Solch einen Artikel verkaufen?

Solch einen Artikel verkaufen?

Erreichen Sie mehr als 160 Millionen Käufer.

Schicke 18 Zoll Kinderfahrräder für den Nachwuchs

Sofern die Schrittlänge Ihres Kindes zwischen 52 und 56 Zentimetern liegt, ist ein Kinderfahrrad mit einer Radgröße von 18 Zoll die richtige Wahl. Welche Ausstattung das Fahrrad haben sollte, hängt nicht zuletzt vom fahrerischen Können des Kindes ab. Falls es sich um das erste Fahrrad für den Nachwuchs handelt, können Sie sich zum Beispiel auch für eines der 18 Zoll Kinderfahrräder entscheiden, die mit Stützrädern bestückt sind.

Worauf ist bei einem Kinderfahrrad zu achten?

Obgleich sämtliche Kinderfahrräder zwischen 12 und 18 Zoll zur Kategorie der Spielfahrräder zählen, ist bei der Auswahl des Fahrrades auf einige Eigenschaften Wert zu legen. Insbesondere sollte das Kind gut auf dem Fahrrad sitzen können. Wichtig ist also, dass sich der Lenker und der Sattel hinreichend verstellen lassen. Damit sich die Hose des Kindes nicht in der Kette verfängt, sollte diese von einem Kettenkasten umgeben sein. Der Rahmen muss ein rasches Auf- und Absteigen vom Rad ermöglichen. Abgesehen von relativ breiten Reifen (47 Millimeter) ist zudem auf gut funktionierende Bremsen zu achten.

Welche Einrichtungen sind bei einem 18 Zoll Fahrrad entbehrlich?

Weder ist eine Lichtanlage an einem Kinderfahrrad dieser Größe vorgeschrieben noch ist sie sinnvoll. Es ist davon auszugehen, dass etwa fünfjährige Kinder im Dunklen nicht mehr mit dem Fahrrad unterwegs sind. Die meisten Fahrradhersteller lassen die Beleuchtung für Spielfahrräder weg, um sie preisgünstig anbieten zu können. Ähnlich verhält es sich mit einer Gangschaltung für Kinderfahrräder dieser Größe: Es ist ein Bauteil, das in diesem Fall noch nicht benötigt wird. Vielmehr würde eine Gangschaltung das Kind vom Erlernen des Radfahrens ablenken.

Wie kann man dem Kind das Radfahren erleichtern?

Sobald Kinder zu groß für Bobby Cars und Laufräder sind, bietet es sich an, auf Fahrräder umzusteigen. Je schneller sich Erfolgserlebnisse auf dem Fahrrad sitzend einstellen, umso wahrscheinlicher ist es, dass das Kind künftig gerne Fahrrad fährt. Deshalb sollten Sie Ihr Kind auch nach sehr kurzen gefahrenen Strecken loben.

Ihre Meinung - wird in neuem Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet