Wissenswertes über Weinkühlschränke

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Weinkühlschränke bei eBay kaufen
Weinkühlschränke sind schon lange nicht mehr ausschließlich der Gastronomie vorbehalten, auch in privaten Haushalten halten sie immer mehr Einzug und sorgen so dafür, dass auch hier jeder Weinliebhaber seinen Wein wohl temperiert genießen kann. Neben der exakten Temperatur des Weines stellt ein Weinkühlschrank auch die korrekte Lagerung des Weines sicher. Wie man den passenden für die heimischen vier Wände oder aber auch für den gewerblichen Gebrauch findet, soll an dieser Stelle genau erklärt und aufgezeigt werden.

Weinkühlschränke – nicht nur für die Gastronomie

Inzwischen bieten nahezu alle großen Firmen für Elektrogeräte in den unterschiedlichsten Ausstattungen an. Ob nun Bosch oder Siemens - einen guten Weinkühlschrank bekommt man von vielen namhaften Anbietern.

Die Vorteile von Weinkühlschränken

Ein Weinkühlschrank ist nicht nur einfach ein „kühler Kasten“, der den Wein auf die richtige Temperatur bringt. Er erfüllt auch viele andere wichtige Aufgaben, die einen guten Wein noch besser machen. So reagiert Wein recht empfindlich auf UV-Strahlen. Treffen diese auf den Wein, entsteht eine chemische Reaktion, die dem Wein das Aroma raubt. Weinkühlschränke haben aus diesem Grund eine ganz besondere Glastür, welche die UV-Strahlen abhält und so die Qualität des Weines sicherstellt.

Ein guter Wein benötigt bei der Lagerung zudem die richtige Luftfeuchtigkeit. Sie sollte zwischen 50% und 80% liegen. Mit einem Weinkühlschrank ist dies gewährleistet.

Auch eine vibrationsarme Lagerung ist durch den Schrank möglich. Ein guter Wein reagiert sehr empfindlich auf Erschütterungen. Der Geschmack kann dadurch verfälscht werden, was die Qualität mindert. Ein Weinkühlschrank sorgt dafür, dass der Wein ruhig und sicher liegen kann.

Welche Kriterien für den Kauf eines Weinkühlschrankes wichtig sind

Einen Kühlschrank für Wein kauft man nicht aus einer Laune heraus. Er soll eine ganz besondere Aufgabe erfüllen, weshalb die Wahl gut durchdacht sein sollte.

Die Energieeffizienz

Die Frage nach der Farbe, der Marke oder aber auch des Designs ist eher sekundär. Viel wichtiger sind die technischen Faktoren, die über einen Kauf entscheiden sollten. In diesem Zusammenhang ist die Energieeffizienzklasse in besonderem Maße wichtig, denn ein Weinkühlschrank ist in der Regel im Dauerbetrieb. Entscheidet man sich hier für ein Gerät, welches in der Energieeffizienzklasse A+ oder A++ angesiedelt ist, so wird man auf ein Jahr gerechnet viele Euro beim Strom sparen können.

Das Fassungsvermögen

Auch das Fassungsvermögen sollte vor dem Kauf bedacht werden. Viele Liebhaber eines guten Weines unterschätzen diesen Faktor sehr gerne und wundern sich dann, wenn nicht alle Weine im Weinkühlschrank ihren Platz finden. Das Fassungsvermögen sollte also so gewählt werden, dass nicht nur der bereits vorhandene Wein seinen Platz findet, sondern auch die weiteren Weineinkäufe.

Verschiedene Temperaturzonen

Zu guter Letzt sind es auch die Temperaturzonen, die den Kauf beeinflussen können. Als Weinliebhaber weiß man, das die richtige Temperatur der wichtigste Aspekt ist, der bei einer Lagerung zu berücksichtigen ist. Doch nicht jeder Wein hat die gleiche Lagertemperatur: Vielmehr ist es so, dass es hier deutliche Unterschiede gibt. Und das nicht nur zwischen Weißwein und Rotwein, sondern auch zwischen den einzelnen Weinsorten. Aus diesem Grund sollte sehr gründlich überlegt werden, welchen Wein man bevorzugt und welche Temperatur dieser für eine perfekte Lagerung benötigt. Viele Weinkühlschränke bieten die Möglichkeit von zwei unterschiedlichen Temperaturzonen an. Es gibt allerdings auch Schränke mit drei Zonen. Die Zonen können dabei unterschiedlich groß sein. Auch hier muss überlegt werden, wie groß die einzelne Zone sein muss oder sein sollte, um den Wein optimal lagern zu können.

Die unterschiedlichen Typen von Weinkühlschränken

Bei Weinkühlschränken unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Ausführungen und Typen. Zum einen wäre dies der klassische Weinkühlschrank, der in der Regel ein bis drei unterschiedliche Temperaturzonen bietet und für die Dauerkühlung des Weines genutzt werden kann. Hinzu kommt der Weintemperierschrank, welcher lediglich zur Regulierung der Temperatur eingesetzt wird und eine kurzzeitige Lagerung ermöglicht. Mit solchen Geräten wird lediglich die Serviertemperatur hergestellt. Im Anschluss werden sie oft wieder abgestellt.
Als dritte Variante gelten Kühlschränke, welche zu den normalen Kühlfächern auch ein Temperierfach für Weine enthalten. Allerdings sind hier die Lagermöglichkeiten sehr begrenzt.

Fragen, die vor dem Kauf eines Weinkühlschrankes geklärt werden sollten

Um einen wirklich passenden Weinkühlschrank kaufen zu können, muss man sich bereits vor dem Kauf einige Fragen stellen. Die erste Frage befasst sich mit der Art der Aufbewahrung. Soll der Wein lediglich gelagert werden, so reicht ein Weinklimaschrank. Soll der Wein auf die richtige Temperatur gebracht werden, so lohnt der Kauf eines Weintemperierschrankes. Soll im der Wein im Schrank über lange Zeit gelagert werden, sollte ein Weinschrank gekauft werden, der möglichst mehrere Zonen hat. Kleinere Mengen hingegen temperiert man in einem Weinkühler. Ebenfalls wichtig ist der Preis. Hier lohnt sich auch ein Vergleich der neuen und gebrauchten Geräte.

Einbaugerät oder freistehend?

So kann man beispielsweise zwischen Weinkühlschränken wählen, die sich bequem unter der Arbeitsplatte in der Küche einbauen lassen. Diese unterbaufähigen Modelle sind entsprechend gekennzeichnet und bieten neben einer abnehmbaren Abdeckplatte auch die Möglichkeit, in der Höhe angepasst zu werden. Sucht man hingegen ein Einzelgerät, welches separat in der Küche, im Wohnzimmer oder im Keller aufgestellt werden kann, sollte man sich nach einem freistehenden Modell umsehen. Soll der Weinkühlschrank hingegen in die Einbauküche integriert werden, so muss beim Kauf auf den Zusatz „einbaufähiges Modell“ geachtet werden.

Wie viele Flaschen sollen untergebracht werden?

Hat man sich für Modell entschieden, dann muss überlegt werden, wie viele Flaschen in den Weinkühlschrank passen sollen. In der Regel wählt man hier eine mittlere Größe, in der 30 bis 70 Flaschen ihren Platz finden. Doch auch kleine Schränke für 5 Flaschen oder Weinkühlschränke, in denen mehr als 80 Flaschen Platz finden, sind bei eBay gelistet.

Werden bestimmte Extras benötigt?

Kann auch dieser Punkt bei der Auswahl abgehakt werden, kann es an die Sonderausstattungen gehen. Eine sichere Aufbewahrung, ein UV-Schutz und eine vibrationsarme Lagerung sind selbstverständlich. Aber wie sieht es mit einer Innenraumbeleuchtung, einer eleganten Optik und dem Sparen von Strom aus? All diese Dinge kann man in die Auswahl einfließen lassen und so ein passendes Modell für den eigenen Gebrauch finden.

Fazit

Die Suche nach einem Weinkühlschrank gestaltet sich recht einfach, wenn man sich im Vorfeld sehr genau überlegt, welche Art von Kühlung benötigt wird und in welchem Umfang darin die Flaschen einen Platz finden sollen. Zudem lohnt es zu überlegen, welchen Wein man bevorzugt, da jeder Wein eine andere Kühltemperatur benötigt und die Kühlzonen entsprechend gewählt werden sollten.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber