Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Fahrrad-Alarm-Produkte aus Kunststoff – schützen Sie sich vor Diebstahl

Das Fahrrad ist eines der ersten Fortbewegungsmittel, die wir als Kinder zu beherrschen erlernen. Es ist wenig, leicht und vor allem in der Stadt ein großer Vorteil. Der lästige Feierabendverkehr entfällt und auch Versicherungs- und Benzinkosten fallen nicht an. Das moderne E-Bike für Menschen, die körperlich nicht sehr leistungsstark sind, ein hochwertiges Mountainbike, um über Stock und Stein radeln zu können, oder auch ein schickes Oldtimer-Modell, die wieder immer öfter zu sehen sind – egal, für welches der Fahrräder Sie sich entscheiden, eine Sicherung ist immer notwendig, um Diebstähle zu verhindern.

Welche Möglichkeiten gibt es, um das Zweirad zu sichern?

Der Markt ist voll mit unterschiedlichen Fahrrad-Sicherungen. Das wohl bekannteste Produkt ist das einfache Fahrradschloss, dass um Speichen, Rahmen und einen Fahrradständer angebracht wird. Dieses gibt es mit Zahlenkombination oder Schlüssel. Meist befindet sich hinter der Plastik-Isolation ein dicker und stabiler Metalldraht, der nur mithilfe eines Seitenschneiders zerstört werden kann.

Daran angelehnt haben Entwickler das sogenannte Faltschloss entwickelt. Dieses wird am Rad des Fahrrads befestigt und blockiert es. Diebe müssten aus diesem Grund das Zweirad tragen, was an öffentlichen Plätzen viel Aufmerksamkeit erregt.

Die wohl neueste Variante der Sicherung sind Fahrrad-Alarm-Produkte aus Kunststoff. Diese sind elektrisch und mit einem Sender und Empfänger ausgestattet. Der Sender wird am Fahrrad angebracht, während der Empfänger beim Inhaber des Zweirads bleibt. Entfernt sich nun das Fahrrad zu weit vom Empfänger, weil es eine fremde Person stehlen möchte, wird ein lautes Geräusch erzeugt, das im Normalfall abschreckt.

Welche Möglichkeit funktioniert am besten?

Die Frage nach der besten Sicherungsvariante ist schwer zu beantworten. Das akustische Signal schreckt den Dieb ab, sodass er das Fahrrad in den meisten Fällen stehen lässt. Bei Fahrradschlössern und dem Faltschloss muss der Straftäter mit Werkzeug die Sicherung knacken, was ebenfalls sehr auffällig ist. Prinzipiell können aber Empfehlungen und Gütesiegel einzelner Produkte berücksichtigen werden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet