CO Messgerät für sicheren Umgang mit Gas

Hier bei eBay finden Sie unterschiedliche CO Messgeräte. Diese Messgeräte sind wichtig, um den Kohlenmonoxid-Gehalt in der Luft zu messen. Da es sich um ein unsichtbares, geschmackloses und geruchloses Gas handelt, ist es gerade so gefährlich. Es kann die Sauerstoffaufnahme im Körper hindern und stellt deshalb eine erhebliche Gefahr für die Gesundheit dar. Deshalb ist gerade an Orten, wo kohlenstoffhaltige Substanzen verbrannt werden, ständige Kontrolle wichtig. Durch präzise Messungen in der Luft helfen die CO Messgeräte, die Schadstoffe in der Luft zu ermitteln um somit die Gefahr für den Menschen zu verringern.

Wofür sind CO Messgeräte wichtig?

Die CO Messgeräte benötigt man, um die Belastung mit Kohlenmonoxid nachzuweisen. Die CO Werte müssen bei jeder Installation und Wartung einer Gastherme und Heizungsanlage kontrolliert werden, da Kohlenmonoxid in hoher Konzentration in der Raumluft lebensgefährlich sein kann. Daher ist es für jeden Gasinstallateur wichtig, ein solches Messgerät permanent mitzuführen.

Hier bei eBay finden Sie CO Messgeräte, die durch Präzision und gute Bedienbarkeit überzeugen. Die CO Messgeräte sind insbesondere im häuslichen Bereich zur Überprüfung der Aufstellräume von Gasöfen, Zentralheizungen, Kaminöfen, Wasserboilern geeignet. Außerdem auch zur Kontrolle der Luftqualität, z. B. am Arbeitsplatz oder in der Tiefgarage. Diverse unterschiedliche und geprüfte Varianten von CO Messgeräten und deren Ersatzteile sind bei eBay in gebrauchtem und neuem Zustand erhältlich. Achten Sie bei Geräten aus zweiter Hand darauf, dass diese in vollem Umfang funktionstüchtig sind.

Wie schädlich ist Kohlenmonoxid wirklich?

Ein CO Messgerät kann Ihr Leben retten. Es sorgt für Sicherheit beim Umgang mit Gas. Aufgrund der Gefahr, die von Kohlenmonoxid ausgeht, gibt es gesetzliche Regelungen, die die Emissionsgrenzwerte genau festlegen. Das ist der Wert, der ein gewisses Maß an ausströmenden Gasen „erlaubt". Das ist eine maximale Dosis, die für den Menschen noch nicht gefährlich ist. Das Kohlenstoffmonoxid (CO) kann bereits in geringen Mengen eine tödliche Wirkung haben. Deshalb darf nicht zuviel davon aus dem Schornstein hinausgeblasen werden. Entstehen kann so ein Kohlenstoffmonoxid-Überschuß, wenn einerseits der Luftüberschuss zu gering war, der Brenner verunreinigt oder nicht ausreichend Frischluft am Stellort des Kessels zur Verfügung stand. Diese Werte gilt es einzuhalten: Der CO-Gehalt soll im unverdünnten Abgas (wird mit Lambda errechnet) unter 80 ppm (0,008 %) betragen, bei 500 ppm (0,05 %) wird dringend eine genaue Kontrolle angeraten. Die Überschreitung des Grenzwerts 1000 ppm (0,1 %) Kohlenstoffmonoxid hat anfangs zwar nur eine Beanstandung durch den Bezirks-Schornsteinfeger zur Folge und eine Nachmessung. Ist der CO-Gehalt und der Abgasrückstau in den Räumen zu hoch, muss die gefährliche Feuerstätte still gelegt werden.