Richtige Ringgröße bestimmen

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Tipps zur Bestimmung der Ringgröße

Damit der Ring einen sicheren Halt auf dem Finger hat, ist die richtige Ringgröße entscheidend. Ein Ring sollte immer gut passen. Erstens ist dies wichtig für den Tragekomfort, und zweitens können Sie ihn dann nicht so leicht verlieren. Daher sollten Sie vor einem Kauf stets die optimale Größe ermitteln. In Deutschland werden zwei unterschiedliche Größeneinheiten für Ringe verwendet. Als Ringgröße wird der innere Umfang (Umfanggrößen wie z. B. 48 – 55 – 64 usw.) oder aber der Innendurchmesser (Durchmessergrößen wie z. B. 14 – 16,5 – 18 – 22 usw.) des Ringes angegeben.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Maßermittlung mit Ring

Die einfachste Methode die Ringgröße zu ermitteln, ist, mit Hilfe eines Messschiebers den Innendurchmesser eines gut passenden Ringes zu messen. Haben Sie keinen Messschieber zur Hand, legen Sie den Ring einfach auf ein Lineal oder Maßband. Ermitteln Sie den Innendurchmesser in Millimeter und schon haben Sie Ihre individuelle Ringgröße. (Umrechnungsformel s. unten)

Maßermittlung ohne Ring

Der Fingerumfang = Ringinnenumfang ist weitaus genauer als das Maß des Innendurchmessers. Um eine möglichst genaue Ringgröße ohne vorhandenen Ring zu ermitteln, messen Sie bitte mit einer Schnur den Umfang Ihres Fingers an der Stelle, an der Sie den Ring tragen möchten. Alternativ dazu können Sie auch einen Papierstreifen oder ein Geschenkband eng um Ihren Fingerknöchel wickeln. Markieren Sie die Stelle an der sich das Papier oder Band trifft. Anschließend rollen Sie das Band ab und messen mit einem Lineal den Abstand von Anfang bis Markierung nach. So erhalten Sie den inneren Umfang in mm. Es ist aber unbedingt darauf zu achten, dass der Streifen bzw. Faden problemlos über den Fingerknöchel rutscht, denn oftmals sind diese breiter als die Fingerwurzel.

Folgendes sollten Sie unbedingt beachten:

• Die Finger der rechten und linken Hand haben häufig unterschiedliche Ringgrößen, deshalb sollten Sie auch genau den Finger messen, an dem Sie den Ring tragen möchten.

• Im Verlauf des Tages ändert sich die Ringgröße. Finger sind abends meist dicker als morgens.

• Im Laufe des Lebens kann sich die Ringgröße auch ändern. Verlassen Sie sich deshalb möglichst nicht auf eine vor langer Zeit ermittelte Größe.

• Im Sommer sind Finger gewöhnlich meist dicker als im Winter. Je höher die Temperatur, desto dicker die Finger.

• Schwangerschaften, Diäten und Krankheiten können einen nicht zu vernachlässigenden Einfluss auf die Ringgröße haben.

• Breite Ringe sollten meist etwas größer sein als schmale Ringe.

Umrechnungsformel und –tabelle

  1. Ring– ⁄ Fingerumfang = Innendurchmesser x 3,14
  2. Innendurchmesser = Fingerumfang x 0,318
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden