Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Günstige Bohrmaschine für Heimwerker

Wenn Sie anspruchsvollere Bohrarbeiten durchführen und der Akkuschrauber nicht mehr ausreicht, ist eine Bohrmaschine die perfekte Wahl. Sie dringt auch in sehr harte Materialien ein und erleichtert die Arbeit um ein Vielfaches.

Welche Arten von Bohrmaschinen gibt es?

Für Bohrungen in Stein, Beton, Mauerwerk und Metall eignet sich der Schlagbohrer am besten. Aufgrund der hohen Schlag- und Drehzahl ist er der optimale Partner für anspruchsvollere Arbeiten. Mit diesem Allrounder unter den Bohrmaschinen können Sie auch in Fliesen und Holz bohren. Falls erforderlich, schalten Sie schlagende Bewegungen dazu, sodass die Bohrleistung erhöht wird.

Liegt der Schwerpunkt auf Betonarbeiten oder bei Bohrungen mit einem großen Durchmesser, ist ein Bohrhammer hervorragend geeignet. Mit ihm können Sie spielend in harte Materialien wie Stein, Naturstein, Mauerwerk oder Beton bohren. Ist ein Schlagstopp vorhanden, können Sie diese Art von Bohrmaschine auch für spröde und weiche Materialien einsetzen. Da die Schlagenergie deutlich höher ausfällt, kann mit einer geringeren Schlagzahl als beim Schlagbohrer gearbeitet werden. Erzeugt werden die kräftigen Schläge durch ein pneumatisches Schlagwerk. Der Bohrer zieht sich ohne Anpressdruck ins Mauerwerk, sodass Sie keine Kraft aufwenden müssen. Mit einem Schlagbohrer allerdings lässt es sich feiner arbeiten.

Bohrschrauber haben eine Doppelfunktion zum Schrauben und Drehen. Für das Herausziehen von Schrauben gibt es einen Schraubendrehereinsatz. Dank des verstellbaren Kupplungsmechanismus stoppt die Maschine, sobald die Schraube fest sitzt. Somit besteht keine Gefahr des Verkantens.

Was muss man beim Kauf einer Bohrmaschine beachten?

Beim Kauf einer Bohrmaschine sollten Sie auf jeden Fall auf die Leistung achten. Einfache Geräte verfügen über eine Leistung zwischen 500 und 700 Watt. Professionelle Bohrmaschinen leisten 500 bis 1.000 Watt. Generell sollte die Nennleistung für Bohrungen mit einem großen Durchmesser höher ausfallen. Langlebige und hochwertige Bohrmaschinen haben eine Schlagenergie von 2,0 bis 3,5 Joule. Je höher die Schlagenergie ausfällt, desto leichter dringt die Bohrmaschine in harte Materialien ein. Bohrmaschinen für Heimwerker erreichen rund 4.000 Schläge pro Minute, Geräte für Profis schaffen sogar 10.000 und mehr Schläge pro Minute. Da der Kraftaufwand je nach Bohrdurchmesser und Material variiert, ist es ratsam, auf eine Bohrmaschine mit regelbarer Drehzahl zu achten. Für Ihre neue Bohrmaschine brauchen Sie auch auswechselbare Schraubereinsätze, die sogenannten Bits. Mit ihnen bewältigen Sie spielend alle Arbeiten. HSS-Bits sind universell für Plastik, Holz und Metall einsetzbar. Holzbohrer sorgen für präzise Arbeiten in Holz.

Bei eBay haben Sie die Wahl aus zahlreichen neuen und gebrauchten Bohrmaschinen zu guten Preisen, sodass Sie mit Sicherheit ein passendes Modell finden.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder Tab geöffnet