Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Brotbackautomaten: In Windeseile frisches Brot für daheim backen

Die Deutschen lieben frisches Brot und so gibt es die traditionelle Teigware in zahlreichen Varianten. Doch immer mehr Haushalte entscheiden sich mittlerweile dafür, ihr Brot selbst zu backen. Gründe hierfür sind die steigenden Preise beim Bäcker um die Ecke und die fehlende Frische im Supermarkt. Mit Brotbackautomaten und speziellen Backmischungen können Sie ganz einfach Ihr Brot selbst backen. Dabei sind die Brotbackautomaten so aufgebaut, dass sie alle anfallenden Arbeitsschritte selbst übernehmen. Das heißt: Sie geben die Brotbackmischung in den Automaten, schließen den Deckel und wählen das gewünschte Programm. Der Automat arbeitet anschließend selbstständig. Bei den meisten Geräten ist das Brot nach etwa drei Stunden fertig gebacken.

Wie arbeiten Brotbackautomaten?

Brotbackautomaten sind wie Eiscrememaschinen und Dörrgeräte praktische Küchenmaschinen, die elektrisch arbeiten. Sie müssen nicht zwingend auf die fertigen Backmischungen zurückgreifen, sondern können die Zutaten für Ihr Lieblingsbrot auch selbst zusammenstellen. Die Grundzutaten eines frischen Brots sind Mehl, Hefe, Wasser und Salz. Sie können bei den Brotbackautomaten nach der Zusammenstellung der Zutaten auch noch den gewünschten Bräunungsgrad aussuchen. Nach dem Start werden zunächst alle Zutaten mithilfe von Knethaken gut miteinander vermengt. Der Automat berücksichtigt dabei die Geh- und Backzeiten automatisch. Fast alle Geräte sind mit einem Timer von wenigstens 13 Stunden ausgestattet. Wenn Sie also am Vorabend die Zutaten in den Automaten geben, haben Sie am nächsten Morgen leckeres, frisches Brot.

Welche Besonderheiten müssen beim Kauf berücksichtigt werden?

Brotbackautomaten gibt es mit verschiedenen Ausstattungen. Entscheidend sind hier Ihre individuellen Vorlieben und Bedürfnisse. Vollkornbrote sind mit sehr schweren Teigen verbunden. Wer diese Brote bevorzugt, sollte auch darauf achten, dass die jeweiligen Brotbackautomaten dafür ausgelegt sind. Einige Hersteller setzen auf Spezialfunktionen, zu denen zum Beispiel die Stromausfallsicherung und der Motorüberlastungsschutz gehören. Möchten Sie Ihr Brot selbst zusammenstellen, sollte Ihr Automat einen sogenannten Nuss-Rosinen-Verteiler besitzen. Damit können die Brotbackautomaten bestimmte Zutaten auch ohne Aufforderung erst später zum Teig geben.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet