VORSICHT : Sonnencreme mit Melkfett und Bergamotte

Aufrufe 12 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Vorsicht vor Sonnencreme : Melkfett mit Bergamotteöl .  Melkfett mit Bergamotteöl . Der absolute Wahnsinn was sich Kosmetikhersteller so alles produzieren ohne auf die Gesundheit der Endverbraucher zu achten . Scheinbar sind hier keine Anwendungstechniker oder ausgebildete Laboranten  am Werk oder diese Leute verstehen ihr Handwerk nicht. Was hier angeboten wird ist : Hautkrebsbeschleuniger in Dosen !!! Begründung : ( und dies müssten sie als  Hersteller und Vertreiber  wissen ,( wenn sie die Kosmetikgesetzgebung kennen würden) Melkfett - genauer Vaseline , ein billiges Erdölderivat , welches auf die Haut aufgetragen einen sofortigen Porenverschlüss bewirkt, daß heißt in der  Sonne kommt es logischerweise dann zum Stau des Schweißes, der nicht abfließen kann und da Schweiss auch sehr viel an Salz  enthält, wirkt das Salz wie tausende von kleinen Brenngläser, was die Haut verbrennt.(Der Anwender glaubt nun das Melkfett hätte diese Hautrötung erzeugt, was zur Bräunung führt, richtig ist aber das die Salzkristalle wie ein millionenfacher Spiegel gewirkt haben ) Bei einer Besonnung kommt es zum Hitzestau in der Haut und einer Vorprogrammierung eines Melanoms (Hautkrebs )! Erschwerend kommt hinzu, daß man in diese minderwertige Formulierung noch das phototoxische Bergamotteöl einsetzt   Schwerste Verbrennungen sind bekannt bei Anwendungen dieses phototoxischen Öles , zudem kann es zu irreversibelen Pigmentstörungen kommen.Bergamotte Öl kann  eine Überempfindlichkeit der Haut gegenüber ultraviolettem Sonnenlicht oder anderem UV-Licht verursachen. Diesen Effekt nennt man phototoxisch. Er kann bereits bei einer Beimischung von mehr als 0,4 Prozent eines phototoxischen Öls in einem Trägeröl auftreten.  Ich werde über die gesundheitsschädliche  Formulierung den Verbraucherverbänden ,dem BDIH, der GIZ in Berlin und den zuständigen  Ordnungsbehörden   darüber berichten , daß solche Produkte  im Verkehr sind . Die Auslobung auf der Verpackung " dermatologisch getestet " und LSF 6 sind nicht richtig , denn selbst mit einem Lichtschutzfaktor ist diese Formulierung hautschädlich und bietet keinen UV-Schutz !Ein Gutachten über die dermatologischen Tests liegtdem Hersteller sicher vor. Als Verbraucher habe ich auch ein Recht auf Einsicht auf das Sicherheitsdatenblatt , die dermatologischen Tests und die dazu gehörigen Dosiers .Die Haut vergisst nie - auch nicht nach 50 Jahren, dies wird Ihnen jeder Dermatologe bestätigen. Die malignen   Hautkrebserkrankungen und die dadurch verursachten Sterbefälle nehmen Jahr für Jahr zu und durch unnatürliche Bräunungsbeschleuniger und gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe wird dieses dann noch gefördert !
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden