Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Immer auf Notfälle vorbereitet – mit einer Reserve an Einweg-Batterien für den Haushalt

Wenn Ihr Milchaufschäumer schwächelt und der Wecker nicht mehr tickt, müssen Sie eine neue Batterie einsetzen. Welche Größen benötigen Sie für Ihre Batteriegeräte?

Welche Batteriegrößen stehen zur Auswahl?

Damit Sie die richtige Batteriegröße auswählen, sollten Sie auf die genaue Kennzeichnung achten. Die Buchstaben- und Zahlenkombinationen wie AA oder 9 V geben Aufschluss über die Größe und Eignung. Zusätzlich zu dieser Kodierung können Sie sich an den Begriffen Mikro, Mignon und Babyzelle orientieren. Wenn Sie in das Batteriefach des Batteriegerätes hineinschauen, sehen Sie gleich, wie viele Batterien in welcher Größe hineinpassen. Zumeist ist hier auch eine Markierung für die korrekte Ausrichtung zu finden. Die häufigsten Batteriegrößen:

  • AAA-Batterien, auch Mikrobatterien genannt,
  • AA-Batterien bzw. Mignonbatterien,
  • C-Batterien oder Baby-Batterien,
  • D-Batterien oder Mono-Batterien,
  • 9V-Blockbatterien, auch 9-Volt-Block oder E-Block,
  • Knopfzellen oder Spezialzellen.
Welche Batterietypen sind erhältlich?

Bei der Auswahl einer effizienten und günstigen Batterie finden Sie auf eBay verschiedene Typen. Für bestimmte Einsätze stehen Spezialbatterien bereit. Die Gel-Batterie eignet sich als Versorgungsbatterie für ein Fahrzeug. Zu den Favoriten gehört hier die AGM-Batterie. Im Haushalt kommen jedoch eher kleine Gerätebatterien zum Einsatz, etwa die Batterie AAA. Die Typen unterscheiden sich aufgrund ihrer Zusammensetzung in ihrer Kapazität und Nennspannung. Bei den meisten Primärzellen liegt die Spannung bei 1,5 V. Eine 9-V- oder 12-V-Batterie besteht also aus mehreren Zellen. Zu den gängigen Gerätebatterien gehören:

  • Zink-Kohle-Batterien für Wecker, Taschenrechner und Fernbedienung,
  • Alkaline-Batterien für Taschenlampen, MP3-Player, Rauchmelder, Waagen und Elektrospielzeuge,
  • Silberoxid-Batterien für Armbanduhren und feinmechanische Geräte,
  • langlebige Lithium-Batterien mit besonders hoher Energiedichte für Digitalkameras, Sicherheitssysteme usw.,
  • Zink-Luft-Batterien für Hörgeräte.
Worin unterscheiden sich Batterien und Akkus?

Manchmal ist die Rede von Akku-Batterien, doch es gibt einen entscheidenden Unterschied zwischen Batterien und Akkus: Die Akkus lassen sich aufladen, was bei Batterien nicht möglich ist. Ein Batterie-Ladegerät ist also eigentlich ein Akku-Ladegerät. Einen modernen Akku können Sie bis zu 3.000 Mal aufladen. Das ist ein großer Pluspunkt, auch wenn ein Akku und das Ladegerät erst einmal teurer sind als die moderne Lithium-Batterie. In bestimmten Fällen ist jedoch die Varta-Batterie die wirtschaftlichere Lösung, und zwar bei einem nur geringen Energiebedarf. Die Batterie AA für die Fernbedienung kann bis zu drei Jahre lang halten, sodass sich ein extra Ladeset nicht lohnen würde. Ob Sie Akkus oder Batterien kaufen, sollten Sie also gut überlegen.

Vorsichtsmaßnahmen für AGM-Battery und Gerätebatterien

Schon bei der Lagerung von Gerätebatterien sollten Sie bestimmte Vorsichtsmaßnahmen einhalten, damit es nicht zum Kurzschluss kommt oder die Batterieflüssigkeit ausläuft. Falls dies doch geschieht, ist eine vorsichtige Entfernung der Batterien und der Flüssigkeit nötig. Schützen Sie Ihre Haut vor dem direkten Kontakt und waschen Sie anschließend gründlich Ihre Hände. Rückstände der Flüssigkeit lassen sich mit einem befeuchteten Tuch abwischen. Wenn die Energiespeicher leer sind, dürfen Sie sie nicht einfach in den Restmüll werfen. Das Gesetz schreibt eine ordnungsgemäße Entsorgung vor. In Supermärkten, Tankstellen, Elektrofachgeschäften und anderen Warenhäusern finden Sie die entsprechend gekennzeichneten Sammelstellen für alte Batterien.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet