eBay-Ratgeber: Wolle

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay-Ratgeber: Wolle

Was gibt es Schöneres im Winter, als sich in dicke Socken aus Wolle und einen bequemen Norwegerpullover zu kuscheln. Holen Sie sich Inspirationen und seien Sie selbst kreativ mit Junghans-Wolle, Regia-Wolle oder Opal-Wolle und zaubern Sie sich neue Lieblingsstücke in Ihren Kleiderschrank. Bei eBay können Sie ein überraschend großes Angebot zum Thema Wolle online entdecken. Sie finden nicht nur Anregungen und Ideen, Sie können auch Wolle kaufen und gleich loslegen.

Historie

Den Zeitpunkt der Entstehung oder Erfindung der Wolle kann man nicht genau historisch datieren. Als sicher kann man annehmen, dass ungefähr 10.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung in Kleinasien, genauer gesagt in Mesopotamien, Schafe den Menschen als Nahrungsquelle dienten und ihr Fell als Kleidungsstück verwendet wurde. Das älteste bekannte Stoffstück aus Wolle wurde in Dänemark gefunden und ist vermutlich 3.500 Jahre alt. Zwischen 3.000 und 1.000 vor Christus verbreiteten Perser, Griechen und Römer Schafe in Europa und dem Mittelmeerraum und sorgten so unter anderem für einen regen Handel mit Wolle. Im Jahre 50 nach Christus siedelten die Römer die erste Wollmanufaktur in der Nähe von Winchester in England an. Dies war der Beginn eines blühenden Wirtschaftszweiges.

Herstellung

Wolle wird hauptsächlich durch die Schur von Schafen gewonnen, weniger häufig kommt das Auskämmen vor. Mittels Scheren wird den Tieren ihre Wolle abgenommen, die dann zerteilt und gelockert wird, um anschließend in mehreren Arbeitsschritten schonend gewaschen und vom Wollfett gereinigt zu werden. Danach wird die Rohwolle gekämmt und je nach Länge der gewonnenen Fasern zu kurzfaserigem Streichgarn oder höherwertigem langfaserigem Kammgarn gesponnen.  Die vom lebenden Tier geschorene Wolle wird Schurwolle genannt. Im Gegensatz dazu bezeichnet man das geschorene Fell von geschlachteten Tieren als Haut- oder Schlachtwolle, die beim Gerben von Tierhäuten anfallende Wolle nennt man Gerberwolle.

Arten

Verschiedene Arten von Wolle lassen sich im Allgemeinen nach der Tierart unterscheiden, nach der Rasse der Schafe oder nach der Zurichtung. 

Der am weitesten verbreitete Lieferant für Wolle ist das Hausschaf. Über die Jahrhunderte wurde bei der Züchtung darauf geachtet, dass sich Qualität und auch Menge der Wolle verbessern. Sehr grobe und robuste Wolle liefern zum Beispiel Schafe von den Shetland Islands, die bekannte Shetlandwolle. Diese Wolle eignet sich für derbe Strickwaren wie Shetland- oder Norwegerpullover oder auch als Teppich-Wolle. Etwas feiner ist die vom Crossbredschaf stammende Wolle, die sowohl für Oberbekleidung als auch für Heimtextilien verwendet wird und ungefähr 43 Prozent der Weltproduktion ausmacht. Am bekanntesten dürfte wohl die Merinowolle sein. Sie wird vom Merinoschaf gewonnen und ist eine der feinsten Sorten von Schafwolle, mit 16 bis 23 Mikrometer Durchmesser fast halb so dünn wie Crossbredwolle. 

Die feinste und teuerste Wolle stammt aus dem Unterfell der Kaschmirziege. Diese Rasse stammt ursprünglich aus den Himalayaländern wie Tibet, China aber auch dem Süden Russlands. Heute gibt es Kaschmirziegen auch auf eigenen Zuchtfarmen in Schottland, Australien und Neuseeland. Das fälschlicherweise als Pashmina-Wolle bezeichnete Material für die sogenannten Pashmina-Schals stammt nicht, wie oft behauptet, von einer Bergziegenart im Himalaya, sondern ist eigentlich Kaschmir-Wolle, meist zu einem Mischgewebe mit 30 Prozent Anteil an Seide verarbeitet. Das reine Kaschmir ist für eine Verarbeitung nämlich fast zu dünn, es wird daher häufig mit Merinowolle oder Seide kombiniert. Kaschmir wird gerne von bekannten Designern verwendet, so zeigt beispielsweise Ralph Lauren in seiner aktuellen Kollektion Cashmere-Breeches, Marc Jacobs Kaschmir-Pullover zu Shorts und Prada eine Strickjacke aus Kaschmir.

Kamelhaar ist äußerst selten, denn Kamele werden nicht geschoren. Man verwendet nur das ausgefallene Flaumhaar, das allerdings so fein ist, dass es hauptsächlich zusammen mit Schurwolle verarbeitet wird. Ein klassisches Produkt aus dieser Art Wolle sind der sandfarbene Kamelhaarmantel oder Kamelhaardecken.

Die von den Alpakas stammende Wolle zeichnet sich durch besondere Feinheit und ihre außerordentliche Isolationsfähigkeit aus. Durch mikroskopisch kleine Lufttaschen hält Alpaka fünfmal wärmer als Schafwolle, außerdem enthält es kein Wollfett und ist damit ideal geeignet für Wollallergiker. Auch dieses Material wird gerne von Designern verarbeitet, von Dolce and Gabbana beispielsweise zu einem modischen Zwei-Knopf-Blazer im Fischgrätmuster. 

Die ebenfalls sehr feine Mohair-Wolle wird aus der Wolle der Angoraziege gewonnen. Sie wird oft verwechselt mit der reinen Angora-Wolle, die vom Angorakaninchen stammt. Mohair als Material für modische Langarmshirts sieht man bei Diesel, in der Kollektion von Calvin Klein Jeans, Armani Jeans sowie bei ESPRIT. 

Produkte

Tweed ist ein aus Schottland stammender gewebter Wollstoff, der sich durch sein Karomuster auszeichnet. Der auf den Äußeren Hebriden und nur dort hergestellte Tweed nennt sich Harris Tweed. Seine Besonderheit sind die verschiedenfarbig eingewebten Muster, wie es beispielsweise beim sogenannten Hahnentritt zu sehen ist. 

Da Filz in der Herstellung sehr aufwändig ist, wird er trotz seiner Vorzüge als Naturprodukt in der Textilindustrie kaum noch verarbeitet. Beim Walkfilz muss man Wolle filzen, wobei die Rohwolle unter Einwirkung von hoher Feuchtigkeit, Wärme, Druck und Seife solange gewalkt wird, bis sich ein sehr robustes Gewebe gebildet hat. Die bekannteste Art Filz ist Loden, der aus bereits gewebter Wolle nachträglich verfilzt wird. Der widerstandsfähige und wasserabweisende Loden wird nach wie vor gern verarbeitet, zum Beispiel bei bayerischen und österreichischen Trachten.

Wolle wird heute in großer Vielfalt hergestellt. Junghans-Wolle zum Beispiel bietet nicht nur den Grundstoff Wolle, sondern darüber hinaus auch noch Anleitungen für Strickmodelle. Aber auch Spezialgarne wie Regia-Wolle und Opal-Wolle in den verschiedensten Ausführungen und Qualitäten, zum Beispiel für Socken, sind zu finden, ebenso wie die 55 Jahre alte Traditionsmarke Schachenmayr-Wolle mit ihrer ausgefallenen und hochmodischen Kollektion an Gedifra-Wolle.

Resümee

Mit Wolle stricken gehört auch heute noch zu den beliebten Freizeitbetätigungen, vor allem in der kalten Jahreszeit. Das Angebot an verschiedensten Garnen ist außergewöhnlich groß. Heute gibt es beispielsweise Wolle, die waschmaschinentauglich ist und die eigens für Socken verwendet wird. Die Palette der Arten von Wolle umfasst auch Materialien mit Spezialeffekten, wie bei der Opal-Wolle. Dieses Garn ist so eingefärbt, dass beim Stricken das Muster eines Tierfells entsteht, beispielsweise eines Zebras. Mit changierenden Effekten oder mit Materialmix lassen sich viele schöne Stücke im Stile der aktuellen Mode selbst verwirklichen.

Finden Sie Wolle bei eBay

Kategorien

Gehen Sie einfach auf die Übersichtsseite „Möbel und Wohnen“, darunter finden Sie die Kategorie „Hobby und Künstlerbedarf“ wo Sie verschiedene Arten von Wolle auswählen können.

Suche

Lassen Sie eBay für Sie suchen. Wenn Sie eine der Kategorien gewählt haben, haben Sie auf der linken Seite die Möglichkeit, die angezeigte Artikelliste zu verfeinern. Sie können natürlich auch gleich mit der eBay-Suche starten. In beiden Fällen haben Sie durch Einschränkungen oder Erweiterungen die Möglichkeit, die Artikelliste zu vergrößern oder zu verkleinern.

Der Verkäufer kann auch helfen

In einer guten Artikelbeschreibung sind schon alle wichtigen Angaben enthalten, wie Zustand, Jahr der Herausgabe und Umlaufzeit, Besonderheiten und ein Bild. Wenn etwas nicht eindeutig ist, scheuen Sie sich nicht, den Verkäufer zu kontaktieren. Auf der Artikelseite unterhalb der Angaben zum Verkäufer finden Sie die Funktion „Frage an den Verkäufer“. Nutzen Sie diese lieber einmal zu viel als einmal zu wenig. Wenn Sie dennoch nicht genau finden, was Sie suchen, besuchen Sie doch die eBay Shops oder fragen Sie die eBay-Gemeinschaft, indem Sie eine Suchanzeige aufgeben. Zudem können Sie auch eine Suche in “Mein eBay” speichern und sich sogar benachrichtigen lassen, sobald der gewünschte Artikel angeboten wird.

Sicher Einkaufen bei eBay

Wie im Alltagsleben sollten Sie auch bei eBay Ihrem gesunden Menschenverstand vertrauen. Kommt Ihnen ein Angebot auf Anhieb eigenartig oder unseriös vor, schauen Sie am besten, ob der gleiche Artikel nicht auch von anderen Verkäufern bei eBay angeboten wird.

Lesen Sie die Artikelbeschreibung

Sehen Sie sich die Beschreibung des Artikels, die Versand- und Zahlungsbedingungen genau an. Ist Ihnen hierbei etwas unklar, sollten Sie sich mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, bevor Sie ein Gebot abgeben oder den Artikel kaufen. Klicken Sie auf der Artikelseite auf den Link „Frage an den Verkäufer“.

Informieren Sie Sich über den Verkäufer

Jedes Mitglied besitzt ein Bewertungsprofil, in dem sämtliche positive und negative Kommentare der Handelspartner über dieses Mitglied verzeichnet sind. So finden Sie schnell heraus, welche Erfahrungen andere Mitglieder mit dem Verkäufer gemacht haben.

Nutzen Sie den Treuhandservice

Sicherer geht es nicht: Der Käufer zahlt den Kaufbetrag auf ein treuhänderisch verwaltetes Konto. Erst wenn er die Ware in einwandfreiem Zustand erhält, wird das Geld an den Verkäufer weitergeleitet. Das ist besonders sinnvoll bei Beträgen ab 200 Euro. Es kommt gelegentlich vor, dass Verkäufer die Verwendung eines unseriösen Treuhandservice vorschlagen. Seien Sie vorsichtig, wenn der Verkäufer Ihnen die Verwendung eines anderen Treuhandservice als den eBay-Treuhandservice (präsentiert von iloxx) vorschlägt.

Melden Sie Probleme

Teilen Sie uns bitte mit, wenn Sie Probleme mit betrügerischen E-Mails oder mit anderen Mitgliedern haben. Oder wenn Sie der Meinung sind, dass sich andere Mitglieder nicht an die eBay-Grundsätze halten. Bestätigen sich die Vorwürfe, ergreifen wir die geeigneten Maßnahmen. Hier können Sie Probleme melden. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden