Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Das brauchen Ostalgie-Fans: DDR-Banknoten & -Geld

Wer sich für das Sammelgebiet Ostalgie interessiert, kommt an den historischen Banknoten und Münzen aus der DDR nicht vorbei. Obwohl das Geld im Zuge der Währungsunion komplett eingetauscht werden konnte, existiert noch eine große Anzahl dieser Zeitzeugen, die aus nostalgischen Gründen aufgehoben oder vergessen wurden. Die Stücke befinden sich in einem sehr unterschiedlichen Erhaltungszustand. Für Sammler sind aus numismatischer Sicht die gut erhaltenen Münzen mit geringer Auflage interessant. Wer nach bestimmten Ereignissen und den damit verbundenen Jahreszahlen recherchiert, findet ein großes Angebot von Kursmünzen und Sonderprägungen. Kurios sind die Geldscheine von 1948. Bei ihnen beginnt die Stückelung bei 50 Pfennigen und zeigt mit Notenwerten von einer und zwei Mark seltene Nominale.

Warum sollte man DDR-Banknoten & -Geld sammeln oder aufbewahren?

Die historischen Banknoten und Münzen aus der DDR sind aus technischer und gestalterischer Sicht interessant. Bei der Wahl der Motive für Scheine und Prägungen spielte die Ideologie im Staat eine große Rolle. Man würdigte Feiertage, politische Persönlichkeiten und wichtige Institutionen der befreundeten sozialistischen Länder. Neben diesen Anlässen gab es jedoch auch Motive mit Wissenschaftlern, Künstlern und Dichtern, sofern deren Arbeit mit der Ansicht der führenden Genossen zu vereinbaren war. Da Rohstoffe knapp waren, wurden im Laufe der Zeit immer billigere Materialien für die Herstellung der Kursmünzen verwendet. Eventuell findet man in der Kategorie DDR-Uhren & -Schmuck noch weitere Einzelstücke.

Welche Münzen aus der DDR sind besonders rar?

Es gibt einige Probeprägungen aus der DDR, die nie in den öffentlichen Umlauf kamen und somit extreme Preise erzielen. Diese seltenen Stücke werden nur schwer zu finden sein. Sammler haben es einfacher, die normalen Sondermünzen zu erwerben. Wer nach einem Schnäppchen sucht, sollte sich vorher ausführlich in den Katalogen der Münzhändler informieren, um ein Gefühl für die aktuellen Preise zu erhalten. Sammler können sich mit Geduld eine schöne Kollektion aufbauen. Wissenswertes zu den Hintergründen ist unter DDR-Bücher & -Zeitschriften zu finden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet