Beliebte Kategorien

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Bücher – Bestseller, Erstausgaben und Antiquarisches für Leseratten

Bücher sind Fenster in andere Welten. Sie erzählen spannende Geschichten, vermitteln Wissen, geben Anleitungen zu Alltagsthemen und Spezialprojekten. Kurz: Das Buch ist eines der wichtigsten Kulturzeugnisse. Jährlich kommen in Deutschland rund 75.000 Neuerscheinungen in den Handel, ein Privathaushalt investiert – Statistiken zufolge – über 400 Euro jährlich in Bücher und sonstige Druck-Erzeugnisse wie Zeitungen und Zeitschriften. Bei Umfragen findet sich das Lesen zuverlässig unter den Top Ten der Lieblingsbeschäftigungen. Auch die Verbreitung von E-Book-Readern und Hörbüchern fördert die Beschäftigung mit Literatur. Dieser Lesehunger erfordert Futter: Bücher gebraucht zu kaufen, ist online nicht nur bei Buchhandelsketten möglich. Manches Lieblingsbuch finden Sie auch secondhand in Auktionen.

Welche Genres von Büchern gibt es?

Die grundlegende Unterscheidung bei Büchern liegt in den Kategorien Fiction und Non-Fiction.

Fiction bezeichnet literarische, erzählende Werke, in denen erdachte (fiktionale) Geschichten für Erwachsene oder Kinder erzählt oder Kunstformen wie Lyrik veröffentlicht sind.

Non-Fiction bezeichnet im Kontrast dazu Texte, die sich mit Themen der Wirklichkeit beschäftigen: Sachbücher, wissenschaftliche Werke, Biografien, Ratgeber, Kochbücher, Lexika.

Die wichtigsten Genres innerhalb der Belletristik sind

Übrigens: Aktuellen Umfragen zufolge gehören Krimis und Thriller mit 72 % am Anteil verkaufter Bücher zu den Lieblingsgenres der deutschen Leser.

Seit wann können Bücher gedruckt werden?

Bücher waren einst Luxusprodukte: Neben der aufwendigen Produktion mussten auch die Inhalte handschriftlich übertragen und illustriert werden. Bücher in privater Hand blieben somit lange wohlhabenden Menschen – vornehmlich Adligen und Geistlichen – vorbehalten.

Das änderte sich mit Erfindung des Buchdrucks, insbesondere Gutenbergs Einführung beweglicher Lettern im Jahr 1450: Bücher wurden preiswerter und für breitere Bevölkerungsschichten zugänglich. Gedruckte Bücher erwiesen sich als Bestseller im modernen Sinn – dazu gehörten etwa die Schriften Martin Luthers. Die einfache Verbreitung von Wissen in Buchform erwies sich als Motor für intellektuellen Fortschritt: In Europa wurden um 1800 bereits 2 Milliarden Bücher gedruckt – Bücher waren als Massenmedium etabliert.

Welche Varianten von Büchern gibt es?

Bei der Produktion zeitgenössischer Bücher unterscheidet man im Wesentlichen sechs Typen:

  • Hardcover: Heft- oder fadengebundene Bücher mit einem stabilen Einband
  • Paperback: ein Buch mit Klebebindung und weichem Einband als Standardform für Taschenbücher
  • Broschur: ebenfalls ein Buch mit Klebebindung und biegsamen Umschlag, in der Regel aber mit fester Papierqualität und Bebilderung. Ein typisches Genre für Broschur sind illustrierte Ratgeber oder Kataloge.
  • Loseblattsammlungen, die durch Austausch der Seiten in einer Ringheftung aktualisiert werden können
  • Hörbuch: Lesungen von Büchern auf Datenträger oder als Audio-Dateien
  • E-Book: Bücher in Form besonderer Textdateien. Zum Lesen wird ein passendes Gerät, der E-Book-Reader benötigt.

Welche alten Bücher sind tatsächlich wertvoll?

Neben ihrer Funktion als Lektüre zu Lern- und Unterhaltungszwecken stellen Bücher durchaus Wertanlagen dar. Natürlich erreichen alte Bücher nur selten Rekordpreise wie der „Codex Leicester“, eine Handschrift Leonardo da Vincis, die fast 50 Millionen US-Dollar wert sein soll. Doch können sich auch weniger prominente Werke als gedruckte Schätze erweisen. Kriterien, die den Wert eines Buchs bestimmen, sind

  • Seltenheit: Je kleiner die Auflage, desto rarer das Buch.
  • Alter: Das Erscheinungsjahr kann entscheidende Preisunterschiede zwischen Ausgaben des gleichen Werkes ausmachen.
  • Zustand: Eselsohren, Flecken und lose Seiten mindern den Preis des Buches.
  • Nachfrage: Speziell dieser Faktor nimmt starken Einfluss auf den Wert.

Wo finde ich alte oder gebrauchte Bücher zum Kaufen?

Ob Sie nun eine Bibliothek aufbauen wollen oder als Vielleser günstig neuen Lesestoff online kaufen möchten: Neben spezialisierten Antiquariaten oder Secondhand-Buchläden sind Online-Shops die besten Anlaufstellen. Gebrauchte Bücher, insbesondere im Bereich der Belletristik, erhalten Sie oftmals in einem annähernd ungebrauchten Zustand: Häufig stellen Vielleser nur einmal gelesene Romane zum Wiederverkauf ein. Wichtig bei Gebrauchtkäufen ist die Zustandsbeschreibung des Artikels. Gängige Einstufungen sind:

  • neuwertig: keine Knicke, Verfärbungen oder Stempel
  • leichte Gebrauchsspuren: leichte Knicke (durch Gebrauch) am Rücken, Verfärbung älterer Bücher
  • deutliche Gebrauchspuren: Knicke, Flecken, entfernbare Eintragungen (Bleistift)
  • starke Gebrauchsspuren: lose Seiten, Knicke oder Risse, dauerhafte Eintragungen

Woran erkenne ich die Auflage eines Buchs?

Nicht nur bei antiquarischen Büchern sind Auflage und Erscheinungsjahr eines Buches elementar zur Wertermittlung. Bei neuerer, insbesondere wissenschaftlicher Literatur und Nachschlagewerken werden von Zeit zu Zeit Aktualisierungen und Ergänzungen eingearbeitet sowie gegebenenfalls Druckfehler getilgt. Dann spricht man von einer Neuauflage. Ist Ihnen die Aktualität bei der Lektüre wichtig, sollten Sie daher möglichst zur aktuellen Auflage greifen. Auf den Vorschaltseiten eines Buches finden Sie jeweils Angaben zu Druckort, Verlag, Jahr, Auflage und Druckcharge. Letztere wird häufig durch eine Ziffernfolge verkürzt angegeben, bei der zwei Gruppen Zahlen abgedruckt sind. Die Ziffer links bezeichnet den Druck, die Zahl rechts das Jahr.

Wann erscheint ein Buch als Taschenbuch?

Erstausgaben von Romanen sind meist Hardcover. Anders als bei Kinofilmen, bei denen es eine zeitlich relativ fest bestimmte Verwertungskette gibt, lässt sich nicht voraussagen, wann Romane als Taschenbuch erscheinen. Diese Zeitspanne variiert je Programm; manchmal liegen die Taschenbuchrechte sogar bei anderen Verlagen als die für das Hardcover. Hinzu kommen Faktoren wie Abverkauf, Nachfrage und Produktion des Autors – oft erscheint ein Taschenbuch zeitnah zu einer aktuellen Neuveröffentlichung. Wer nicht die teurere Hardcoverausgabe anschaffen möchte, muss daher etwas Geduld haben – oder die aktuellen Romane gebraucht kaufen.

Sie sind auf der Suche nach günstigen Angeboten, die unter regulären Einzelhandelspreisen liegen? eBay bietet auf der Schnäppchen Seite Gutscheincodes und Rabatte für zahlreiche Artikel. Stöbern Sie auf der Sale Seite und sparen bares Geld mit günstigen Top-Deals. Beliebt sind auch Produkte aus der Kategorie unter 20 Euro. Und nicht vergessen...pünktlich zur nächsten Cyberweek finden Sie Top-Angebote auf der Black Friday Seite. Starten Sie jetzt und entdecken Sie täglich günstige Preise sowie kostenlosen Versand auf zahlreiche Artikel. 

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet