So wählen Sie das richtige Shampoo für Ihren Haartyp

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

So wahlen Sie das richtige Shampoo fur Ihren Haartyp

Färben, Föhnen, Glätten, Wind und Wetter – so manches Haar rebelliert bei den täglichen Belastungen. Die richtige Haarpflege ist eine Wissenschaft für sich, denn Haar ist nicht gleich Haar. Verschiedene Haartypen stellen völlig unterschiedliche Anforderungen an die Pflege. Sieht man die unzähligen Angebote an Shampoos, Kuren und Ölen, ist guter Rat teuer du die Suche nach dem richtigen Produkt nicht selten eine Lebensaufgabe.


Haarpflege – das perfekte Shampoo für das eigene Haar finden

Auf der Suche nach dem richtigen Shampoo sollten Sie sich vorab drei Fragen beantworten: Wie ist Ihre Kopfhaut beschaffen? Welcher Haartyp sind Sie? Welches Ergebnis erhoffen Sie sich von Ihrem Shampoo? Besitzer feiner Haare suchen nach dem ultimativen Volumen-Kick, Menschen mit sprödem Haar nach ganz viel Pflege, Träger colorierten Haares nach intensivem Farbschutz und Schuppengeplagte nach einer milden Lösung. Wer unsicher ist, welches Shampoo das richtige ist, greift oft zu einem Produkt für normales Haar, in der Annahme damit nicht viel falsch machen zu können. Dabei haben die wenigsten wirklich „normales“ Haar. Ein Shampoo sollte auf die Bedürfnisse von Kopfhaut und Haaren abgestimmt sein.

 

Fettiges Haar – mit der richtigen Pflege die Kopfhaut beruhigen

Die Ursache für fettiges Haar sind die Talgdrüsen der Kopfhaut, die zu viel Fett produzieren. Häufigeres Waschen ist bei diesem Haartyp der falsche Weg, denn das regt die Talgproduktion weiter an. Besser ist es da, ein spezielles Shampoo für schnell fettendes Haar zu wählen. Shampoos mit Salbei, Melisse oder Brennnesselshampoos bringen die Kopfhaut wieder ins Gleichgewicht. Wer zusätzlich mit Schuppen zu kämpfen hat, sollte ein mildes Anti-Schuppen-Shampoo verwenden, das zusätzlich pflegt. Zudem kann es helfen, mit einer Bürste aus Naturborsten zu kämmen. Dabei sollten Sie nicht zu häufig über die Kopfhaut bürsten, denn das regt die Talgproduktion erneut an.

 

Trocknes, beanspruchtes und sprödes Haar braucht intensive Pflege und Feuchtigkeit

Strohiges Haar sieht glanzlos aus, wird schnell brüchig und stumpf. Von Natur aus trockenes Haar wird oft durch heißes Föhnen, Glätten oder Färben zusätzlich geschädigt und braucht dann eine Auszeit mit viel Pflege. Ein Shampoo für geschädigtes Haar mit Ölen, Panthenol oder Glycerin sollte die Basis sein. Zusätzlich hilft hin und wieder eine Intensivkur oder Haarmaske, die geschädigte Struktur zu reparieren. Wer trockenes Haar hat und trotzdem nicht auf das Glätten verzichten will, sollte auf ein Glätteisen mit Keramikbeschichtung zurückgreifen und immer einen guten Hitzeschutz verwenden.


Feines Haar – Volumen in plattes Haar zaubern

Feines Haar neigt dazu, kurz nach dem Stylen schon wieder platt herunterzuhängen. Ohne Sprungkraft wirkt es leblos und schlaff. Spezielle Volumenshampoos können das Haar beleben und Schwung in die Mähne bringen. Zusätzlich sind beim Styling ein guter Haartrockner und eine Rundbürste Gold wert. Föhnen Sie die Haare über die Rundbürsten und lassen Sie die Strähnen gut auskühlen. Ein Volumenspray in die Ansätze geben und schon hält die Frisur zuverlässig.

Neben der Wahl des richtigen Shampoos sind auch immer eine begleitende Pflegeserie und hochwertige Utensilien zur Verbesserung der Haarstruktur wichtig. Föhn, Bürsten und Pflegemittel ergänzen die Wirkung des Shampoos optimal.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden