Drahtgitter aus Edelstahl: Sicherheit vor und hinter Gittern

Ein Gitter hat immer zwei Seiten: innen und außen. Je nach Perspektive benutzen Sie eine Vergitterung entweder dazu, um etwas am Entkommen aus oder am Betreten von einem Raum oder Areal zu hindern, zum Beispiel mittels eines Maschendrahtzaunes oder Käfigs. Je nachdem, was sie dabei im Blick haben, müssen es nicht zwingend massive Eisenbarren sein: Ein einfaches Drahtgitter aus Edelstahl ist flexibel dort einsetzbar, wo es um Raumbegrenzung und die Bändigung von Kräften geht, für welche die Materialstärke eines Gitters nicht allzu stark sein muss. Gerade für größere einzugitternde Flächen ist das Drahtgitter aus Edelstahl eine ebenso praktische wie haltbare und preiswerte Lösung.

Wozu kann ich Drahtgitter aus Edelstahl verwenden?

Drahtgitter aus Edelstahl lassen sich sehr gut zum Aufbau von Zäunen und anderen Umgrenzungen verwenden. Ein klassisches Anwendungsfeld für Drahtgitter aus Edelstahl sind Vogelvolieren oder Kleintiergehege. Mit dem flexiblen Material sind Ihnen beim Aufbau einer Freifluganlage oder eines Kaninchenfreigeheges kaum Grenzen bei der Gestaltung gesetzt. Der Volierendraht für den Vogelkäfig lässt sich genau nach Bedarf abmessen, zuschneiden und erfüllt seinen Zweck ebenso gut wie ein starres Gitter. Mit einem Edelstahlgitter können Sie auch dauerhaft beispielsweise einen Ausbruchschutz für Wohnungskatzen am Fenster schaffen. Auch für Imker sind Edelstahldrahtgitter als Kastenzubehör eine sehr praktische Möglichkeit, ihre Beute vor ungebetenen Honigräubern wie kleinen Nagetieren abzuschirmen. Ein vergitterter Bienenstock ist einbruchsicher gegen Mäuse geschützt, während die geflügelten Bewohner ungehindert durch die Maschen ein- und ausfliegen können.

Welche Vorteile haben Edelstahldrahtgitter?

Edelstahl ist rostfrei und daher besonders für den Einsatz im Außenbereich geeignet, ob als Zaun, Käfiggitter, Einflugsperre für Tauben oder Abdeckung für Lichtschächte. Ein Drahtgitter aus Edelstahl ist sehr stabil und haltbar. Das Material ist in der Regel als Meterware von der Rolle verfügbar, sodass Sie ohne Mengenüberschuss genau die Menge kaufen können, die Sie für Ihr jeweiliges Projekt benötigen. Darüber hinaus ist Drahtgitter aus Edelstahl vergleichsweise leicht und einfach anzubringen.

Was muss ich beim Einsatz von Drahtgitter aus Edelstahl beachten?

Beachten Sie bei der Anbringung des Edelstahlgitters, dass es fest mit seinen Randhalterungen verbunden ist. Gitter mit Punktschweißung an den Überschnittstellen des Drahtes sind besonders haltbar. Achten Sie bei der Auswahl des Gitters auf die Maschenbreite: Je nachdem, wozu das Gitter bestimmt ist, darf keine Durchschlupf- oder Fallgefahr bestehen, andererseits dürfen beispielsweise Volierenvögel nicht in zu engen Maschen hängen bleiben. Auch die Stärke des Drahtes spielt eine Rolle. Was als Abschirmung gegen Blätterfall über einem Luftschacht ausreicht, kann zu dünn für die Beißkraft eines Papageienschnabels sein.