welche Sicherheit bieten Fahrrad-Helme für Hobbyradler?

Jedes Jahr gibt es zahlreiche Unfälle, an denen Radfahrer beteiligt sind. Gerade, wenn es um Zusammenstöße zwischen Auto und Fahrrad geht, sind die Verletzungen zum Teil sehr schwer. Viele davon könnten verhindert oder abgemildert werden, wenn der Radfahrer einen Fahrradhelm tragen würde. Doch auch, wenn es lediglich um Stürze vom Fahrrad geht, kann ein Fahrradhelm Kopfverletzungen verhindern oder abmildern. Dennoch besteht in Deutschland keine allgemeine Helmpflicht für Radfahrer. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) empfiehlt insbesondere Kindern, älteren Menschen sowie besonders ambitionierten Radfahrern trotzdem das Tragen eines Helmes. Allerdings steht selbst der ADFC auf dem Standpunkt, dass die Entscheidung für oder gegen das Tragen eines Fahrradhelms auf freiwilliger Basis erfolgen soll. Wichtig: In manchen Ländern besteht eine Helmpflicht.

Warum gibt es keine allgemeine Helmpflicht?

Beim Thema Helmpflicht sind die Lager gespalten: Es gibt sowohl Befürworter als auch Gegner einer Verpflichtung für Radfahrer, stets einen Helm zu tragen. Untersuchungen, die zu diesem Thema gemacht wurden, kommen ebenfalls zu unterschiedlichen Ergebnissen. Hier kurz die wichtigsten Argumente der Gegner und Befürworter.

Die Argumente für die Helmpflicht:

  • Bei Unfällen verringert das Tragen eines Helms das Risiko einer Kopfverletzung im Falle eines Unfalls.
  • Der Erfolg der Helmpflicht (weniger Kopfverletzungen) lässt sich durch die Zahlen aus Ländern mit Helmpflicht für Radfahrer belegen.
  • Für Polizisten und z. T. auch Teilnehmer von Radsportveranstaltungen gilt eine Helmpflicht.

Die Argumente gegen die Helmpflicht:

  • Helmpflicht könnte negative Nebenwirkungen haben – zum Beispiel, dass weniger Menschen das Rad benutzen.
  • Fahrrad-Helme bieten keine umfassende Sicherheit.
  • Helmpflicht (mit Strafe/Bußgeld) bei Kindern ist kaum umsetzbar.

Welche unterschiedlichen Arten von Fahrrad-Helmen gibt es?

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl des passenden Fahrradhelms ist die Herstellungsart: Denn diese hat direkten Einfluss auf die Sicherheit und entscheidet damit im Ernstfall darüber, wie gut Ihr Kopf geschützt ist. Für Freizeitradler reicht ein solide verarbeiteter Mikroschalenhelm aus. Dieser besteht aus einem harten Schaumkern, der mit einem Kunststoffüberzug versehen ist. Diese Helme sind mit Löchern versehen, die eine optimale Belüftung ermöglicht. Wenn Sie regelmäßig mit dem Rennrad unterwegs sind, dann ist ein spezieller Rennradhelm die richtige Entscheidung. Denn diese Helmart zeichnet sich durch ein geringes Gewicht, optimale Belüftung, eine sehr gute Passform und natürlich eine hohe Qualität aus. Daneben gibt es noch die sogenannten Skater-Helme. Diese können auch als Fahrradhelme verwendet werden. Ihr Nachteil liegt in der schlechteren Belüftung. Und natürlich dürfen Fahrrad-Helme stylish sein – denn dann trägt man diese um so lieber.

Wie finden Sie den richtigen Fahrrad-Helm?

Bei der Auswahl des passenden Fahrradhelms geht es also zunächst darum, wie Sie diesen nutzen möchten. Sprich: Nutzen Sie das Fahrrad als Fortbewegungsmittel bzw. für gemütliche Fahrradtouren oder als Sportgerät? Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium ist die Passform. Denn ein Fahrrad-Helm sollte weder zu groß noch zu klein sein. Ein zu großer Helm verrutscht schnell und ein zu kleiner Helm gibt Druckstellen. Einen ersten Hinweis auf die Größe des Helms geben die Bezeichnungen S, M, L und XL. Allerdings handelt es sich dabei nicht um fest definierte Größen. Viel wichtiger ist daher die Angabe, für welchen Kopfumfang ein Helm geeignet ist. Der Kopfumfang lässt sich am leichtesten mit einem Maßband messen.

Welche Qualitätsmerkmale muss ein Fahrrad-Helm aufweisen?

Ob ein Fahrrad-Helm den geltenden Sicherheitsstandards entspricht, erkennen Sie anhand des Prüfsiegels mit dem CE-Zeichen. Zudem müssen Fahrradhelme in Deutschland der DIN EN 1078 Prüfnorm entsprechen. Ein guter Fahrradhelm zeichnet sich zudem durch die folgenden Ausstattungsmerkmale aus:

  • angenehme Polsterung
  • gute Belüftung
  • anpassbarer, gepolsterter Kinngurt
  • Reflektoren
  • LEDs
  • Größenverstellung

Beim Anpassen des Kinngurtes ist darauf zu achten, dass zwischen Kinn und Gurt ein Fingerbreit Abstand ist. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass sich der Kinnriemen sicher verschließen und auch leicht wieder öffnen lässt.

Welche Besonderheiten gelten zusätzlich für Kinderhelme?

Gerade Kinder sind beim Fahrradfahren sehr gefährdet: In der ersten Zeit passieren immer wieder Stürze, die zwar glimpflich ausgehen. Kinderhelme sorgen jedoch dafür, dass der Kopf bei einem unglücklichen Sturz gut geschützt ist. Außerdem werden Kinder auch beim Radfahren aufgrund ihrer geringen Größe im Straßenverkehr schlecht gesehen. Sollte es hier zu Unfällen kommen, ist ein optimaler Schutz wichtig.

Ein weiteres Problem besteht darin, dass es oft schwer ist, Kinder vom Tragen eines Helms zu überzeugen. Um so wichtiger ist es, die Kinder den Fahrradhelm mit aussuchen zu lassen. Coole Fahrrad-Helme werden lieber getragen als rein funktionale. Des Weiteren sollten Kinderhelme gut gepolstert und belüftet sein, um einen optimalen Tragekomfort zu bieten. Und schließlich ist ein möglichst geringes Gewicht wichtig, damit die Kinder sich vom Helm möglichst wenig eingeengt fühlen.

Sie sind auf der Suche nach günstigen Angeboten, die unter regulären Einzelhandelspreisen liegen? eBay bietet auf der Schnäppchen Seite Gutscheincodes und Rabatte für zahlreiche Artikel. Stöbern Sie auf der Sale Seite und sparen bares Geld mit günstigen Top-Deals. Beliebt sind auch Produkte aus der Kategorie unter 20 Euro. Und nicht vergessen...pünktlich zur nächsten Cyberweek finden Sie Top-Angebote auf der Black Friday Seite. Starten Sie jetzt und entdecken Sie täglich günstige Preise sowie kostenlosen Versand auf zahlreiche Artikel.







Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet