Was ist der Unterschied zwischen CD- und DVD-Rohlingen?

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Was ist der Unterschied zwischen CD- und DVD-Rohlingen?

Seit 1992 gibt es CD-Rohlinge, DVDs sind seit 1996 im Handel erhältlich. Die Veröffentlichung der DVD als Speichermedium geht auf den Druck der Filmindustrie zurück: Die Speicherkapazität der CDs für Spielfilme war nicht ausreichend. Der Hauptunterschied zwischen CD-Rohlingen und DVD-Rohlingen ist der Speicherplatz. Anfangs waren beide Medien und die Brenner sehr teuer, heute sind diese günstig zu erwerben.

 

CD- und DVD-Rohlinge – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Die CD (Compact Disc) und DVD (Digital Versatile Disc) sind digitale Speichermedien aus der Kategorie der optischen Datenspeicher. Die Angabe der Speicherkapazität erfolgt in der Regel in Minuten (Audio-CDs) und Megabyte (Daten-CDs). Der Standard der CD-R verfügt über eine Kapazität von 700 Megabyte beziehungsweise 80 Minuten. Andere Formate existieren, sind jedoch selten. Die DVD speichert in der Single-Layer-Variante (einseitig beschreibbar) 4,7 Gigabyte und in der Dual-Layer-Variante 8,5 Gigabyte. Bei Aufbewahrung in einer entsprechenden Schutzhülle beträgt die Lebensdauer der Medien im optimalen Fall etwa zehn Jahre. Erhältlich sind die Rohlinge in Paketen mit 25, 50 oder 100 DVDs in einer Spindel.

 

Herstellen einer CD oder DVD: CD-Brenner und DVD-Brenner

Heute ist ein CD-Laufwerk in einem Computer in den meisten Fällen zugleich ein CD-Brenner und DVD-Brenner. Externe Geräte sind erhältlich und werden über die USB-Schnittstelle mit dem Notebook, Tablet oder PC verbunden.

 

Weiterentwicklung: CD-RW und DVD-RW

Eine CD-R ist wie die DVD einmalig beschreibbar. Zwar können in mehreren Sitzungen (Sessions) nachträglich Daten hinzugefügt werden, das Entfernen ist hingegen nicht möglich. Anders bei der CD-RW: Diese ist eine wiederbeschreibbare Compact Disc (Compact Disc ReWritable). Die CD-RW erhalten Sie von Herstellern wie Maxell, TDK und Philips. Auch die DVD ist als DVD-RW erhältlich, die metallische Schicht erlaubt das Wiederbeschreiben in etwa 500 bis 1.000 Fällen.

 

DVD-R und DVD R – die Unterschiede

DVDs vom DVD-Forum sind mit einem „-” gekennzeichnet (DVD-R). Dieses Format unterstützt die Time Search-Funktion. Von der DVD RW Alliance stammen die mit einem „ “ gekennzeichneten DVDs (DVD R). Diese DVD-Formate unterstützen einige Funktionen für den Videobereich. Bei eBay sind außerdem DVD -R erhältlich. Diese DVDs unterstützen beide Formate. Technisch ist die DVD R einfacher aufgebaut. Der Preisvorteil der Plus-Standard-Modelle ist inzwischen nicht mehr gegeben.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden