Strickkleider & Co: So kombinieren Sie Ihr Kleid aus Strick stilsicher

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Strickkleider & Co: So kombinieren Sie Ihr Kleid aus Strick stilsicher

Das Strickkleid ist das Kleidungsstück, das Sie nicht nur in den kalten Wintermonaten, sondern auch an kühlen Sommerabenden figurbetont, feminin und komfortabel kleidet. Der Trend für die Strickkleider hält bereits seit Jahren an und ist an keiner modebewussten Frau vorbeigegangen. Stilsicher kombiniert zaubert das schmeichelnde Kleidungsstück zu jeder Tageszeit und allen Anlässen ein perfektes Outfit.

Ein stilvoller Auftritt hängt von der passenden Schnittform des Kleides ab sowie der Farbe und der geschmackvollen Kombination mit anderen Kleidungsstücken und Accessoires. Bei den Strickkleidern lassen die Modemacher in den Fragen der Schnittform und des Designs keine Wünsche offen. Ob fein- oder grobmaschig, kurz oder lang, bunt gemustert oder in einer der trendigen Unifarben - Frauen jedes Alters und jeder Figur werden bei den Strickkleidern fündig.

Eines haben die verschiedenen Strickkleider gemeinsam: den weichen und bequemen Tragekomfort. Der Strick passt sich Ihren Kurven an und liegt weich und warm auf der Haut. Besonders Strickkleider mit einem Cashmere-Anteil sind herausragend für ein wunderbares Tragegefühl. Bei der Vielfalt an Schnitten und Garnen finden auch Sie sicher Ihr neues Strickkleid.

Kombinieren Sie das Strickkleid zu einem Tagesoutfit

Für den Tag eignet sich ein kurzes Minikleid, das weit und leger geschnitten ist. Bei Ihrer Suche beachten Sie auch die Variationen des Strickkleides: Longshirts oder lange Pullover aus Strick. Das knielange Kleid darf gerne an den Kurven eng anliegen. Ein Rollkragen ist besonders für Frauen mit großer Oberweite, die ihre Kurven etwas kaschieren möchten, geeignet. Der kuschelige Kragen ist bereits ein Blickfang und braucht somit nur noch wenig Schmuck. Ist der Rollkragen eng anliegend und zurückhaltend, kann eine lange Kette mit einem hübschen Anhänger das Outfit aufregend gestalten. Besonders schick und modern wirken Schmuckstücke aus Leder, wenn sie mit feinem Strick kombiniert werden. Hier sind lange Ketten oder breite Armbänder aus Leder eine schöne Ergänzung des Looks. Als weiteres Accessoire passt eine große Handtasche, wie ein angesagter Shopper, hervorragend zu einer Einkaufstour am Tag.

Feminin und verspielt wirkt der V-Ausschnitt. Dazu darf gerne ein feines Tuch getragen werden. Der tiefe Ausschnitt wird dadurch umspielt und zum Teil verdeckt. Alternativ setzt eine Statementkette oder ein imposanter Anhänger an einer langen Kette die fraulichen Kurven in Szene.

Für das Tagesoutfit können Sie alle Maschenarten, Strick- und Farbmuster tragen. Passend ist das, was Ihnen steht und gefällt – die Hauptsache ist, dass Sie sich wohlfühlen. Schlanke Frauen können sehr gut grobmaschigen Strick tragen. Auch das klassische Zopfmuster trägt bei kleinen Größen kaum auf.

Schwarz macht schlank

Frauen mit einer kurvigen Figur schmeicheln feinmaschige Kleider und eventuelle Problemzonen lassen sich so geschickt kaschieren. Dabei lässt die Farbe Schwarz auch bei Strick um ein oder zwei Kleidergrößen schlanker wirken. Hingegen trägt dicke Wolle nur unnötig auf. Muster, die längs verlaufen, strecken von Kopf bis Fuß und setzen Sie vorteilhaft in Szene. Querstreifen sind eher für schlanke und große Frauen geeignet, da sie das Erscheinungsbild optisch in die Breite ziehen.

Unter einem kurzärmligen Kleid wärmt an den kühlen Tagen ein Langarmshirt. Mit den klassischen, gedeckten Farben wie Weiß, Grau oder Schwarz kann man in der Regel nichts falsch machen. Die schickere Variante ist die Kombination mit einer feinen Bluse. So wird das Outfit auch für das Büro tauglich.

Gürtel und Schuhe müssen passen

Betonen Sie Ihre Taille mit einem Ledergürtel. Besonders Damenkleider, die locker fallen und die Figur umspielen, werden mit einem Gürtel zu einem perfekten Outfit ergänzt.

Das Schuhwerk ist oft das Accessoire, das am Ende entscheidet, ob das ganze Outfit dem Anlass entsprechend ist. Ein kurzes Kleid sieht mit derben Boots locker und frech aus. Stiefel und Stiefelletten machen das ganze Auftreten eleganter. Ballerinas zaubern hingegen ein mädchenhaftes, junges Auftreten.

Leder oder Fell räumt mit Langeweile auf

Die Lederjacke oder eine kurze Jeansjacke lockert das strenge Image des Strickkleides auf und setzt sich gegen den Ruf des Strickes „altbacken" zu sein, durch. Zu der Lederjacke passen die derben Biker Boots. Mit der Jeansjacke können gut Stiefel oder Stiefelletten kombiniert werden.

Für den Touch 1960er Jahre sorgt die Fellweste, die den Kuschelfaktor noch einmal erhöht. Dazu kombinieren Sie flache Boots und einen langen Kordelgürtel aus Leder. Zur Ergänzung empfehlen sich schicke Armreifen und eine große Handtasche, die auf die Boots farblich abgestimmt ist.

Cardigans und Strickjacken lassen sich sehr schön mit Strickkleidern kombinieren. Sie sollten jedoch in derselben oder einer ähnlichen Strick- und Garnqualität sein. Sind die Materialunterschiede zu groß, verzichten Sie lieber auf die Kombination. Denn auch verschiedene Strick- und Maschenmuster können sich gegenseitig beißen.

Strumpfhosen, Leggings oder Overknees?

An den kalten Tagen werden Sie auf eine zusätzliche Beinkleidung kaum verzichten. Strumpfhosen und Leggins in unterschiedlichen Mustern, Farben und Materialien finden Sie schnell passend zum Strickkleid. Ob die Strümpfe auffällig oder zurückhaltend sind, hängt von dem Herzstück, dem Strickkleid, ab. Achten Sie auch hier, dass die verschiedenen Muster sich nicht gegenseitig im Weg stehen. Hat Ihr Kleid bereits ein auffälliges Strickmuster, so kombinieren Sie es mit einer schlichten musterlosen Strumpfhose. Ein etwas gewagtes Outfit ergibt sich aus der Kombination eines Minikleides und Overknees. Overknees sind Strümpfe, die über das Knie gehen und das Bein betonen. Diese dürfen natürlich auffällig bunt oder gemustert sein, insbesondere wenn das Kleid zurückhaltend ist und der Anlass es zulässt. Ansonsten liegen Sie immer mit der Entscheidung zu gedeckten Farben richtig, denn die Overknees an sich sind ein Hingucker. Zu Overknees passen Boots oder flache Stiefel immer gut.

Das Strickkleid in modernen bunten Farben

Ein Strickkleid in einer auffälligen, knalligen Farbe wie Rot oder in einem satten Grün lässt sich gut mit einer schwarzen Strumpfhose kombinieren. Zurückhaltender Schmuck und eine auf die Schuhe abgestimmte Handtasche halten sich im Hintergrund des Outfits und stellen das Kleid in den Blickpunkt. Lange Schals sowie die modernen Loopschals in einer Unifarbe sind frech und modern in der Kombination mit einem kurzen, bunten Strickkleid. Wild gemusterte Kleider in verschiedenen Farben benötigen nur noch wenige Accessoires. Hier gilt: Weniger ist mehr, denn sonst ist das Gesamtbild schnell überladen. Entweder gehen Sie auf Nummer sicher und wählen Ihre Schuhe, die Handtasche und die Jacke in schwarz oder Sie konzentrieren sich auf einen Farbton, der in dem Kleid vorkommt, und stimmen darauf Ihre Kombinationsstücke ab.

Peppen Sie das graue Strickkleid auf

Das klassisch graue oder schwarze Strickkleid ist mit einigen Farbakzenten schnell aufgepeppt. Eine farbige Strumpfhose, ein bunter Schal, sowie ein auffälliges Schmuckstück sind schnell aus dem Schrank herausgezaubert und schon sind Sie bereit für einen farbenfrohen Auftritt. Zu schwarz und grau lässt sich so gut wie jeder Farbton kombinieren. Führen Sie nicht zu viele Farben zusammen, um das harmonische Erscheinungsbild nicht zu verlieren. Für kalte Tage liegt es nahe, den Trend bunter Beinbekleidung auszuprobieren. Ob es eine Strumpfhose oder eine Leggins sein soll, ist eine Geschmacksfrage. Strumpfhosen mit einer Struktur oder farbige Leggins peppen ein schlichtes Strickkleid auf. Dazu können die Stulpen eine kuschelige Ergänzung für die kühle Winterzeit sein. Kurze Minikleider oder Tuniken werden auch mit einer engen Röhrenjeans zu einem frechen und jugendlichen Outfit kombiniert. Moderne Ankle Boots und klassische Stiefelletten mit einem hohen Absatz strecken das Bein.

Wer nicht mit vielen Farben experimentieren möchte, lockert bereits mit braunen Schuhen und einer dazu passenden Handtasche das gesamte Bild auf. Goldener Schmuck fällt schön auf und fließt in das gelbbraune Farbkonzept ein.

Das Strickkleid am Abend

Besonders elegant und edel ist das eng anliegende Maxistrickkleid. Gold- oder Silberschmuck kommt bei einem schwarzen, feinmaschigen Kleid hervorragend zur Geltung. Dazu passt ein Gürtel, der die Elemente des Schmuckes aufnimmt und tief auf der Hüfte sitzt. Die Feinstrumpfhose darf am Abend nicht fehlen, ob in Schwarz oder in Hautfarben bleibt Ihnen überlassen. Das Gesamtoutfit wird von einer Clutch und hochhackigen Schuhen abgerundet. Für die Wärme sorgt eine Stola oder ein fein gestrickter Schal, der locker um die Schultern liegt.

Ein kurzes Kleid mit einem feinen Ajourmuster kann besonders aufregend für den Abend sein. Kombiniert mit einer feinen Strumpfhose und schicken Pumps ist man im Handumdrehen anziehend angezogen. Ajourmuster finden sich in der Regel in feinen, leichten Kleidern, die auch für Sommerabende geeignet sind. Hier darf auf die Strumpfhose natürlich verzichtet werden. Sandalen mit einem hohen Absatz und auffälliger Schmuck zaubern das perfekte Outfit für den Abend.

Das Strickkleid kombiniert zu einem Business-Outfit

Strickkleider mit feinen Maschen sind sehr elegant und somit bestens für den Business-Auftritt geeignet. Gedeckte, klassische Farben wie Braun, Grau und Schwarz sind auch bei den Strickkleidern die Favoriten für den Büroalltag.

Der Blazer verleiht Seriosität und bei einer eng anliegenden, gut sitzenden Schnittform verlieren Sie trotzdem nichts von Ihrer Weiblichkeit. Wählen Sie den Blazer ebenfalls in einer gedeckten, jedoch nicht derselben Farbe wie Ihr Kleid aus. Ihr Bein wird mit einer Feinstrumpfhose und eleganten Pumps betont. Abhängig von dem Schnitt des Kleides, ist bei einem Business-Look auch ein Gürtel denkbar. Verzichten Sie aber auf auffällige Gürtelschnallen. Auch pompöser Schmuck ist für geschäftliche Treffen weniger angemessen. Greifen Sie lieber zu einigen Schmuckstücken in dezenter Ausführung. Für ein stilsicheres Auftreten im Büroalltag ist diese Wahl ausreichend. Als Metall eignet sich besonders gut Silber. Eine einzelne Kette oder ein paar schicker Ohrringe kann das Outfit für Ihren Business-Auftritt perfekt machen.

Anstatt des Blazers darf zum Strickkleid auch der klassische Mantel getragen werden. Achten Sie darauf, dass der Mantel mindestens so lang oder länger als das Kleid ist. Zu dem Mantel eignen sich elegante Lederstiefel, die mit der Business-Handtasche in Farbe und im Material harmonieren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden