Tipps zum Sammeln von Briefmarken mit Motiven aus dem Bereich Verkehr & Transport

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie man Briefmarken mit Motiven aus dem Bereich „Verkehr & Transport“ auf eBay findet

Tipps für Sammler von Motivbriefmarken

Das Sammeln von Briefmarken ist für viele Menschen ein lebenslanges Hobby mit Mehrwert. Wer Briefmarken sammelt, kann sich entweder auf verschiedene Themen konzentrieren oder nur ein einziges Sammelgebiet zu seinem Hobby machen. Dabei ist die Auswahl an Themen vielfältig: Zu fast allen Bereichen des Lebens gibt es Themen- oder Motivbriefmarken. Tierfreunde suchen sich beispielsweise Briefmarken mit dem Motiv ihres Lieblingstiers aus und können dabei auf Marken aus der ganzen Welt zurückgreifen. Genauso verhält es sich mit dem Thema „Verkehr und Transport“, das Gegenstand dieses Ratgebers ist. Hier haben Briefmarkensammler ein breites Spektrum an Motiven aus allen Ländern zur Auswahl und können sich je nach Interesse auf ein oder mehrere Motive konzentrieren.

Verkehr und Transport: Welche Briefmarken aus dem Bereich gibt es?

Wenn Sie sich für Briefmarken interessieren, deren Motive Verkehrs- oder Transportmittel sind, können Sie sich auf verschiedene Weisen spezialisieren. So haben Sie die Auswahl aus den unterschiedlichsten Motiven: Es gibt beispielsweise Briefmarken mit Motorrädern, Eisenbahnen, Schiffen, Autos, Flugzeugen, Lastwagen oder Fahrrädern. Neben dem eigentlichen Motiv haben Sie natürlich auch die Möglichkeit, nur Briefmarken aus einer bestimmten Epoche zu sammeln. So können Sie sich genauso auf Oldtimer als Motiv spezialisieren wie auf Briefmarken, die neuere Verkehrsmittel zeigen. Auch bestimmte Marken, wie Autos eines bestimmten Herstellers, können ein Ausgangspunkt für die Anlage einer Briefmarkensammlung sein.

Eine weitere Möglichkeit ist es, sich neben einem bestimmten Motiv auf Stempel zu konzentrieren, die beispielsweise bei bestimmten Messen zur Luftfahrt oder zum Verkehr herausgegeben wurden. Die Möglichkeiten, der Leidenschaft für Briefmarken oder Poststempel aus dem Bereich „Verkehr und Transport“ nachzugehen, sind also ungeheuer vielfältig, was für viele Sammler den besonderen Reiz gerade dieses Themas ausmacht. Letztendlich ist die Entscheidung für die Sammlung eines Motivs wie Motorrad oder Fahrrad eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wichtig gerade für Anfänger ist es, sich nicht gleich auf unzählige Motive aus allen Zeiten zu konzentrieren, sondern erst einmal eine Entscheidung zu treffen, auf welchem Motiv, welchem Zeitraum, welcher Marke oder welchem Land das Hauptinteresse liegen soll. So können Einsteiger sich langsam und mit Bedacht eine Sammlung anlegen, die jederzeit erweiterbar ist.

Tipps für Einsteiger

Lesen Sie im Folgenden einige Hinweise und Anregungen für die Erstanlage einer Briefmarkensammlung mit Motiven aus dem Bereich „Verkehr und Transport“.

Druckfrische oder abgestempelte Marken sammeln?

Druckfrische Briefmarken sind unbenutzt, postfrisch und dürfen noch nicht aufgeklebt sein. Vorsicht also, wenn Ihnen jemand druckfrische Autobriefmarken zum Ausgabepreis verkaufen will, die bereits aufgeklebt sind. Abgestempelte Briefmarken hingegen haben oft interessante Stempel, die aussagen, wo sie abgeschickt wurden oder welches besondere Ereignis zum Zeitpunkt des Absendens in der jeweiligen Stadt oder dem jeweiligen Land stattgefunden hat. Das Sammeln von druckfrischen Marken lohnt sich beispielsweise, wenn Sie auf eine Wertsteigerung Ihrer Sammlung spekulieren. Allerdings sind postfrische Marken in der Regel teurer als abgestempelte Marken, zumindest kosten sie den Ausgabewert. Wenn Sie sich nicht auf ein bestimmtes Motiv wie beispielsweise Motorräder von BMW aus der Zeit von 1920-1950 konzentrieren, ist die Auswahl beim Sammeln von Briefmarken ohne Stempel groß genug, um damit eine schöne Sammlung aufzubauen. Bei einer Spezialisierung auf ein ganz bestimmtes Motiv in einem besonderen zeitlichen Rahmen haben Sie bei abgestempelten Briefmarken normalerweise eine größere Auswahl und auch eine höhere Chance, die gewünschten Marken preisgünstig zu erwerben. Achten Sie bei benutzten Marken darauf, dass der jeweilige Stempel mit Ort und Datum gut sichtbar ist.

Sich vorab kundig machen

Das Sammeln von Briefmarken soll dem Sammler vor allem Freude bereiten. Es mag Sammler geben, die einfach drauf los sammeln und sich dann an den verschiedenen Briefmarken erfreuen, egal, was sie wert und vor allem in welchem Zustand sie sind. In der Regel erfordert das ernsthafte Sammeln von Briefmarken aber eine gewisse Grundkenntnis des Sujets. Aus diesem Grund sollten Sie sich vorab genauer kundig machen, worauf es beim Briefmarkensammeln ankommt. Wenn Sie lernen, gute von weniger guten Marken zu unterscheiden, werden Sie dauerhaft mehr Freude an Ihrem Hobby haben. Eine gewisse Kenntnis der Materie und die genaue Auswahl eines Motivs oder einer Serie erleichtert es Ihnen, Ordnung in Ihrer Sammlung zu halten und eine nicht nur ideell wertvolle Sammlung aufzubauen.

Sammeln Sie fehlerfreie Marken

Briefmarken, ob nun postfrisch oder gestempelt, sollten immer echt und fehlerfrei sein, zumal, wenn es sich um Marken aus der Zeit nach 1950 handelt. Fehlerfreie Marken besitzen unverletztes Markenpapier, die Zähne sind vollständig und unbeschädigt, die Farben sind frisch und die Marken weisen grundsätzlich keine Verschmutzungen oder Verfärbungen auf. Bei postfrischen Marken sollten Sie darauf achten, dass das Originalgummi unverletzt und frei von Schmutz, Fingerabdrücken oder ähnlichen Beeinträchtigungen ist. Abgestempelte Marken verfügen im Idealfall über einen sauberen Stempel, der im besten Fall zeitnah am Ausgabedatum der Marke liegt. Zudem sollte der Stempel die Marke verschönern und nicht verunzieren. Marken aus den Jahren vor 1950 müssen etwas anders bewertet werden, da gerade in schlechteren Zeiten, wie Kriegszeiten, die Papierqualität von nicht so guter Qualität war und der Sammler diesbezüglich Abstriche machen muss.

So gehen Sie mit Briefmarken korrekt um

Der Umgang vor allem mit postfrischen Marken erfordert eine gewisse Sorgfalt, da die Marken in keinster Weise beschädigt werden dürfen. Fassen Sie druckfrische Briefmarken nie mit den Fingern an, sondern verwenden Sie dafür eine geeignete Pinzette. Zudem dürfen Sie solche Marken nicht mit Klebefalzen festmachen, und Sie sollten Ihre Sammlung immer trocken aufbewahren. Bei einer Beschädigung des Gummis gelten postfrische Marken nur noch als ungebraucht und verlieren erheblich an Wert.

Grundsätzliches zur Anlage und Aufbewahrung Ihrer Sammlung

Es gibt teure Vordruckalben und einfache Einsteckalben. Für den Einsteiger lohnt sich die Anschaffung eines Vordruckalbums meist nicht, da das dafür investierte Geld zunächst besser in die Anlage der Briefmarkensammlung gesteckt werden sollte. Was nützt Ihnen ein teures Vordruckalbum im Wert von rund 500 Euro, wenn Sie danach kaum noch Geld für die gerade angebotene neue Motorradbriefmarke oder die neue Ausgabe an Raumfahrtbriefmarken zur Verfügung haben? Beginnen Sie also erst einmal damit, sich eine Ihren Wünschen und Neigungen entsprechende kleine, aber feine Sammlung an Briefmarken aus dem Bereich „Transport und Verkehr“ anzulegen. Diese können Sie in günstigen Einsteckalben hervorragend unterbringen und großzügig platzieren, was Ihnen auch dabei hilft, die Übersicht zu behalten. Achten Sie bei der Auswahl eines geeigneten Einsteckalbums darauf, dass Sie eine Plastikfolie ohne Weichmacher erhalten, da diese das Markenpapier negativ verändern können.

Für den ersten Überblick – der Katalog

Um eine erste Übersicht über den Wert und die Art der gesammelten Briefmarken zu erhalten, sollten Sie sich zunächst einen guten Briefmarkenkatalog zulegen. Der Katalog hilft Ihnen dabei, die Briefmarken zu entdecken, die für Sie interessant sind. So können Sie beispielsweise als Fan von Motivbriefmarken aus dem Bereich der Schiffe erst einmal einen Überblick erhalten, welche Marken erhältlich sind und zu welchem Wert sie gehandelt werden.

Tipps zum Kauf von Gleichgesinnten

Wenn Sie Briefmarken kaufen möchten, sollten Sie eine gewisse Grundkenntnis von der Materie haben. Diese Kenntnisse können Sie aus Katalogen und Büchern beziehen, oder indem Sie mit Profis sprechen und sich Tipps holen.

Teure Briefmarken zum Spottpreis

Kein seriöser Sammler oder Händler bietet Ihnen eine teure und seltene Schiffsbriefmarke mit Sonderstempel deutlich unter Preis an. Seien Sie lieber vorsichtig und zweifeln Sie lieber daran, auf diese Art und Weise ein Schnäppchen zu machen – am Ende haben Sie sonst das Nachsehen.

Fazit

Die zuvor genannten Tipps gelten für Sammler von Briefmarken aus dem Bereich „Verkehr und Transport“, sind aber in vielen Bereichen auch generell für Briefmarkensammler gültig. Wenn Sie diese Anregungen berücksichtigen und sich zudem grundsätzliche Kenntnisse über das Sammeln von Briefmarken aneignen, werden Sie viel Freude an Ihrem Hobby haben. Zu finden sind eine große Auswahl an Briefmarken aller Art:  Marken mit Motiven aus allen Bereichen, spezielle Stempel und Sonderausgaben und Marken aus bestimmten Zeitabschnitten und Ländern warten darauf, in Ihre Sammlung einzugehen. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden