Reparatur Wartungsarbeiten Pflege Reinigung Beispiel Krups Siebträger Espressomaschine

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wartungsarbeiten Pflege Reinigung Beispiel Krups Siebträger Espressomaschine




Der Wassertank sollte täglich ausgespült und mit frischem Wasser gefüllt werden. Füllen Sie ausschließlich frisches, kaltes Wasser nach. Nie mit Milch, kohlensäurehaltigem Mineralwasser oder anderen Flüssigkeiten auffüllen.







Kaffee Siebträger und Espresso Sieb täglich leeren und ausspülen, um Schimmelbildung zu vermeiden. Nicht in der Maschine lassen. Der Kaffee Überlauf Abtropfroste, darunter ist die Auffangschublade für Kaffee Espresso sollte einmal täglich herausgenommen und mit einer Bürste und Wasser gereinigt werden.

Die Brühgruppe Heizgruppe ist das Herzstück eines jeder Espresso Maschine; durch sie geht der Espresso vom gemahlenen Kaffee aus der Kaffeemühle bis hin zum Auslauf über den Siebträger seinen Weg in die Espresso Tasse. Dabei können sich feinste Mengen vom Kaffeemehl im Sieb hängen bleiben und Ölrückstände absetzen, die zum einen den Geschmack verschlechtern aber auch zu mechanischen Störungen der Maschine führen können. Schließlich diese Ablagerungen bisweilen auch Schimmelbildung.


Ausbau des Brühsieb mit Lippendichtung ( Aus der Maschine Herausschrauben )
















Brühsieb mit der Lippendichtung ( Aus der Maschine Herausgeschraubt )



Entkalken mit Essig Essenz 25 % aus den Lebensmittel Bereichen










Je nach Kalkgehalt des verwendeten Trinkwassers und Nutzungsintensität bilden sich Kalkablagerungen in den wasserführenden Leitungen der Espressomaschine, diese können nach einiger Zeit sogar das Material angreifen (Lochfraß). Hiervon sind besonders die Heizelemente betroffen. Je verkalkter sie sind, desto schlechter können sie Ihre Wärme abgeben; das führt zu einer verlängerten Brühzeit und damit zu schlechterer Espressoqualität. Ein wichtiger Indikator für Kalkablagerungen ist die ungenügende Wartung der Maschine.

Regelmäßig durchgeführte Entkalkungen alle 1 bis 3 Monate sorgen für hohe Funktionstüchtigkeit

 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden